Top 10 deutsche Streamer

MontanaBlack, Papaplatte und Trymacs – das sind nur einige Namen, die es auf Twitch zu überaus erfolgreichen Livestreamern geschafft haben. Doch hast du dich schon einmal gefragt, wer die meisten Follower unter den deutschen Top-Streamern hat? Dann bist du bei diesem Beitrag goldrichtig: Wir zeigen dir die Top 10 der deutschen Twitch-Streamer:

Platz 10 – HandOfBlood

HandofBlood

Den zehnten Platz in der deutschen Top-Streamer Liste belegt Spandauer-Urgestein HandOfBlood, der beachtliche 660.000 Follower verzeichnen kann. Wie auch auf seinem YouTube-Kanal mit über 1,9 Mio. Abonnenten unterhält Maximilian Knabe seine Zuschauer durch aufwendige Gameplays, für die er auch gerne mal live seine amüsanten Kostüme wechselt.

Außerdem überzeugt „Hänno“ durch seinen stumpfen, jedoch heiteren Humor, den er durch seine enorm ansteckende Lache vermittelt. Derzeit spielt HandOfBlood in erster Linie PlayerUnknown’s Battlegrounds und sein Allzeit-Lieblingsspiel League of Legends, doch auch für spontane Wünsche seines Twitch-Chats ist er stets offen.

Platz 9 – KamoLRF

KamoLRF

Wenn du noch immer dem Fortnite-Hype verfallen bist, solltest du mal einen Blick auf KamoLRFs Twitch-Channel werfen. Mit mehr als 670.000 Followern auf der Streaming-Plattform belegt er den neunten Rang auf unserer Liste.

Diese riesige Zuschauerschaft gewann er insbesondere im Frühjahr 2019, zur Zeit des „Fortnite-Booms“. Seiner eher jüngeren Community bietet der Deutsch-Engländer fast ausschließlich professionelles Fortnite-Gameplay. Das beliebte Battle-Royale-Spiel verhalf dem 20-Jährigen nicht nur auf Twitch zum Erfolg: Auch bei Pro-Turnieren gewann er 2018 ein Preisgeld von über 80.000 $.

Selbst mit PC-Spielern kann es KamoRLF aufnehmen, auch wenn die Steuerung mit Maus und Tastatur einen enormen Vorteil darstellt. Dies verdankt er vor allem seinen langjährigen Twitch-Affiliate-Partner „SCUF Controller“, welche dem Berliner einen speziell aufgebauten Controller zur Verfügung stellen.

Platz 8 – Papaplatte

PappaPlatte

Einen unglaublichen Hype erlebt derzeit Twitch-Streamer Papaplatte, der mit knapp 850.000 Followern den achten Platz der deutschen Top-Streamer-Liste belegt.

Der stets gut gelaunte 23-Jährige überzeugt insbesondere durch bunten Content und abwechslungsreichen Gästen, mit denen er gemeinsam seine Zuschauer unterhält. Egal ob Pummelparty, CS:GO, Pokemon oder „einfach nur labern“, der gebürtige Brandenburger bietet in jedem Stream etwas Neues, was wohl sein Erfolgsgeheimnis ist.

Vor kurzem hat Papaplatte sogar sein Twitch-Equipment um eine Yoga-Matte erweitert, da er live vor der Kamera Home-Workouts bewältigt hat, worüber sich seine Community mächtig amüsieren konnte.

Platz 7 – ELoTRiX

ELoTRiX

Mit ELoTRiX schafft es sogar ein echtes Twitch-Urgestein auf die Liste der Streamer mit den meisten Followern. Seine 855.000 Zuschauer schauen dem Ulmer täglich beim Zocken von Ego-Shootern zu: Vor allem Call of Duty steht bei ELoTRiX hoch im Kurs, aber auch das brandneue Ghost of Tsushima streamt der 28-Jährige gerne.

An Aufmerksamkeit gewann Carsten vor acht Jahren durch seine legendären Ausraster in früheren Teilen der Call-of-Duty-Reihe, bei denen er keine Scheu zeigt, seine virtuellen Gegner lautstark mit harten Beleidigungen zu konfrontieren. Für diese Authentizität liebt ihn seine treue und langjährige Community bis heute.

Wenn du selbst auf Twitch aktiv werden möchtest, dann schau dir doch unser Twitch Stream Setup an.

Platz 6 – ungespielt

ungespielt

Auf dem sechsten Rang in unserer Liste landet der öko-freundliche Maderianer Simon Unge mit seinem Twitch-Kanal ungespielt, der mit 1,01 Mio. Followern knapp die Millionenmarke erreicht hat. Kurios dabei: Unge hat schon vor 2 Jahren der Streaming-Plattform Twitch den Rücken zugewandt und ist seitdem ausschließlich auf YouTube zu sehen.

Dort betreibt der vegan-lebende Auswanderer sein erfolgreiches Format „ungeklickt“, bei dem er sich jeden Abend live mit seinen Zuschauern die neusten YouTube-Videos anschaut. Auch wenn sein Twitch-Channel mittlerweile ausgestorben ist, so gehört er dennoch zu den zehn Kanälen mit den meisten Followern.

