AjoureGewinnspieleZum Streamingstart von DAS SIGNAL: Diese verrückten Missionen werden aktuell von den...

Zum Streamingstart von DAS SIGNAL: Diese verrückten Missionen werden aktuell von den Milliardären dieser Welt verfolgt

In der Serie DAS SIGNAL verrichtet die Wissenschaftlerin Paula wichtige Forschungen auf der Internationalen Raumstation – und verschwindet spurlos, nachdem sie eine unglaubliche Entdeckung gemacht hat. Ab dem 7. März kannst du exklusiv auf Netflix mit der packenden Sci-Fi-Serie einen Ausflug in die Weiten des Alls unternehmen und dem Rätsel um Paula auf den Grund gehen. Tatsächliche Flüge in den Weltraum sind aber schon längst nicht mehr nur Wissenschaftlern und professionellen Astronauten vorbehalten: Die Milliardäre dieser Welt haben bereits einen Weg gefunden, den Kosmos für sich zu erobern! Wie genau und wer hier mit von der Partie ist, liest du hier.

Virgin Galactic / Richard Branson

Seit der Firmengründung im Jahr 2004 verfolgt Virgin Galactic bereits das Ziel, Weltraumflüge für Touristen anzubieten. Der Weg dorthin war trotz dieser klaren Zielsetzung ziemlich beschwerlich: Erst 2023 gelang der erste kommerzielle Flug mit zahlenden Kunden. Inwiefern die Virgin Galactic allerdings wirklich Flüge ins All anbietet, ist ein Streitpunkt: Tatsächlich erreichen die Raketen des Unternehmens, die zunächst mit Hilfe eines Flugzeugs in die Luft gebracht werden, von dem sie sich dann für den restlichen Steilflug abkoppeln, nur eine Höhe von 85 Kilometern. Die Kármán-Linie, die international als Grenze zum Weltraum anerkannt wird, liegt allerdings in stolzen 100 Kilometern Höhe. Aktuell pausiert die Firma den touristischen Flug ins All bis 2026, um sich der Entwicklung von größeren Raumfahrzeugen zu widmen und sich damit hoffentlich in die schwarzen Zahlen zu manövrieren – momentan macht das Unternehmen nämlich trotz regelmäßiger Flüge, für die pro Ticket 450.000 Dollar fällig werden, Verluste.

Blue Origin / Jeff Bezos

Zur Jahrtausendwende rief Amazon-Gründer Jeff Bezos sein eigenes Raumfahrtunternehmen ins Leben. Blue Origin setzt vor allem auf den Wiederverwendbarkeitsaspekt bei der Konstruktion ihrer Fahrzeuge und will dadurch hohe Kosten bei kommerziellen Weltraumflügen einsparen, wodurch sie sich letztendlich mehr Menschen leisten können sollen. Der erste bemannte Flug (mit Bezos an Bord) gelang 2021, wobei auch die Kármán-Linie überquert wurde. Seitdem hat die Weltraumkapsel „New Shepard“ u.a. Prominenz wie William Shatner für einige Minuten ins All befördert. Aktuell tüfteln die Ingenieure der Firma an einer neuen Trägerrakete namens „New Glenn“, mit der sie auch Orbitalflüge (also Flüge, die die Umlaufbahn eines Himmelskörpers erreichen) anbieten wollen. Außerdem arbeiten sie an der Mondlandefähre „Blue Moon“ im Auftrag der NASA, die 2029 eine bemannte Mondlandung durchführen und deren Technologie womöglich auch für zukünftige Marsmissionen genutzt werden soll.

SpaceX / Elon Musk

Schon seit 2002 verfolgt Elon Musk mit seiner Firma SpaceX primär das Ziel, Leben auf den Mars zu bringen. 2008 gelang dem Unternehmen dann auch der erste erfolgreiche Raketenflug in eine Erdumlaufbahn, womit es zum ersten privaten Entwickler einer funktionsfähigen orbitalen Flüssigtreibstoffrakete wurde. SpaceX sorgt durch zahlreiche Satelliten mit dem Namen „Starlink“ für schnelles und großflächiges Internet, arbeitet eng mit der NASA zusammen und hat sich inzwischen zum erfolgreichsten Raumfahrtunternehmen gemausert. Darüber hinaus bietet die Firma ebenfalls touristische Fahrten ins All an, wobei weiterhin ausschließlich mit Raketen von SpaceX Orbitalflüge möglich sind. Außerdem wird aktuell am Großraketenprojekt „Starship“ gefeilt, mit dem ein bemannter Hin- und Rückflug zum Mars endlich Realität werden soll.

Gewinnspiel

Gewinne zum Streamingstart von DAS SIGNAL am 7. März mit etwas Glück einen Real Blue Bluetooth Kopfhörer von Teufel in stylischem Blau. Der perfekte Begleiter für ungestörtes Seriengucken!

Real Blue Bluetooth Kopfhörer von Teufel

Zur Serie:

Die Erde hat Paula wieder. Nach Monaten in der Umlaufbahn ist sie zurück auf der Erde. Jetzt noch ein kurzer Flug über den großen Teich und sie ist wieder bei ihrer Familie. Aber Paula kommt nie zu Hause an. Sven und seine Tochter Charlie warten vergebens am Gate. Das Flugzeug ist wie vom Erdboden verschluckt.

Während Sven versucht, seine Tochter vor der schrecklichen Erkenntnis zu schützen, greift er nach jedem Strohhalm, der sich ihm bietet. Und plötzlich, so scheint es, wird er fündig: Paula hat ihm ein Rätsel hinterlassen, einen roten Faden, dem Sven nun folgt. Doch je mehr er an ihm zieht, desto mehr bricht sein Leben ein, desto größer werden das Rätsel und die Bedrohung für ihn und Charlie und am Ende für die ganze Welt. Denn Paula war auf der Internationalen Raumstation. Und dort, im Dunkeln des Weltalls, hat sie eine unglaubliche Entdeckung gemacht.

Das spannende Mystery-Drama mit Florian David Fitz als Autor und Hauptdarsteller ist eine vierteilige Limited Series von Netflix und ab dem 7. März exklusiv und weltweit auf Netflix zu sehen.

Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen –
Versuche dein Glück!

* erforderlich










Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen **

 

** Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz außer Mitarbeitern der beteiligten Firmen und deren Angehörigen. Die Gewinner werden unter allen Einsendern der richtigen Lösung durch das Los ermittelt und anschließend per E-Mail benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinnwertes ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ich möchte den ajoure-men.de Newsletter abonnieren und bin damit einverstanden, dass ich per E-Mail über Angebote der Ajouré GmbH & Co. KG informiert werde. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Teilnahmeschluss ist der 31.03.2024.

 

Fotos: © Anika Molnar / Netflix; Teufel

Ajouré MEN Redaktion
Ajouré MEN Redaktion
Wir legen wir größten Wert auf die Qualität und Verlässlichkeit unserer Inhalte. Um sicherzustellen, dass unsere Artikel stets korrekt und vertrauenswürdig sind, stützen wir uns ausschließlich auf renommierte Quellen und wissenschaftliche Studien. Unsere redaktionellen Richtlinien gewährleisten dabei stets fundierte Inhalte. Informiere dich über unsere hohen journalistischen Standards und unsere sorgfältige Faktenprüfung.

BELIEBTE ARTIKEL

VERWANDTE BEITRÄGE