Braun Series 9: Grooming Special

        Braun Series 9    

Die Kultur der Rasur

Männer, diese Woche widmen wir uns einem besonderen Thema! Unserer Haarpracht. Allerdings nicht dem auf dem Kopf, sondern alles unterhalb der Stirn. Denn zum perfekten Look gehört auch immer ein perfektes Bodygrooming. Wir beginnen ganz klassisch – mit dem Bart.

 

Glatt rasiert ist das wahre Sexy

„Movember“, „Lumbersexual“ – für die Renaissance des Bartes wurden zuletzt viele Worte bemüht und plötzlich will uns alle Welt mit Gesichtshaar sehen. Aber mal ehrlich, eigentlich ist doch glatt das wahre sexy. Denn die Rasur steckt uns im Blut und ist so alt wie die Menschheit selbst und nicht jedem von uns steht ein Dreitagebart. So wundert es nicht, dass die ersten Rasierklingen wohl schon dem Steinzeit-Mann das kernige Gesicht vom lästigen Wuchs befreiten. Und auch die alten Römer wussten es besser. Bei ihnen galt die erste Rasur gar als Initiationsritus. Jungs gaben mit ihrem Bartflaum gleich das Spielzeug ab und wurden somit zum Mann.
 
Braun Series 9
Brauns effizienteste und angenehmste Rasur
 

Frühe Rasierer bestanden aus geschliffenem Feuerstein, Steinmessern, Muschelschalen und Haifischzähnen. Später ging man(n) zum Barbier, der einem eine scharfe Klinge an die Kehle setzte. Dank der modernen Technik stehen uns heute wesentlich komfortablere Möglichkeiten zur Verfügung. Wie z.B. unser „Must-Have“ der Woche: der Braun Series 9. Mit rasanten 40.000 Schneidbewegungen pro Minute rückt er dem unerwünschten Bartwuchs auf sehr angenehme Weise zu Leibe. Man könnte sogar behaupten, dass der Braun Series 9 intelligent sei, denn der flexible Scherkopf mit vier Scherelemente passt sich jedem Querkopf an und die intelligente Sonic-Technologie erkennt über Vibration deine Gesichtsform und passt sich der Dichte deines Bartes dementsprechend an. Am Ende bleibt nur glatte Haut.
 

Damit aber auch gar nichts schief gehen kann, hier noch die drei ultimativen Tipps für die Rasur:

1. Status Vollbart-Träger? Vor der Rasur wird gestutzt.
Du möchtest dich von deinem Bart trennen? Dann schneide das Haar zunächst zurück, am besten eignen sich elektrische Haarschneider.

2. Spannung halten.
Während der Rasur die Haut möglichst gespannt halten, in dem du zu rasierende Partie mit der freien Hand glatt ziehst.

3. Das geht mir gegen den Strich.
Für ein optimales Ergebnis immer gegen die Bartwuchsrichtung rasieren. Um herauszufinden, wie die Wuchsrichtung ist, einfach über die Barthaare reiben, in eine Richtung lassen sie sich glatt streichen, in die andere Richtung leisten sie Widerstand. Das ist „gegen den Strich“.

 
Den passenden Braun Rasierer für jeden Typ Mann findest du auch hier in der Übersicht: http://www.braun.com/de/male-grooming/find-the-right-product.html

 

Braun Geld-Zurück-Aktion

Ein Tipp für Sparfüchse: Noch bis zum 31.01.2015 läuft bei Braun die große Weihnachtsaktion. Wie es geht? Einfach Braun Rasierer kaufen, Bon einschicken und bis zu 50 € wieder bekommen. Alle weiteren Informationen bekommt ihr unter http://www.braun.de/de-de/promotion und auf den Teilnahmekarten im Handel.

 
Braun Geld-Zurück-Aktion
Braun Geld-Zurück-Aktion
 

Ein neuer Maßstab in Design und Technik:
Der Braun Series 9

Der Braun Series 9 wurde für höchste Männeransprüche entwickelt und überzeugt im Style durch seine intuitive Designtechnik und technisch durch die intelligente Sonic-Technologie, die jede Gesichtsform erkennt und sich automatisch der Dichte des Bartes anpasst. Um die verschiedensten Bartvarianten zu trimmen, kann der integrierte Präzisionstrimmer einfach nach oben geschoben werden. Für effiziente, hautschonende Rasurergebnisse – getestet an 3-Tage-Bärten.

Braun Series 9
Unvergleichliche Gründlichkeit in wenigen Zügen
 

Bilder und Quelle: Braun / Brandzeichen PR



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
19 Kommentare
  1. Das wäre genau das Richtige für meinen Mann. Er ist noch keinem Rasierapparat begegnet, der seiner empfindlichen Gesichtshaut zuträglich war. Nach jeder Rasur knurrt er!!!

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.