Straßen aus Plastikmüll – die Zukunft?

        Straßen aus Plastikmüll    

Von Plastikmüll zu Straßen

Vielleicht hast du dich auch schon gefragt: Wohin mit dem ganzen Plastikmüll, den „wir“ so tagtäglich produzieren? Eine geniale Idee kommt nun aus den Niederlanden und heißt „Plastic Road“. Bauunternehmer Volker Wessels will den Müll zu Straßenbelägen verarbeiten. Straßen aus Platik seien einfacher zu bauen und das Rohmaterial stamme einfach aus dem Müll. Preiswerter geht es kaum. Auch die Haltbarkeit der Kunststoffstraßen soll gegenüber Asphalt verbessert sein.

Der angenehme Nebeneffekt: Das Projekt trägt zur Schonung der Umwelt bei.

Zu seiner Realisierung sollen kastenförmige Bauteile hergestellt und ausgelegt werden. Die Teile sind innen hohl, damit auch Rohre und Leitungen darunter verlegt werden können und Wasser ablaufen kann.

Die Bauteile sind leicht und brauchen kein aufwändiges Fundament. Das hat zur Folge, dass künftig Straßen schneller gebaut werden können und die Instandhaltungsarbeiten sich in Grenzen halten. Temperaturbeständig ist das Plastik von minus 40° C bis plus 80° C.

Doch die neuen Straßen aus Plastik bieten noch mehr Vorteile. Im Unterschied zum herkömmlichen Asphalt soll das Befahren von Plastik geräuschärmer sein. Außerdem kann durch den modernen Belag Strom erzeugt werden. Wie angenommen wird, funktioniert das durch Einbau von Sensoren, die die von Autos verursachten Vibrationen in elektrische Energie verwandeln.

Die neuen Bauteile für die Straßen sollen aus reinem Plastikmüll gefertigt werden. Den wiederum will man aus dem Meer herausfischen. Zum Partnerunternehmen für das Projekt „Plastikstraßen“ soll die niederländische Firma „The Ocean Cleanup“ werden. Ziel von The Ocean Cleanup ist es, mittels eines Filters den Müll vom Meer abzufischen. Die Ausbeute wird auf viele Millionen Tonnen Plastik geschätzt.
In Rotterdamm soll die neue Idee nun auf einem Gelände auf Alltagstauglichkeit getestet werden.

 

Straßen produzieren Strom

 

Fotos: Volker Wessels

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.