Watch Together

Die aktuelle Situation verlangt viel von den Menschen ab. Durch die derzeitige Pandemie müssen viele Menschen zu Hause bleiben, um sich selbst und andere zu schützen. Doch das Verlangen nach sozialer Interaktion ist ein menschliches Grundbedürfnis und so sind dieser besonderen Zeit Alternativen gefragt. Die Zusatzfunktion Watch Together wurde vor Kurzem im Messenger des sozialen Netzwerks Facebook implementiert und soll es den Menschen ermöglichen, eine Art digitalen Filmabend veranstalten können.

Angeblich sollen über den Facebook-Messenger täglich bis zu 150 Millionen Videoanrufe getätigt und 200 Millionen Videoclips verschickt werden.

Wenn man sich diese Zahlen also genauer ansieht, dann scheint die Watch Together-Funktion die perfekte Lösung für die derzeitige Situation zu sein.

Was genau Watch Together ist, wie es funktioniert und wie du die Funktion am besten nutzen kannst, erklären wir dir im folgenden Beitrag.

Was ist Watch Together genau?

Nicht nur durch die derzeitige Pandemie sind Videokonferenzen zu einem essenziellen Teil unseres Lebens geworden. Dies betrifft nicht nur die Arbeitswelt, sondern auch dein privates Leben.

Denn das Treffen mit mehreren Menschen gestaltet sich aktuell schwierig. Stattdessen kommunizieren viele Menschen über Videoportale wie Zoom oder Skype, um so den Kontakt aufrechtzuerhalten.

Hier haben sich nun die Facebook-Entwickler eine tolle Funktion ausgedacht, welche auch im Messenger von Facebook implementiert wurde: Das sogenannte Watch Together oder auf anderen Plattformen auch Watch Party genannt.

Grob zusammengefasst handelt es sich bei Watch Together um eine Art digitaler Filmabend. Wenn du einen Videogruppenchat im Messenger von Facebook eröffnet hast, kannst du die Funktion aktivieren.

Im Anschluss wird der gewünschte Videoclip abgespielt, den alle Gruppenteilnehmer verfolgen und sich gleichzeitig dabei sehen können.

Jetzt lesen:  So kannst du dein iPhone-Display schnell und günstig reparieren lassen

So kannst du mit den Teilnehmern des Chats interagieren und ihr könnt euch über die Geschehnisse im Video austauschen.

Die perfekte Lösung für kreative Menschen

Besonders eine Personengruppe profitiert besonders von dieser Funktion. Musiker können beispielsweise über den Messenger ihre neuesten Musikstücke präsentieren und erhalten somit live Reaktionen darauf.

Ein normaler Video-Call über den Messenger erlaubt es, bis zu acht Personen gleichzeitig ein Video oder ein Musikstück vorzuspielen.

Sollte eine größere Personengruppe geplant sein, eignet sich alternativ dazu der sogenannte Messenger-Room. Dieser bietet sogar Platz für bis zu 50 Personen, welche alle gleichzeitig das jeweilige Video sehen können.

Somit eignet sich die Watch Together-Funktion perfekt dazu, um die Premiere eines neuen Musikvideos oder Ähnlichem virtuell zu feiern oder um eben dieses seinen treuen Fans vorzuspielen und die erste Reaktion direkt zu beobachten.

Doch nicht nur für Musiker ist diese Funktion mit einem großen Mehrwert verbunden. Es können über die Messenger-Rooms zum Beispiel auch gemeinsame Workouts realisiert werden.

Dies ist besonders für Fitnesstrainer interessant, da diese in der aktuellen Situation sehr eingeschränkt sind. Über den Messenger ist das gemeinsame Workout mit mehreren Personen problemlos möglich – und das sogar von zu Hause aus.

Äußerst beliebt bei jungen Menschen

Die Watch Together-Funktion ist bereits seit Beginn der Pandemie äußerst beliebt bei jüngeren Teilnehmern. Streamingdienste wie Hulu, Netflix und Disney + haben diese Funktion schon Anfang 2020 implementiert und trafen damit auf großen Zuspruch.

