AjourePanoramaFallstricke bei Sportwetten: Darauf solltest du achten

Fallstricke bei Sportwetten: Darauf solltest du achten

In den letzten Jahren haben Wettanbieter online zunehmend an Bedeutung gewonnen – Wetten macht einfach Spaß. Viele Sportfans nutzen deren Angebote nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs – mit dem Handy. Damit hier der Spaß nicht auf der Strecke bleibt, muss sich jeder Wettfreund intensiv mit den Anbietern und deren Kleingedruckten beschäftigen. Doch was ist dabei eigentlich wichtig?

Quotenvergleich: Nicht überall gleich

Die Wettquoten sind essenziell, um Sportwetten lukrativ zu spielen. Wer bisher keine Erfahrung mit Buchmachern hat, ist anfangs vielleicht überfordert. Es ist extrem wichtig, sich intensiv mit den Quoten zu beschäftigen. Angegeben meist als Dezimalzahl (mit Punkt) nach dem Muster 2.05 spiegelt die Wettquote den Erwartungswert für ein Ergebnis wider.

Außerdem kann hier jeder Sportwettenfan ablesen, welchen Gewinn er einstreichen kann. 2.05 bedeutet eine Auszahlung 1 zu 2,05. Der Buchmacher zahlt für den Einsatz von 1 Euro 2,05 Euro aus – wenn das getippte Ergebnis eintritt. Je nach Wettart werden Quoten als 2er oder 3er Kolonne angegeben. Ergebniswetten haben die Notation 1-X-2. Das X steht für ein Unentschieden, 1 und 2 jeweils für Heim- und Gastmannschaft.

Bei Torwetten sind in der Regel 2er Kombinationen anzutreffen. Wichtig: Die Wettquote kann zu einem Fallstrick werden, wenn Buchmacher nicht vorher intensiv miteinander verglichen werden. In der Praxis zeigt sich immer wieder, dass die Wettanbieter die Rahmenbedingungen der Sportereignisse etwas anders bewerten – und sich damit unterschiedliche Quoten ergeben. Oft helfen Fachportale bei entsprechenden Vergleichen. Oft kombinieren die Portale entsprechende Vergleiche auch mit Fachwissen, wie diese Unterseite für professionelle Sportwetten Tipps für Österreich zeigen.

Fixes Odds vs. In-Play Quoten

Im Zusammenhang mit Sportwetten sind in den letzten Jahren zwei unterschiedliche Varianten entstanden – Fixes Odds vs. In-Play Wetten. Mit festen Quoten wird vor dem Anpfiff auf die Sportereignisse gewettet. Mit dem Start des Spiels können keine Tipps mehr abgegeben werden. In-Play Wetten sind die Livewetten. Diese ändern sich während des Spiels. Clevere Sportwettenfans können beide Wettvarianten miteinander kombinieren, um Fixed Odds Wetten abzusichern.

Weitere mögliche Hürden

Zu wissen, welche Bedeutung Wettquoten haben, ist bei den Sportwetten nur eine Seite der Medaille. Wer sich an den Tippscheinen ausprobieren will, muss sich mit anderen Stolpersteinen und Fallstricken beschäftigen.

1. Lizenz: Seriöse Anbieter haben eine gültige Lizensierung

Die Sicherheit ist ein extrem wichtiger Aspekt. Es ist immer die beste Entscheidung, sich nur bei seriösen Buchmachern mit einer gültigen Lizenz anzumelden. Inzwischen ist dies sogar bei deutschen Wettanbietern möglich. Das neue Glücksspielrecht sorgt dafür, dass sich Buchmacher auch um eine deutsche Zulassung bewerben können. Die Teilnahme an Wetten ohne Lizenz ist letztlich auch für Sportwettenfans strafrechtlich relevant.

2. Steuern: Durchaus ein Unterscheidungskriterium

In Deutschland zugelassene Wettanbieter ziehen teilweise Steuern auf die Wetteinsätze ein. Was viele Sportwettenfans nicht wissen: Steuerschuldner ist eigentlich der Wettanbieter. Theoretisch müssen Buchmacher die Wetteinsätze nicht bei ihren Kunden besteuern. Wenn Anbieter diese übernehmen, ist dies am Ende also kein Hinweis auf einen Mangel an Seriosität.

3. Zahlungsprobleme: Ein genauer Blick auf die Zahlungsoptionen ist wichtig

Ein Hindernis, das für wirklich sehr viel Frust sorgt, sind Schwierigkeiten bei den Auszahlungen. Wenn dies der Fall ist, kann es durchaus sein, dass Guthaben abzuschreiben sind. Hellhörig müssen Wettenfans immer dann werden, wenn nur Banküberweisung und Kryptowährungen als Zahlungsmittel verfügbar sind. Es ist durchaus mit Abzocke und Betrug zu rechnen.

