Diese Strahlung ist gefährlicher für unsere Haut als die Sonne!

        Sonnenlicht ist schädlich für die Haut? Nicht im Vergleich zu Handy, Tablet & PC!    

Wer erinnert sich noch an eine Welt, in der es Worte wie Handy, Smartphone, Tablet und PC nicht gab? Die Zeiten sind lange vorbei und so viele Vorteile die moderne Technik mit sich bringt, so viele Nachteile hat sie auch im Gepäck. Die Frage, die man sich mittlerweile stellen muss, ist, ob Vor- oder Nachteil überwiegt und wie viel man bereit ist zu riskieren oder ob man dem Fortschritt einfach ausgeliefert ist. Denn ein Problem, welches Forscher nun genauer untersuchen, ist, dass die HEV-Lichteinstrahlung (High-Energy-Visible), die von Smartphones, Tablet und PC ausgehen, schädlicher für unsere Haut ist, als das so gefürchtete UV-Licht der Sonne.

Legen wir uns im Urlaub in die Sonne, schützt uns gegen unerwünschte Verbrennungen der Haut eine Sonnencreme. Je nach Hauttyp steigen die Cremes vom Faktor ins schier Unermessliche. Was aber, wenn wir für den größten Strahlenverursacher keine Creme haben?

Laut dem in New York lebenden, amerikanischen Hautarzt Howard Sobel, wurde mit den Forschungen zwar gerade erst begonnen, allerdings zeige sich bereits jetzt, dass die Risiken, die die Bildschirme unserer Haut zumuten, durchaus ernst genommen werden sollten.

Das Problem an der Handy- und PC-Strahlung ist das blaue Licht und die Auswirkungen auf unsere Organe. Hierbei spricht man von hochenergetischem Licht, woher auch der Begriff „HEV“ (High-Energy-Visible) kommt. Dieses Licht hat eine Wellenlänge von bis zu 500 Nanometer, was bedeutet, dass es durchaus tief in unsere Haut vordringen kann und hier entsprechenden Schaden verursacht. Unsere Haut wird regelrecht zum vorzeitigen Altern gezwungen. Sie wird trocken, ist gerötet und als Resultat erscheinen Pigmentstörungen und verfrühte Altersflecken. Forscher sind der Meinung, dass das blaue Licht ebenfalls Mitschuld an Krebs und Augenkrankheiten wie dem Grauen Star hat.
 

Doch was tun dagegen?

Immerhin sind viele Arbeitnehmer heutzutage dazu gezwungen, den ganzen Tag in einen PC zu schauen, da dieser ganz einfach ein Arbeitsutensil geworden und nicht mehr wegzudenken ist. Amerikaner haben mittlerweile eine HEV-Creme entwickelt, die die Haut vor den gefährlichen Strahlen schützen soll. Noch gibt es diese Creme in Deutschland nicht. Dies könnte unter Umständen damit zusammenhängen, dass für eine Zulassung in Deutschland teilweise viele Jahre ins Land streichen. Was uns bleibt, ist eine neue, abstrakte Form der Enthaltsamkeit. Weniger PC. Weniger Tablet und weniger Handy. Während wir diesen Artikel schreiben fällt uns auf, wie unwahrscheinlich es ist, dass wir auf High-Tech verzichten werden, doch einen Gedanken sollte man zumindest daran verschwenden.

Ein wenig Hilfe gibt es dann allerdings doch noch. Es gibt Brillengläser, die blaues Licht absorbieren. Zudem kann man online Schutzhüllen für den heimischen Smart-TV ordern und einfach in den Stores nach Apps Ausschau halten, die das blaue Licht in den Smartphones reduzieren, wie zum Beispiel „Blue Light 0“.

Noch stecken die Forscher mit ihren Untersuchungen in den Anfängen, aber manifestiert sich die Prognose, müssen wir gewappnet sein und wissen, wie wir auch diese Strahlungen in den Griff bekommen können. Bis dahin hilft: Einfach mal das Smartphone ein paar Stunden zur Seite legen und den PC ausschalten.
 

Anti Blue Light & UV Schutzbrille:

Pixel Lens | Brille für PC, TV & Gaming
Pixel Lens | Brille für PC, TV & Gaming | Entspanntes & Komfortables Sehen | Gesundheitsschutz für die Augen | Anti Blue Light & UV | € 34,90

 

 

Fotos: Maciej Frolow / Getty Images; PR / Amazon

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.