ŠKODA Superb Combi: viel Raum für wenig Geld

        Stil und Raum in ungeahnter Dimension - der neue ŠKODA Superb Combi    

Ein neues Auto zu kaufen ist manchmal nicht ganz einfach. Du hast dich sofort in den roten Sportwagen verliebt. Sie hatte jedoch Bedenken. Der Kofferraum zu klein, der Preis zu hoch und wo bitte sollen die Kinder sitzen? Am Ende hast du nachgegeben und ohne Begeisterung die langweilige Familienkutsche gekauft.
 

Dynamisches Design

Doch muss eine Familienkutsche langweilig sein? Der neue ŠKODA Superb Combi beweist das Gegenteil! Sein komplett neues dynamisches Design begeistert durch klare Linien und scharfe Kanten. Kleines Detail: Die seitliche Lichtkante läuft direkt in die Fuge der Motorhaube aus. Insgesamt wirkt der Neue sportlich und doch edel.

Der Innenraum besticht durch unaufdringliche Eleganz. Die Verarbeitung ist tadellos.
 

Raumwunder

ŠKODA Superb Combi Raumwunder
 

Die besondere Stärke des neuen Superb liegt in seinem Raumangebot. Bei einer Außenlänge von 4,86 Metern bietet er die größte Beinfreiheit seiner Klasse und bis zu 1.950 Liter Ladevolumen. Auch ohne umgeklappte Rücksitze hat der ŠKODA ein beachtliches Stauvolumen von 660 Litern. Streitigkeiten, weil das Urlaubsgepäck keinen Platz findet, gehören der Vergangenheit an. Mit Laderaumteilern und an den Seitenwänden angebrachten Haken lassen sich Gepäckstücke auf der 1,14 mal 1,0 Meter messenden Ladefläche gut fixieren.

Falls die Oma mit in den Urlaub fährt, braucht sie nach der Rückkehr keine Krankengymnastik, denn auch im Fonds sitzt es sich bequem.
 

Innovative Technik

ŠKODA Superb Combi Innenraum
 

Bei seinem Flaggschiff setzt ŠKODA auf modernste Technik mit innovativen Assistenzsystemen und Connectivity-Lösungen. Serienmäßig vorhanden ist ein Frontradar mit Notbremssystem. Den optionalen Parklenkassistenten könnte deine bessere Hälfte übrigens gut gebrauchen. Zumal sie letzte Woche beim Parken … Ach, das wusstest du nicht?

OK, Themenwechsel. Zu den aufpreispflichtigen Assistenzsystemen gehören Spurhalte- und Spurwechselassistent, adaptive Fahrwerksregelung und ein Stop-and-Go-Tempomat, der bei Stau selbstständig anfährt und bremst.

Das Infotainmentsystem liest in der Standardausführung SD-Karten und bietet eine USB-Schnittstelle. Je nach Version ist es mit Sprachsteuerung, 3D-Navigation, Festplatte, DVD-Laufwerk, Bluetooth und SIM-Karteneinschub für das schnelle LTE-Netz ausgerüstet. Über Apple CarPlay respektive Android Auto kann es die Steuerung des Smartphones übernehmen.
 

Preisgünstig

Der ŠKODA Superb Combi kostet in seiner Basisversion mit 1,4-Liter-Benziner und 125 PS 25.590 Euro. Damit ist er günstiger als ein gleichwertiger VW Passat, der auf demselben Baukastensystem beruht. Und deutlich günstiger als der rote Sportwagen, von dem du träumst.

Neben einem weiteren 1,4-Liter mit Zylinderabschaltung sind Ottomotoren mit 1,8 und 2 Litern Hubraum und bis zu 280 PS erhältlich. Bei den Dieselaggregaten stehen ein 1,6-Liter und zwei 2-Liter-Triebweke mit maximal 190 PS zur Auswahl. Den niedrigsten Normverbrauch hat mit 4,2 Litern der 1,6-Liter-Diesel. Die Kraft wird über eine 6-Gang-Handschaltung oder eine Doppelkupplungs-Automatik übertragen. Vier von acht Motorisierungen sind mit Allradantrieb kombinierbar.
 

Ein Sportwagen ist der neue ŠKODA Superb Combi nicht, dafür ein gut ausgestattetes, preisgünstiges Familienauto mit überdurchschnittlichem Raumangebot. Aber langweilig? Definitiv nicht! Und es gibt ihn auch in Rot.

Vereinbare noch heute eine Probefahrt bei deinem ŠKODA-Händler und lass dich begeistern!

 

 

[divider]Sponsored Post[/divider]
Fotos: ŠKODA PR



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.