Die Vorteile im Vergleich zum Facebook-Messenger sind dabei klar. Die Streaminganbieter verfügen hier über eine deutlich größere Auswahl an Serien und Filmen.

Jetzt lesen:  Der neue 2+2 Sitzer Evora Sport 410: Ein Lotus bleibt ein Lotus

Zudem ist die Funktion auch auf dem Fernseher nutzbar, während sich die Funktion beim Messenger nur auf dem Smartphone nutzen lässt.

Dies tut der wachsenden Beleibtheit beim Messenger jedoch keinen Abbruch. Hier ist lediglich zu beobachten, dass sich die Zielgruppe eher auf jüngere Personen beschränkt.

Diese Tatsache resultiert daraus, dass die meisten jüngeren Menschen keinen eigenen Laptop oder Computer besitzen und die kurzen Clips auf Facebook sowieso auf ihrem Smartphone konsumieren.

Dementsprechend nutzen auch deutlich mehr jüngere Menschen die Watch Together-Funktion des Messengers.

Wie funktioniert Watch Together auf dem Messenger?

Als Erstes musst du dir die aktuelle Version des Messengers herunterladen oder diesen aktualisieren.

Da die Watch Together-Funktion erst seit kurzem verfügbar ist, ist das erforderlich. Im Anschluss öffnest du einen normalen Video-Call mit deinen Freunden.

Solltest du mehr als die zugelassenen acht Personen bei deinem Video-Call benötigen, kannst du einen Messenger Room eröffnen. Hier können, wie bereits genannt, bis zu 50 Personen teilnehmen.

Indem du nach oben wischst (Swipe Up), startest du die Watch Together-Funktion. Dort werden dir zuerst einige Vorschläge an Videos angeboten, welche du mit deiner Konferenz zusammen schauen kannst.

Die Videos sind in Kategorien geordnet, aus denen ihr euch dann das entsprechende Video aussuchen könnt. Zusätzlich werden auch selbst hochgeladene Videos und Clips, welche du dir bereits angesehen hast, angezeigt.

Watch Together gibt jedem User dieselben Zugangsberechtigungen. Es gibt also nicht nur einen Host, welcher entscheidet, was für ein Video geschaut wird, sondern alle haben dieselben Berechtigungen und können frei entscheiden, welches Video geschaut werden soll.

Jetzt lesen:  My Cloud: So schützt du dich vor Datenverlust

Jeder aus der sogenannten Watch Party kann den laufenden Clip also unterbrechen, pausieren oder vor- und zurückspulen.

Eine sehr schöne Funktion in der aktuellen Situation

Mit Watch Together geht Facebook ebenfalls auf den aktuellen Hype rund um die Watch Partys ein.

Die Funktion im Messenger ist eine schöne Ergänzung, um sich mit seinen Freunden zu vernetzen, auch wenn diese nicht persönlich vor Ort sind.

Das soziale Netzwerk Facebook bietet mittlerweile eine recht stattliche Sammlung an verschiedenen Clips, welche sich nicht vor Videogiganten wie YouTube verstecken muss.

Dementsprechend hast du genug Material, damit dir und deinen Freunden nicht langweilig wird.

Solltest du aber einen gemeinsamen Filmabend geplant haben, greif lieber auf die Watch Party Funktion von einem der Streaminganbieter wie Netflix und Co. zurück.

Netflix Party (jetzt Teleparty)

Amazon Watch Party

Watch2Gether (Original)

Watch Together eignet sich wirklich nur für das gemeinsame Schauen von kleineren Videoausschnitten. Jedoch ist der Nutzen vor allem für Menschen aus dem kreativen Bereich immens. Deshalb ist die Funktion zusammenfassend eine tolle und runde Sache, welche einige Vorteile und viel Spaß bietet.

 

Bilder: Facebook Messenger