Zurück in die Zukunft mit dem Nike Air Mag

        Bereits 2011 veröffentlichte Nike eine Replik des Originalschuhs    

Der Film „Zurück in die Zukunft“ (original: „Back to the future“) hat mit seinen beiden Teilen in dein Achtziger Jahren eine ganze Generation von Teenagern geprägt. Berühmt sind neben allerhand Sprüchen aus dem Film vor allem das Hover-Skateboard und eben die unverwechselbaren Zukunftstreter, auch „Mag“ genannt, von Hauptperson Marty McFly. Die grauen Stiefel im modernen Design waren mit einem Klick zugeschnürt. Futuristisch halt! Klar, dass sowohl das Hover-Board, als auch die Schuhe von Marty McFly begeisterte Fans gefunden haben, die sich schleunigst an Nachbauten versuchten.
 

Marty McFly mit seinen Nike Mags auf dem Hover-Board
Marty McFly mit seinen Nike Mags auf dem Hover-Board

 

Während das Hover-Skateboard zwar schon einige Prototypen hervorgebracht hat, die aber allesamt ungeeignet für den Markt waren, hat der Sportartikelhersteller Nike bereits im Jahr 2011 eine Replik des Originalschuhs entworfen. Nachdem das originale Schuhwerk im Film ausschließlich als Requisite für die Verwendung im Film entworfen wurde, verkaufte Nike im Jahr 2011 immerhin 1500 Exemplare über ebay.
 

Nike Air Mag kommt zur Ankunft von Marty McFly am 21. Oktober

Dieses Jahr kommt eine zweite Version des Mags in die Läden, voraussichtlich mit dem Namen „Nike Air Mag“ in Anlehnung an den kultigen „Air Max“. Nike kommt dabei ein günstiger Zeitpunkt bei der Vermarktung gelegen. Denn die Drehbuchautoren von Zurück in die Zukunft ließen die Hauptperson Marty McFly im zweiten Teil des Films ins Jahr 2015 reisen und eben dieses Jahr ist für die Fans ein ganz besonders und damit letztendlich auch für die Geschäftszahlen von Nike. Auf der Jordan Brand’s Flight Lab in New Orleans äußerten sich der damalige Designer des Schuhs Tinker Hatfield und der heutige CEO Mark Parker positiv über eine neue Replik des Mags und auch das Patent ist bereits angemeldet.

Vor dem 21. Oktober sollen die Schuhe in den Läden zu kaufen sein. Denn am 21. Oktober um 16:29 Uhr soll ja Marty McFly laut dem zweiten Teil von Zurück in die Zukunft aus der Vergangenheit gereist kommen. Spaßeshalber soll angeblich eine Willkommensfeier für den anreisenden Marty von Fans organisiert werden, zu der wohl der eine oder andere Teilnehmer gerne den neuesten Nike Air Mag präsentieren würde.
 

 

Die neue Version soll gegenüber der alten Version von 2011 endlich die originale automatische Schnürvorrichtung mit Powerlaces haben, die das Festschnüren des Schuhs wie in dem Film mit einem Handgriff ermöglichen soll. Originalgetreu werden auch die integrierten Leuchten unter der Ferse des Schuhs nicht fehlen.
 

Die Beleuchtung darf beim neuen Nike Air Mag natürlich nicht fehlen.
Die Beleuchtung darf beim neuen Nike Air Mag natürlich nicht fehlen.

 

Preislich wird Nike sich bei dem Nike Air Mag bestimmt nicht lumpen lassen. Ähnlich anspruchsvolle Modelle kosten schon mal um die 200 Dollar bei Nike und auch der Verkaufsschlager Nike Air Max ist mit einer Preisspanne von 100-200 Dollar je nach Modell kein Schnäppchen. Nur ist die letztendliche Nachfrage nach dem Schuh eine berechtigte Frage, denn um eine Rentabilität des Schuhs zu garantieren, müssten außer den Fans auch andere Kunden kaufwillig sein. Und ob der futuristische Look mit den Powerleuchten auf Interesse jenseits der Zurück in die Zukunft-Fangemeinde stößt, bleibt zumindest abzuwarten.

 
Fotos: Nike, Youtube Screenshots

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.