Wie rauche ich eine Shisha? Schritt für Schritt einfach erklärt

In einer Shisha wird unterschiedlicher und zumeist aromatisierter Tabak geraucht. Hierbei kommen unterschiedliche Techniken zum Einsatz. Unser Ratgeber zeigt dir Schritt für Schritt, wie die Shisha zusammengebaut und geraucht wird.

1. Schritt: Befüllen der Bowl

Zunächst wird die zumeist aus Glas bestehende Bowl mit Leitungswasser befüllt. Manchmal werden auch noch bestimmte andere Flüssigkeiten untergemischt wie Milch oder Tee. Ob auch dir das schmeckt, solltest du einfach einmal ausprobieren. Allerdings ist hierbei auch immer Vorsicht geboten. Denn längst nicht jede Flüssigkeit eignet sich für diese Zwecke oder hat irgendwelche Vorteile. Zudem schäumt Milch beim Rauchen recht schnell auf. Daher solltest du sie nur in geringen Mengen in das Wasser geben, wie zum Beispiel im Verhältnis 1:4.

Beim Befüllen der Bowl kannst du dich an einer Faustregel orientieren. Diese besagt, dass du immer nur so viel Wasser einfüllst, bis die Rauchsäule höchstens zwei Zentimeter in diese eintaucht.

2. Schritt: Schlauch aufstecken

Nun steckst du den Schlauch samt Gummidichtung auf die Rauchsäule. Hierfür hat jede Shisha eine separate Öffnung. Wichtig ist, dass der Schlauch wie auch die Rauchsäule anschließend luftdicht verschlossen sind. Ob das wirklich der Fall ist, lässt sich testen, indem die oberste Öffnung zugehalten und durch Ersteren geblasen wird. Hierbei darf keine Luft entweichen. Wenn das der Fall ist, sind beide Komponenten fest versiegelt und einsatzbereit.

3. Schritt: Kohleteller und Kopfadapter anbringen

Im nächsten Schritt werden der Kohleteller und der Kopfadapter an den passenden Stellen an der Rauchsäule angebracht. Dieser Schritt sollte unbedingt durchgeführt werden, da sonst Brandgefahr bestehen würde. Der Kohleteller fängt die glühende Kohle auf, wenn sie einmal vom Shishakopf fällt und verhindert so, dass sie auf den Boden gelangt. Zudem kannst du ihn auch dafür verwenden, um sie von überschüssiger Asche zu befreien. Setze ihn auf die Rauchsäule und stecke auf ihn den Kohleadapter.

Jetzt lesen:  King Arthur: Legend of the Sword - Filmkritik & Trailer

4. Schritt: Den Tabakkopf befüllen

Jetzt nimmst du den Tabak, zupfst ihn ein wenig auseinander und gibst ihn dann in den Tabakkopf. Wichtig ist, dass er locker und flockig in diesem liegt und nicht festgedrückt wird. Der Tabakkopf sollte anschließend circa zu 2/3 voll sein. Mittlerweile sind viele verschiedene Shishaköpfe auf dem Markt erhältlich. Achte daher darauf, dass du ein Modell wählst, das perfekt zu deiner Shisha passt.

5. Schritt: Alufolie oder Kaminaufsatz vorbereiten

Wenn du den Kopf befüllt hast, spannst du Alufolie darüber. Doch zuvor teilst du dieses, sodass zwei Lagen entstehen. Dann kannst du es über den Kopf spannen und anschließend unten festwickeln. Solltest du dagegen einen Kaminaufsatz verwenden, brauchst du keine Alufolie verwenden. Denn diesen setzt du ganz einfach auf den Shishakopf und drückst ihn dann ein wenig an.

6. Schritt: Löcher

Wenn du im letzten Schritt Alufolie verwendet hast, stichst du nun mit einer Nadel oder einem ähnlichen Gegenstand viele kleine Löcher in diese. Sie sollten über den kompletten Kopf verteilt sein.

7. Schritt: Die Kohle anzünden

Nun nimmst du mit einer Zange ein Stück Kohle auf und zündest dieses mit einem Feuerzeug oder einem langen Streichholz an. Um es schnell zum Glühen zu bringen, kannst du dabei leicht pusten, wie es auch bei der Holzkohle in einem Grill gemacht wird. Wenn das Stück komplett durchgeglüht ist, kannst du es auf den Tabakkopf legen. Mit hochwertigem Shisha Kohleanzünder geht das relativ fix.

Jetzt ist deine Shisha bereit und du kannst sie rauchen. Auch dabei gilt es, auf einige Punkte zu achten:

Jetzt lesen:  Todmüde am Morgen? 8 Tipps, wie du leichter aufstehen kannst

8. Schritt: Richtig rauchen

Gerade dann, wenn du zum ersten Mal oder einfach nur selten Shisha rauchst, solltest du die Luft sanft und mit einer gleichmäßigen Atemgeschwindigkeit ziehen. Denn wenn du zu stark inhalieren würdest, könnte die Pfeife überhitzen und es würde ein verbranntes Aroma entstehen. Um das zu verhindern, solltest du am Anfang nach jedem Zug ein bis zwei Minuten warten und erst dann erneut ziehen.

9. Schritt: Trinke genug

Bevor du die Shisha rauchst, solltest du ein großes Glas Wasser trinken. Auch währenddessen sollte immer ein Getränk bereitstehen. Denn so kannst du zwischendurch dafür sorgen, dass dein Mund feucht bleibt und du das Aroma besser schmeckst. Neben Wasser eignet sich übrigens auch Kräutertee.

 

Foto: ANR Production / stock.adobe.com