Was macht eine glückliche Beziehung aus?

Für viele von uns ist eine glückliche Beziehung für ein erfüllendes Leben unerlässlich. Aber nicht jedem ist es vergönnt, einen Partner zu finden, mit dem man eine harmonische Beziehung führen kann. Aber was macht eine wirklich glückliche Beziehung aus und wie kannst du so eine Beziehung führen?

Du kannst auch zurückstecken – sie wird es dir danken

Zuerst ist in einer neuen Beziehung alles aufregend, die neue Partnerin erscheint absolut positiv und scheint perfekt zu sein. Im Laufe der Zeit verfärbt sich die rosarote Brille aber wieder und der Partner wird als das gesehen, was er ist: ein ganz normaler Mensch mit Ecken und Kanten. Dann kommt die Partnerschaft in die maßgebliche Phase, denn nun entscheidet sich, ob du mit der Frau länger zusammenbleiben kannst und willst.

Glückliche Paare gehen Kompromisse ein. Oftmals handeln wir so wie sie es möchte, nur um des lieben Friedens willen. Das muss nicht unbedingt schlecht sein und ist gar nicht so ein verkehrter Beziehungstipp. Du solltest dir bewusst sein, was dir selbst wichtig ist und in welchen Bereichen du willens bist, zurückzustecken. Es gibt viele Dinge, bei denen es gar nicht so schlimm ist, einfach zu tun, was die Frau möchte. Das ist eines der Geheimnisse glücklicher Beziehungen.

Wähle deine Partnerin mit Bedacht

Wer genaue Vorstellungen hat von einer glücklichen Beziehung und keine Kompromisse eingehen möchte, der muss bei der Wahl der Partnerin genau hinsehen. Du solltest keine Frau wählen, die komplett andere Vorstellungen vom Leben und der Partnerschaft hat als du. Sonst wird es immer Streitereien, Probleme und Unzufriedenheit geben. Für solche Typen gilt das Motto: „Gleich und gleich gesellt sich gern.“

Jetzt lesen:  Roman Weidenfeller ganz persönlich Im Interview

Ein weiteres Geheimnis glücklicher Beziehungen ist es eben, den anderen nicht verändern zu wollen und ihn so zu akzeptieren, wie er ist. Wer aber keine Kompromisse eingehen möchte, der sollte der Harmonie zuliebe immer eine Partnerin mit gleichen Vorstellungen vom Leben suchen.

Zeit gemeinsam verbringen, aber auch eigenen Interessen pflegen

Nichts ist langweiliger, als jeden Tag viel Zeit gemeinsam mit den gleichen Sachen zu verbringen. Am Beginn einer Beziehung ist alles neu, aber nach einer gewissen Zeit hat man sich in- und auswendig kennengelernt und dann sollten auch wieder Freunde, Sport und eigenen Interessen in den Vordergrund treten. Ihr solltet euch gegenseitig so viel Freiraum geben, dass jeder noch sein eigenes Leben leben kann.

Auf der anderen Seite sollte die Zeit zu zweit aber auch genossen und schöne Erlebnisse geplant werden. Natürlich kann das auch ab und an nur heißen, zusammen mit Bier und Chips auf Netflix eine Serie anzusehen. Nur sollte es eben nicht immer so sein. Gemeinsame Erlebnisse machen in längeren Beziehungen nämlich den gewissen Reiz aus.

Halte die Leidenschaft am Kochen

Glückliche Paare haben auch nach vielen Jahren noch Sex miteinander. Bei vielen nimmt die Lust und Leidenschaft im Laufe der Jahre ab, dann kann es schon etwas Arbeit sein, den Sex nicht völlig aus den Augen zu verlieren. Gerade wenn man zusammen wohnt, viel Stress hat und der andere immer da ist, nimmt die Lust rapide ab. Auch wenn du nicht immer Lust hast: Lass dich von deiner Partnerin animieren, die Lust stellt sich dann meist von alleine ein.