4. Bonusbedingungen: Auch Boni können interessant werden

Viele Wettanbieter schreiben auch Bonusaktionen gut. Damit winken Gratiswetten und Bonusgeld. Allerdings gibt es hier auch Bonusbedingungen zu beachten. Diese schreiben vor, wann Guthaben ausgezahlt werden kann. Leider sorgen intransparente Bonusregeln dafür, dass der Frustpegel sehr schnell steigt.

Jeder Sportfan, der in Wetten einsteigen will, muss sich mit diesen Stolpersteinen auseinandersetzen. Es reicht nicht, sich einfach von der Auswahl bei den Wettmärkten und ein paar Euro als Bonus blenden zu lassen. Jeder Sportwettenfan muss sich intensiv um einen Blick hinter die Kulissen bemühen.

Sportwetten sollten immer ein Spiel bleiben

Es gibt noch einen wichtigen Punkt, den jeder Wettenfan im Hinterkopf behalten sollte. Wetten sind Glücksspiel. Und als solches besteht auch die Gefahr, Kontrolle zu verlieren. Spielsucht wird zwar nur für einen kleinen Teil der Nutzer von Wettangeboten zu einem Problem. Individuell gesehen ist Spielsucht allerdings existenzbedrohend.

Das Tippen auf die Spiele des favorisierten Sportvereins oder Spielers muss Unterhaltung bleiben. Seitens der Wettanbieter wird im verantwortungsvollen Spielen auf Sicherheit gesetzt.

  • Panik-Knopf: Hier können sich Wettenfans für 24 Stunden direkt vom Angebot ausschließen. Damit soll ein Kontrollverlust – mit hohen wirtschaftlichen Verlusten – verhindert werden.
  • Selbstausschluss: Dieser kann temporär oder dauerhaft erfolgen. Nutzer können einen Zeitraum festlegen, über den das Angebot der Buchmacher nicht mehr aufgerufen werden kann. Entsprechend lassen sich auch keine Tippscheine mehr einreichen.
  • Einzahlungslimit: Es wird ein Limit festgelegt, ab dem keine Einzahlungen auf das Nutzerkonto mehr möglich sind. Dieses Limit unterliegt einerseits gesetzgeberischer Verantwortung, kann aber auch individuell innerhalb dieses Rahmens gestaltet werden.
  • Verlustlimit: Seriöse Wettanbieter lassen auch die Einrichtung von Limits für Verluste zu. Damit kann jeder Sportwettenfan die Höhe dessen festlegen, was maximal an Geld in die Wetten fließen soll.
  • Suchtprävention durch Beratung: Sucht lässt sich meist schon früh erkennen. Buchmacher bieten heute auch den Kontakt zu Beratungsstellen an. Diese helfen beim Weg aus einer drohenden Suchtproblematik.

Geht es um die Entscheidung für einen Buchmacher, müssen auch die Sicherheitsaspekte eine Rolle spielen. Über „Verantwortungsvolles Spielen“ oder „Responsible Gaming“ kann jeder Wettenfan die Regelungen im Detail einsehen.

Anbieterwahl Sportwetten
Mit der richtigen Anbieterwahl werden Sportwetten zu einem richtigen Spaß.

Fazit: Ohne schlechtes Gewissen Wetten tippen

Sportwetten können wirklich spannend werden. Aber: Hier gibt es auch genügend Potenzial für frustrierende Erlebnisse. Wer als Sportfan auch Live Tipps abgeben will, muss sich einfach intensiv mit den Wettanbietern beschäftigen. Hier geht es nicht nur um die Bonusaktionen, sondern auch die Lizenz und Sicherheit bei den Ein- wie auch Auszahlungen.

 

Fotos: @ Chaos Soccer Gear / Unsplash.com https://unsplash.com/de/fotos/Cjfl8r_eYxY; Valentin B. Kremer / Unsplash.com https://unsplash.com/de/fotos/HO6oxG0su04

Ajouré MEN Redaktion
Ajouré MEN Redaktion
Wir legen wir größten Wert auf die Qualität und Verlässlichkeit unserer Inhalte. Um sicherzustellen, dass unsere Artikel stets korrekt und vertrauenswürdig sind, stützen wir uns ausschließlich auf renommierte Quellen und wissenschaftliche Studien. Unsere redaktionellen Richtlinien gewährleisten dabei stets fundierte Inhalte. Informiere dich über unsere hohen journalistischen Standards und unsere sorgfältige Faktenprüfung.

BELIEBTE ARTIKEL

VERWANDTE BEITRÄGE