Toyota C-HR Concept auf der Pariser Motorshow 2014

           

BECAUSE IT’S FUN! – Der Blick in die Zukunft

Ajoure MEN war für Euch auf der „Mondial De L’Automobil 2014“ in Paris.

Wir konnten einen Blick auf Toyotas neusten Edelstein werfen – den Toyota C-HR Concept. Und der ist wahrlich mehr als nur ein Crossover.

 

Toyota C-HR Concept

 

Seit vielen Jahren ist die Pariser Motorshow die größte und wichtigste Autoshow der Welt. Hier werden die kommenden Neuerscheinungen und oftmals auch die meisten Concept-Cars vorgestellt. Das heißt: glänzender Lack, Leder und aufpolierte Felgen umzingelt von Frankreichs heißesten Messehostessen!

Eine ganz besondere Weltpremiere feiert dieses Jahr Toyota. Der größte Automobilhersteller der Welt (nebenbei: ca. 320.000 Angestellte) beweist in Sachen „zukunftsorientiertes Design“ einmal mehr Fingerspitzengefühl per Perfektion.

Toyotas neuer Crossover hört auf den Namen „C-HR Concept“ und spricht sozusagen fließend „zukunftisch“.

 

Toyota C-HR Hybrid

 

Der C-HR ist ein Hybrid mit Allradantrieb, der alleine schon durch sein grandioses neues Design der absolute Hingucker werden wird. Sowohl das Heck als auch die Front haben ein komplett neues Styling bekommen.

Der erste Eindruck des Hybrid-Crossovers erinnert an ein Raubtier, welches in geduckter Position darauf wartet, seine Beute zu erlegen. Tief geduckt, weit ausgestellte Radhäuser und kräftige Schultern zeigen, dass Toyotas Designer hier ganze Arbeit geleistet haben. So könnten die neuen Designzüge auch Verwendung in weiteren zukünftigen Toyota-Modellen finden.

 

Toyota C-HR Rückansicht

 

Doch wer entwirft solch ein Concept-Car?

Ajoure MEN hat sich Toyotas Senior Designer Europe, Roberto Falasca, geschnappt:

Falasca hatte seine ersten Erfahrungen bei PSA und Volkswagen gesammelt und ist mittlerweile seit fast 15 Jahren bei Toyota Europe.

 

Roberto Falasca
Roberto Falasca – Senior Designer Europe bei Toyota

 

Ajoure: Welche Erfahrungen benötigt man, um als Concept-Car-Designer bei Toyota anzufangen?

Falasca: Leidenschaft. Es geht alles um Leidenschaft für Autos. Toyota lässt uns viel Freiheit in Sachen Kreativität. Dies ist manchmal etwas kompliziert, wenn man vor lauter Inspiration und Kreativität über das Ziel hinaus schießt und zu viel möchte. Beim C-HR wollte man anfangs das Unmögliche, doch letztendlich haben wir das Unmögliche möglich gemacht. Es ist beinahe so, als wäre ein Traum wahr geworden.

 

Ajoure: Was wird der Hauptunterschied und Hauptvorteil zwischen Toyota und allen anderen Automobilherstellern in der nächsten Zeit hinsichtlich Technik, Design und Verbrauch werden?

Falasca: Wir sehen das Ganze sehr global. Wir wollen nicht nur ein einziges gutes Auto bauen, sondern viele verschiedene, die maßgeschneidert für den individuellen Personentransport dienen sollen. Wir versuchen in die Zukunft zu sehen, darum haben wir den Hybrid, den vollelektrischen iRoad und denn Fuel Cell.

 

Ajoure: Was inspiriert Sie, als Designer, wenn Sie über neue Concept-Cars nachdenken?

Falasca: Alles inspiriert mich. Es hängt davon ab, was ich um mich herum habe, aber letztendlich lasse ich mich durch alles inspirieren.

 

Ajoure: Wie lange dauert es, bis ein neues Concept-Car erfunden, designt und gebaut wird?

Falasca: Das hängt davon ab. In der Regel ca. zwei Jahre. Das Concept-Car muss verschiedene Stationen durchlaufen und am Ende sind eineinhalb bis zwei Jahre ins Land gegangen.

 

Ajoure: Der C-HR ist Crossover. Ein Hybrid mit Allradantrieb und sieht dazu noch sehr futuristisch aus. Würden Sie sagen, dass der C-HR revolutionär ist?

Falasca: Ja, das ist er. Er wird durch Toyotas neuen Hybridmotor angetrieben. Dieser Crossover der C-Serie ist ein Abendteuer.

 

Ajoure: Welche Herausforderungen gab es, damit der C-HR so aussieht wie er es heute hier tut?

Falasca: Wir lieben Herausforderungen! Wir müssen sicherstellen, dass Menschen das neue und frische Design annehmen können und wollen, denn wir wollen immer weiter kommen. Wir wollen die Zukunft sehen!

 

Ajoure: Letzte Frage Roberto. Bitte beende folgenden Satz: „Der Toyota C-HR ist das beste Concept-Car der diesjährigen Pariser Motorshow, weil…“

Falasca: BECAUSE IT’S FUN!

 

 

Fotos: AJOURE´

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.