Die neuen Games im Mai 2020

Auch der Mai hält wieder jede Menge neuer Spiele-Highlights für dich parat. Unsere drei Favoriten stellen wir dir heute vor.

Die besten neuen Games im Mai:

The Elder Scrolls Online: Greymoor

Das Elder Scrolls Universum hat eines wirklich zur Genüge: Content. Jedes Jahr seit Release 2014 ist bis jetzt mit DLCs zum Spiel gespickt gewesen. Greymoor ist nun die vierte große Gebietserweiterung von TESO.

Greymoor gibt dir die Möglichkeit das Heimatland der Nord zu erkunden, lange bevor die Ereignisse in Skyrim je stattgefunden haben. Es ist das zweite der vier DLCs, die im Jahr 2020 für TESO veröffentlicht werden.

Die Story führt dich in das westliche Himmelsrand. Genauer gesagt, in die Tiefen der Scharzweite. Dort wartet nämlich ein Vampirfürst auf dich, der ganz Tamriel einnehmen will. Also wie jeder Bösewicht jemals. Es gibt aber auch noch andere Neuheiten. Ein Antiquitätensystem lässt dich Artefakte aus vergangener Zeit bergen und mehr über die Geschichte der Welt zu erfahren.

In Sachen Gameplay sind die Vampir-Skills komplett überarbeitet worden. Außerdem gibt es jetzt die Fähigkeit, dass du dich in einen Vampirfürsten verwandeln kannst. Also wie im Skyrim DLC „Dawnguard“. Das neue unterirdische Gebiet „Blackreach“ macht dabei bis zu 40% der neuen Spielfläche aus.

The Elder Scrolls Online: Greymoor

Obwohl du dich im westlichen Himmelsrand befindest, gibt es kein Drachenblut und auch keine Drachen. Dafür sind die neuen öffentlichen Events, die Gramstürme, sicher mit im Spiel. In der Umgebung eines Gramsturms erscheinen kontinuierlich Gegner. Die neue Prüfung, Kynis Ägis, ist ebenfalls eher etwas für Gruppen von Spielern. Die Aufgabe besteht darin, eine Insel gegen Wellen von Gegnern zu verteidigen.

Am 18. Mai erscheint das neueste DLC für The Elder Scrolls Online. Im Steam Store zahlst du für die Erweiterung zur Vorbestellung 39,99 €. Im August und November erscheinen dann die beiden anderen Erweiterungen für das Jahr 2020. Für die Zukunft gibt es nach dem aktuellen Contentplan ebenfalls Pläne. Solange sich das Spiel monetarisieren lässt, wird es also auch genügend Content geben.

UPDATE: Aufgrund der aktuellen Lage wurde die Veröffentlichung auf Dienstag, den 26. Mai für PC/Mac und Dienstag, den 9. Juni für Xbox One und PlayStation 4 verlegt.

Mehr dazu findest du auf https://www.elderscrollsonline.com/de/updates/chapter/greymoor


Population Zero

Stell dir vor, Rust und No Man’s Sky hätten ein Kind bekommen. So oder so ähnlich spielt sich Population Zero. Es ist ein Space-MMOG mit Survival-Elementen. Auf dem Planeten Kepler-438 B sollst du für deine Fraktion Fuß fassen und den Planeten für die Menschheit erschließen.

Es gibt ein ausgefeiltes Crafting-System, mit dem du dir selbst Waffen, anderes Equipment und sogar ganze Stützpunkte bauen kannst. Diese Stützpunkte können dir und anderen Spielern als Handelsaußenposten dienen. Den Stützpunktbau kannst du dir ähnlich wie in Rust vorstellen.

Bis zu einhundert Spieler finden laut Entwickler gleichzeitig Platz auf einem Server. Alle diese Spieler stellen sich den Herausforderungen des Planeten. Hunger und Durst sind echte Gefahren, die dich dein Leben kosten können. Die Fauna des Planeten mag es auch überhaupt nicht, wenn du ihnen zu nahekommst.

Bei einem eventuellen Ableben deines Charakters ist das Spiel nicht gleich vorbei. Denn du wirst dann mit veränderter DNA einfach wiederbelebt. Fall du ein Mitglied einer bestimmten Fraktion bist, besteht sogar die Chance, dass diese DNA nicht komplett menschlich ist.

Population Zero

Eine Session dauert 168 Stunden. In dieser Zeit musst du den Reaktor reparieren, um deinen Winterschlaf-Pod zum Laufen zu bekommen. In diesen 168 Stunden kannst du deinen Skill Tree ausbauen, Quests für NPCs abschließen oder auch auf die Jagd gehen. Beim Tod gehen dir die meisten Skills wieder verloren. Nur einige wenige Perks werden mit übertragen.

In einem Clansystem kannst du dich besser mit anderen Spielern koordinieren. Spieler eines Clans müssen zwingend derselben Fraktion angehören. Das Spiel hat eindeutig einen PvP-Fokus. Im Verlauf einer Partie wirst du Territorien erobern und Basen einnehmen.

Early Access für Population Zero beginnt am 05. Mai. Diese Phase wird laut Enplex Games mindestens neun Monate dauern. 2021 wird es dann zur Veröffentlichung des fertigen Spiels kommen.

Population Zero im Steam Store kaufen


New World

Amazon bringt das erste eigene Spiel heraus. Das ursprünglich als reines PvP Open World gedachte Spiel hat in der Entwicklungsphase einen ziemlichen Wandel erlebt. Die Survival-Elemente sind komplett entfernt worden. PvP gibt es zwar immer noch, allerdings kannst du diesen Modus per Schalter einfach ausstellen.

Das MMO kommt dann aber doch nicht ganz ohne große Schlachten zwischen den Spielern aus. Bis zu 50 Spieler pro Team gibt es in den epischen Schlachten um große Festungen. In der PvE-Variante kämpfst du mit deinem Team gegen Horden von Gegnern.

Es gibt keine herkömmlichen Charakterklassen. Deine Waffen sind die Klassen, die du weiterentwickeln kannst. Das Kampfsystem ist der große Fokus des Spiels. Daneben gibt es aber noch jede Menge Quests von NPCs, eine unglaubliche Anzahl an Gegnern und sogar ein Housing-System, wie es sich für ein MMO gehört.

In diesem Housing-System wird ein Haus immer von mehreren Spielern geteilt. Angezeigt wird immer das Haus mit der besten Dekoration. Besitzt du ein Haus, wird dir selbst aber immer deine eigene Wohnung angezeigt.

New World

Die Gegner mögen zu Beginn des Spiels noch etwas normal wirken. Im späteren Verlauf des Spiels kommen allerdings richtig verrückte Designs auf dich zu. Die Insel, auf der sich die Geschichte abspielt, ist an die echte Welt angelehnt und mit Mythologie aus diversen Quellen bestückt worden.

Mit der Deluxe-Version des Spiels kannst du dir vorab einige kosmetische Items und Emotes sicherstellen. Dein kompletter spielerischer Fortschritt innerhalb der Beta wird aber nicht mit in die Vollversion aufgenommen. Die Beta soll lediglich das Spiel testen und wichtige Daten sammeln.

Da das Spiel von Amazon entwickelt wird, gibt es einige implementierte Streaming-Features, mit denen Twitch Streamer arbeiten können. Am 26.05. kannst du der Beta für 39,99 € beitreten. Das Veröffentlichungsdatum der finalen Version ist auf den 25. August 2020 festgelegt.

Hier kannst du dich für die geschlossene Beta anmelden
 

Fotos: ZeniMax Online Studios; Enplex Games; Amazon Games