Jetzt lesen:  Wir testen den Philips 65OLED973 auf Herz und Nieren

Umgekehrt kannst du deine Partnerin zu einem schönen Essen einladen oder ihr eine wohlige Massage verpassen, auch dann kann die alte Leidenschaft das eine oder andere Mal wieder entflammt werden. Auch der Einsatz von Sextoys wie einem Dildo oder auch einfach mal einer Augenbinde bringt Abwechslung und neue Leidenschaft in euer Liebesleben. Und vielleicht entdeckt ihr dadurch ganz neue Seiten an euch.

Du willst eine glückliche Beziehung? Sei ehrlich und lüge nicht!

Schon so manche Beziehung wurde beendet, weil einer der Partner gelogen hat. Glückliche Paare sind ehrlich zueinander und lügen den anderen nicht an. Für viele Menschen ist eine Lüge mit einem Verrat gleichzusetzen, der nicht wieder gutzumachen ist. So schwer es auch fällt: Ehrlichkeit währt am längsten.

Nicht jedes Problem muss gelöst werden

Probleme und Streits gibt es in jeder Beziehung – wirklich in JEDER! Wichtig ist nur der Umgang damit. Wir Männer neigen oft dazu, den Streits aus dem Weg zu gehen und gar nichts mehr zu sagen. Was die Frauen dann regelmäßig auf die Palme bringt und sie noch wütender macht. Dann stellst du dich besser auf deine Partnerin ein und versuchst ihren Standpunkt zu verstehen. Glückliche Paare diskutieren Probleme erwachsen, schreien sich nicht an und geben nicht ausschließlich dem anderen die Schuld. Lass den anderen ausreden und fasse zusammen, wie du seine Aussagen verstanden hast. Oft hilft es auch, die Diskussion einvernehmlich auf später zu verschieben, wenn sich die Gemüter beruhigt haben.

Dennoch: Einige Probleme lassen sich nicht lösen, sie tauchen immer wieder auf. Wenn sonst alles gut läuft in der Beziehung, solltest du das Problem einfach akzeptieren und einsehen, dass es sich nicht lösen lässt. Ändere deine Einstellung zu dem Ärger und erkenne, dass du trotzdem eine schöne Beziehung führst.

Jetzt lesen:  Mit 19 Jahren Nachwuchsschauspieler - Langston Uibel

Kleine Aufmerksamkeiten erhalten die Liebe

Bringe deiner Partnerin doch einfach ab und an ein paar Blumen mit nach Hause. Natürlich nicht regelmäßig, denn alles, was wir immer wieder bekommen, wissen wir irgendwann gar nicht mehr zu schätzen. Auch mal etwas Süßes vom Einkauf mitbringen oder etwas Leckeres kaufen kann deine Partnerin glücklich machen. Sei kreativ und lass dir immer mal wieder etwas Neues einfallen, damit es in eurer Beziehung nicht langweilig wird. Sie wird die kleinen Aufmerksamkeiten sehr zu schätzen wissen, dabei kommt es gar nicht auf den Wert an, sondern einfach auf die Geste, dass du an sie denkst und sie in deinem Leben wertschätzt.

Mach ab und an etwas Verrücktes mit deinem Schatz

Nach und nach stellt sich Gewohnheit in der Beziehung aus und das Herzrasen beim Anblick des Partners bleibt aus. Das Herzrasen lässt sich aber ganz schnell wieder herstellen: Mit gemeinsamen Abenteuertrips. Egal ob Wildwasser-Rafting oder Fallschirmspringen: Zusammen Grenzen zu überwinden verbindet und verschafft zugleich spannende Erinnerungen. Wissenschaftliche Studien haben übrigens herausgefunden, dass der Partner durch solche aufregenden Abenteuer sogar wieder attraktiver erscheint. Und das ist doch ein guter Ansporn.

 

Foto: NDABCREATIVITY / stock.adobe.com