Platz 5 – GRONKH

Gronkh

Auch der populärste Minecraft-Let’s-Player und „Papa der deutschen Gaming-Szene“ GRONKH erlangt mit seinen 1,2 Mio. Followern einen guten fünften Platz im deutschen Twitch-Streamer-Ranking.

Zwar spielt er kein Minecraft mehr, doch trotzdem unterhält der mittlerweile 43-Jährige seine treue Community mit den unterschiedlichsten Spielen, die von Day of the Tentacle bis Subnautica: Below Zero reichen. Erik Range bietet seinen Zuschauern über Jahre hinweg ein ebenso humorvolles wie professionelles Commentary und hebt sich mit seiner Bodenständigkeit von anderen Streamern ab.

Platz 4 – TheRealKnossi

Knossi

Den zurzeit wohl am meisten aufstrebenden Twitch-Kanal betreibt Moderator und Entertainer Jens Knossalla. Auch das vor kurzem absolvierte „Angel Camp“ mit Superstars wie Sido oder Pietro Lombardi verhalf seinem Twitch-Kanal „Knossi“ zu den 1,22 Mio. Followern. Insbesondere durch seine beliebten Slot-Streams gewann der Vater von einem Sohn an Aufmerksamkeit, ehe Twitch-Kollege und Freund MontanaBlack ihm zu einem Stern am Twitch-Himmel gemacht hat.

Gemeinsam unterhalten sie ihre Communitys neben Glücksspiel-Streams mit Spielen wie Pummelparty oder Call of Duty. Mit dem „Angel Camp“ brach der stets lustige und aufgeschlossene Knossi kürzlich den deutschen Zuschauerrekord auf Twitch mit einem Live-Publikum von sage und schreibe 312.000 Fans vor den Bildschirmen.

Platz 3 – rewinside

rewinside

Die Bronzemedaille der deutschen Twitch-Kanäle mit den meisten Followern erhält Sebastian Meyer mit seinem Channel rewinside. Seine 1,24 Mio. Follower auf Twitch schauen ihm gerne beim Zocken von Spielen wie Minecraft, GTA 5 und Pummelparty zu, die Rewi oftmals zusammen mit seinen Kollegen Papaplatte, Trymacs oder Julien Bam streamt. Erwähnenswert ist auch sein unvergleichbares Twitch-Stream-Setup, welches er in einem Video auf seinem YouTube-Channel mit einem Preis von 100.000 € beschreibt.

Ähnlich wie ELoTRiX wurde der 27-Jährige vor allem durch seine Ausraster und seine extrem ansteckende Lache bekannt. Seitdem ist Rewinside von den Plattformen YouTube und Twitch nicht mehr wegzudenken, auch als er 2018 vorhatte, mit seiner selbst-produzierten Musik durchzustarten.

Mit Rewi haben wir zur TwitchCon Berlin sogar ein Interview führen dürfen. Schau es dir hier an!

Platz 2 – Trymacs

Trymacs

Der gute Freund und Streaming-Partner von Rewinside Trymacs schafft es auf den zweiten Platz unseres Rankings. Unglaubliche 1,5 Mio. Follower folgen dem 25-Jährigen auf Twitch, die er mit täglichen Streams zufriedenstellt. Insbesondere durch Mobile-Games wie Clash of Clans oder Clash Royale gewann Maximilian Stemmler an Aufmerksamkeit.

Mittlerweile streamt er besonders kinderfreundliche Spiele wie Minecraft oder Fortnite, doch auch Pummelparty steht öfters auf dem Plan. Zusammen mit Rewinside hat er es 2019 sogar in die Fernsehsendung „Wer weiß denn sowas?“ geschafft.

Platz 1 – MontanaBlack88

MontanaBlack88

Ganz oben auf die Liste der deutschen Twitch-Channels mit den meisten Followern zieht es Marcel Eris aka MontanaBlack88. Die 2,8 Mio. Follower sind nicht nur deutschlandweit der beste Wert, auch schafft es „Monte“ als einziger deutscher Streamer in die Top 50 der Welt (Rang 27). Zu diesen Spitzenwerten war es ein harter Weg für den 32-Jährigen, der in seinem Buch „MontanaBlack: Vom Junkie zum YouTuber“ von seiner Vergangenheit als drogenabhängiger Teenager berichtet.

Heute erzählt er in seinen beliebten Talk-Streams amüsante Geschichten aus seinem Alltag und unterhält seine Zuschauer außerdem mit Spielen wie Call of Duty oder Pummelparty. Seine Fans schätzen dabei seine authentische, direkte und ehrliche Art sehr, auch wenn er seinen Supporter und Twitch Chat Guide „BigMac“ des Öfteren zum Bannen einiger Zuschauer verdonnert.

 

Bilder: ELoTRiX, Gronkh, Hand|Of|Blood, KamoLRF, TheRealKnossi, MontanaBlack88, Pappaplatte, Trymacs, Rewinside, ungespielt / twitch.com; DisobeyArt / stock.adobe.com