SHORTNEWS: Sonos & YouTube = SonosTube

        SonosTube    

Es wurde auch mal Zeit! Generell kennt ein Problem beinahe jeder: Man hat einen neuen Song gehört, doch diesen Song gibt es weder auf Spotify, noch auf Amazon und Apple Music. Aber wo es ihn gibt ist klar – auf YouTube. Wem es reicht, die Songs dann zuhause auf dem Handy zu hören oder sie mehr schlecht als recht über Apple TV auf den Fernseher zu streamen, der hat für sich an dieser Stelle schon alles richtig gemacht. Was aber, wenn man zuhause eine hochwertige Sonos Soundanlage stehen hat? Diverse Lautsprecher verstecken sich in all unseren Räumen. Kaum sichtbar, dafür aber mehr als gut hörbar. Schade, wenn wir diese großartige Errungenschaft nicht nutzen können, um unsere neuen Lieblingstracks auf YouTube zu hören.

Denkste! Denn das hat sicher gerade geändert. YouTube hat eine App herausgebracht, die es uns erlaubt, YouTube via Sonos zu hören und welche auf den Namen SonosTube hört. Wir haben die App direkt getestet und sind sehr zufrieden. Innerhalb von vier Sekunden hat sich die App selbstständig eingerichtet, kennt die zugewiesenen Sonos Lautsprecher und die angelegten Räume. Alles lässt sich ansteuern und YouTube lässt sich komplett bedienen. Der einzige einmalige Nachteil: Die App kostet eine „ONE-TIME FEE FOR LIFETIME USE“. Je nach dem, was man aktivieren möchte, kommen 5,49 € oder optional nochmal 2,29 € hinzu. Wer in den heimischen vier Wänden allerdings Sonos stehen hat, den dürften diese fünf bis sieben Euro auch nicht wirklich interessieren, wenn dafür die ganze Welt von YouTube zu Füßen liegt.

 

Fotos: iTunes Store

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.