Twitch Emotes erstellen

Dein Twitch-Kanal läuft gut, aber dir fehlt noch das gewisse Etwas? Dann braucht dein Chat spezielle Emotes, die gespammt werden können. Du kannst deine eigenen Twitch Emotes erstellen, um deine Zuschauer und Follower zu begeistern! Wie das funktioniert, erklären wir dir in diesem Artikel.

Twitch Emotes erstellen für Affiliates

Du musst zunächst Twitch Affiliate sein. Um das zu werden, muss dein Kanal folgende Anforderungen erfüllen:

  • Erreiche 50 Follower
  • Streame insgesamt 8 Stunden lang
  • Streame an 7 verschiedenen Tagen
  • Verfüge im Durchschnitt über 3 Zuschauer

Innerhalb von 30 Tagen muss dein Kanal alle Anforderungen erfüllen. Dann qualifizierst du dich für das Affiliate-Programm. Du hast weitere Vorteile, denn nun kannst du deinen Kanal monetarisieren.

Deine Follower können drei verschiedene Preismodelle wählen, um dich monatlich zu unterstützen:

  • 4,99 €
  • 9,99 €
  • 24,99 €


Auch interessant für dich: Twitch Stream Setup 2021: Twitch Livestream einrichten Tutorial


Eigenes Twitch Emote erstellen für mehr Follower

Bevor wir zum spannenden Teil kommen, hier noch einige Dinge, die du beachten solltest:

Deine Emotes dürfen NICHT

  • belästigen
  • diffamieren
  • politischen Extremismus ausdrücken
  • vulgäre Ausdrücke beinhalten oder darstellen
  • Drogen oder Gewalt darstellen oder verherrlichen
  • sexuelle Inhalte zeigen
  • Hassreden darstellen

Dein Emote darf ebenso nicht nur einen einzelnen Buchstaben oder ein Zeichen darstellen, Urheberrechte anderer verletzen oder auf globalen Twitch Emotes aufbauen.

Solange du diese Regeln einhältst, kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. sobald du ein Emote fertiggestellt hast, reichst du es bei Twitch zur Prüfung ein. Die oben genannten Punkte werden dann gecheckt. Entspricht dein Emote den Regeln von Twitch, wird es für deinen Kanal freigeschaltet. Das dauert in der Regel 1-3 Tage.

Anzahl deiner Emote-Slots

Pro Sub-Level kannst du grundsätzlich ein Emote erstellen. Weitere Emotes erhältst du abhängig von Abonnenten-Punkten. Die Punkte erhältst du nach folgender Staffelung:

  • 0 Subscriber Punkte = 1 Emote
  • 15 Subscriber Punkte = 2 Emotes
  • 25 Subscriber Punkte = 3 Emotes
  • 35 Subscriber Punkte = 4 Emotes
  • 50 Subscriber Punkte = 5 Emotes

Jeder Follower bringt dir einen Punkt. Abonnenten bringen dir mehr Punkte. Die zweite Stufe für 9,99 € beschert dir 2 Punkte, 24,99 €-Fans bringen 6.



Auch interessant für dich: Binaurale Beats: Besser konzentriert, entspannter und positiv gestimmt


Twitch Emote erstellen

Jetzt geht es ans Twitch Emote erstellen. Dazu kannst du normale Grafikprogramme nutzen. Hast du bereits Adobe Photoshop, kannst du das verwenden. Als kostenlose Alternative bietet sich GIMP an. Hier ein paar Eckdaten, die du einhalten musst, damit du dein Twitch Emote erfolgreich freigeschaltet bekommst:

  • PNG-Format mit transparentem Hintergrund
  • Maße 28×28, 56×56 oder 112×112 Pixel
  • höchstens 25 KB Dateigröße

Willst du ein animiertes Emote hochladen, sollte es

  • im GIF-Format
  • höchstens 512 KB groß
  • mit maximal 60 Frames ausgestattet

sein. Die Maße sind hier dieselben wie beim PNG-Format. Es ist zwar auch möglich, größere Bilder (bis zu 4096×4096 Pixel) hochzuladen, allerdings werden diese dann automatisch verkleinert und du kannst bei der Erstellung nicht sehen, wie sie im Endeffekt dargestellt werden. Das ist suboptimal, daher erstelle deine Emotes besser gleich in der richtigen Größe.

Komfortabler lässt sich dein Twitch Emote in Canva erstellen. Für kleine Unternehmen oder für dich als Einzelkämpfer geht das sogar kostenlos. Wähle eine Vorlage, personalisiere sie mit deinen Bildern und lade das fertige Emote herunter.

Ebenso ein interessantes Tool, um dein Twitch Emote erstellen zu lassen, ist der Emote Maker. Hier kannst du direkt und ohne Umwege direkt dein Twitch Emote erstellen, live die Vorschau sehen und es auch direkt in den richtigen Formaten herunterladen. Wenn du also ein bisschen Begabung hast, probiere es doch einfach mal aus und gib deinen Followern noch einen Grund mehr, dich für deine Arbeit zu bezahlen.

Twitch Emote hochladen

Du hast dir nun also die Mühe gemacht und Stunden an der Erstellung deiner Emotes gesessen – jetzt geht es ans Hochladen.

Wenn du weder Zeit, Lust, noch die Begabung hast, selbst Emotes zu erstellen, ist das kein Problem. Auf Plattformen wie Fiverr tummeln sich genug Freiwillige, die den Job für kleines Geld übernehmen.

Öffne zum Hochladen das Gestalter-Dashboard. Links findest du die Option „Abonnenten-Emotes“. Hier lädst du deine Emotes passend zum jeweiligen Abonnement hoch und reichst es mit einem Klick auf „Speichern“ bei Twitch zur Überprüfung ein. Nach der Freischaltung kannst du sie dann in deinem Kanal benutzen.



Auch interessant für dich: Twitch Moderator: Befehle, Bots und Anforderungen


Fazit: Twitch Emotes erstellen bringt deinen Kanal aufs nächste Level

Egal, wo du dein Twitch Emote erstellen lässt, es hat nur Vorteile für dich. Je interessanter und lustiger die Emotes sind, desto mehr Follower werden zu zahlenden Abonnenten. Du kannst so also dein Hobby zum Beruf machen und mit dem, was dir am meisten Spaß macht, Geld verdienen. Klingt fast zu gut? Viele professionelle Streamer haben es schon vorgemacht – reihe dich doch direkt mit ein!

 

Bilder: Twitch.tv