Gamescom 2018 – Neue Energie für die Gaming-Welt

        Gamescom 2018    

Das wichtigste Internationale Gaming-Event ist leider schon vorbei. Macht nichts, denn neben der E3 gibt es ja auch noch die Gamescom. Das Jahr 2018 bringt uns Titel der feinsten Sorte. Wir waren für dich auf der Gamescom 2018 und haben unsere persönlichen Highlights zusammengefasst.

Die Blockbuster

Jeder liebt sie, keiner kann sie sich leisten: Tripple A Titel. Wir wurden vor allem von Black Ops IV positiv überrascht. Das Gameplay fühlt sich seit Jahren wieder gut an. Der vierte Ableger der Black Ops-Reihe wird wieder richtig gut. Wir haben so etwas ähnliches wie „King of the Hill“ gespielt. Es gab aber zwei Punkte und eine Angreifer- und Verteidigerseite. Der Multiplayer-Ego-Shooter erscheint am 12. Oktober. Nachdem wir unsere Gegner 3-0 geklatscht hatten, ging es zu Forza.

Auch hier haben wir den vierten Teil der Horizon Serie des beliebten Rennspiels Forza Horizon 4 getestet. Beim Anzocken ist uns die Luke offen gestanden. Sweet Baby Jesus! Sieht dieses Spiel geil aus! Es bleibt beim Linksverkehr, denn der Schauplatz ist das wunderschöne Großbritannien. In Horizon 3 konntest du noch durch die Wüste Australiens donnern. Mit 4k und UHD ist Horizon 4 ein echtes Juwel für die Augen. Über 450 Autos warten darauf, von dir eingesammelt zu werden. Du wirst eine aktive Internetverbindung brauchen, um auf den Server zu kommen. Dort werden auch andere Spieler mit dir die Motoren aufheulen lassen. Mit der Zeit ändert sich auch die Jahreszeit der Spielwelt. Das wird für alle Spieler einheitlich angezeigt.

Overwatch Gamescom

Overwatch war auch vertreten. Die neue Map „Busan“ war zum Anspielen verfügbar. Die neue King of the Hill Map bringt ein paar neue Features ins Gameplay. Zum Beispiel gibt es auf einem der Punkte dynamische Kartenelemente, die dir und deinem Team mehr Deckung im Gefecht und somit extra Schutz bieten. Die Karte repräsentiert außerdem die Heimat des Charakters „D.Va“. Der neue Cinematic „Shooting Star“ handelt ebenfalls von ihr.

Zeit für die Mittagspause, ab zum Außenbereich und vor die Red Bull-Bühne gesetzt. Dort wurde mit zwei Entwicklern ein Interview über Cyberpunk 2077 gehalten. Angeblich ist dieses bereits intern komplett spielbar. Bis 2077 wird es also zum Glück nicht dauern. Zwei der Entwickler haben auf der Bühne unter anderem darüber geredet, wie sie zum Studio gekommen sind, was sie dort machen und natürlich auch das ein oder andere Detail verraten.

Beispielsweise haben Nebenquests Einfluss auf das Geschehen in der Hauptquest.

Der Bethesda-Knaller des Jahres darf nicht fehlen. Im offiziellen Gamescom Trailer für Fallout 76 wird der Basisbau umworben. Das Feature wird einer der grundlegenden Bestandteile des Always-On-RPGs. Es gilt das verdammt nochmal beste Land der Erde zu rehabilitieren. Mit deiner „Construction (((and))) Assembling Mobile Platform (kurz: C.A.M.P.)“ kannst du deine gesamte Behausung auch auf einen Streich umstellen. Good Ol’ West Virginia wird der Schauplatz des post-apokalyptischen Wahnsinns. Und immer daran denken: „Der Kapitalismus ist das einzige, was uns vor dem Kommunismus bewahrt.“ You Will Emerge!

J-Games: kurz und knapp

One Piece World Seeker kommt als allererstes Open-World One Piece Spiel auf den Markt. Damit setzt es einen Meilenstein in der Geschichte der Serie. Auf der Messe zu spielen gab es den Hauptcharakter Ruffy. Ein mutiger Schritt in die richtige Richtung. Das Beat ´em up Arenaspiel Jump Force vereint Anime-Ikonen in einem einzigen Fighter Spiel. So kannst du z. B. Kämpfe zwischen Team eins: Goku, Zoro und Naruto vs. Team zwei: Aizen, Frieza und Blackbeard spielen, die so nie in den Animes vorkommen würden. My Hero One’s Justice ist das erste Spiel zum sehr beliebten Anime “My Hero Academia” und genau wie Jump Force ist es ebenfalls ein Arena-Beat ‘em up.

Gamescom 2018

Cosplay-Village und Merch

Es werden zahllose Arbeitsstunden investiert und Nächte am Arbeitstisch durchgemacht, nur damit auf der Kölnmesse die Lichter mal wieder aus sind. Im Cosplay Village sah es dunkler aus, als in der momentanen Karriere von Kevin Spacey. Die Cosplays an sich waren dieses Jahr aber genauso schön, wie all die Jahre zuvor. Ben Bergmann, alias „Maul Cosplay“ und seine Frau Maja haben ein Live-Q&A auf der Bühne gegeben und Fragen des Publikums beantwortet.

Im Merchandise-Areal konntest du dir T-Shirts für den Rest deines Lebens kaufen. Eine ganze Halle wurde nämlich nur für Fanartikel verwendet. Das von den Veranstaltern zur Verfügung gestellte Merch für die Gamescom 2018 kannst du noch für kurze Zeit im offiziellen Store erwerben. Neben T-Shirts, Tassen und Dog-Tags gab es aber auch den ein oder anderen Künstler, der seine Werke zum Kauf ausgestellt hat. Zum einen sind dies aus Spielen nachgezeichnete Werke. Zum anderen gab es aber auch Austeller, die ihre eigenen Kreationen ausgestellt haben.

Gamescom Roboter

Organisation

Wir wollen hier gar nicht am Sicherheitspersonal oder der generellen Aufteilung der Hallen rummeckern. Das war nämlich beides super. Nur wird es so langsam aber sicher ganz schön voll auf der Gamescom. 2018 war gefühlt das vollste Jahr der Messe. Schon am Mittwoch waren alle Schlangen riesig und die Gänge überfüllt, obwohl dieses Jahr nur drei Bundesländer Sommerferien hatten. 2019 sieht es mit der Ferienaufteilung genauso aus wie dieses Jahr: Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen haben frei.

Vielleicht findet die Gamescom 2020 aber gar nicht mehr in Köln statt, denn der aktuelle Vertrag läuft aus. Im Gespräch für einen geeigneten Standort steht Hannover, Heimatort des größten Messegeländes der Welt, mit 496.000 qm. Das wäre fast doppelt so groß wie die Messe in Köln.

Gamescom 2018
 

Fotos: AJOURE´ Redaktion / Leon Kroll

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.