Mercedes-AMG GT – Handcrafted by Racers

        Die atemberaubende Dynamik des AMG-GT hautnah erleben    

oder mit einem Wort: „Willenlos!“

Es ist ja nicht so, als gebe es nicht ausreichend Auswahl an Sportwagen beziehungsweise sportlichen Autos, die gerne ein Sportwagen wären, es aber letztendlich dann doch nicht geschafft haben. Muss dann einer der bekanntesten Automobilkonzerne der Welt den Sprung zur eigenständigen Sportwagenmarke wagen?
 

Wir sagen: Ja, bitte.

Sagen wir es mal so: Mercedes ist jetzt nicht zwingend bekannt für Sportlichkeit, oder außergewöhnliche Designs. Natürlich wissen wir, dass AMG das Ganze immer etwas ändert, aber letztendlich ist eine C-Klasse-AMG immer noch eine C-Klasse – nur halt teurer und mit grandiosem Sound.

Der erste Schritt in eine andere Liga war wohl der SLS-AMG, welcher mittlerweile nicht mehr hergestellt wird und vom Mercedes-AMG-GT abgelöst wird. Und dieser AMG GT hat es in sich!

Mercedes startet mit völlig neuem Kon-zept durch. Unter dem Claim „Handcrafted by Racers“ hat sich der Stuttgarter Automobilkonzern eine Kampagne ausgedacht, die unglaublich realistisch beim Kunden ankommen soll. Ein besonderes Highlight beschäftigt sich mit der Frage, wie die „atemberaubende Dynamik des AMG-GT hautnah erlebt werden kann“. Die Lösung ist ebenso einfach wie grandios!

Mercedes feuert in einem TV-Sonderformat drei Kurzspots auf die Zuschauer, die in Echtzeit die massive Beschleunigung des Mercedes-AMG GT zeigen.

 

 

Der erste Spot ist lediglich 3,8 Sekunden lang, denn genau so lange benötigt der AMG GT von 0-100 km/h. In den beiden anderen Spots, die jeweils von einem Fremdspot unterbrochen werden, katapultiert sich der Wagen auf 200 km/h beziehungsweise 310 km/h.

Doch warum der ganze Aufriss? Die Antwort ist einfach: Der Mercedes-AMG GT ist überragend. Es stimmt nahezu alles – Design, Charakteristik, Antrieb, Motor. Bereits auf der Berliner Fashion Week stand der gelbe AMG GT im Fashion-Zelt und zwar für die komplette Woche. Ein Hingucker, der seinesgleichen sucht. Da versagten zum Teil selbst die gutaussehenden Models, die hier und da neben dem Boliden posierten.

Der Mercedes-AMG-GT bietet Hightech auf höchstem Niveau. Ob hiermit der Sprung zur eigenständigen Sportwagenmarke geschafft wird, lässt sich wohl noch nicht beantworten, aber zumindest ist eines sicher: die Richtung stimmt schon einmal.

 

Macht auch optisch eine sehr gute Figur - der neue Mercedes-AMG GT
Macht auch optisch eine sehr gute Figur – der neue Mercedes-AMG GT

 

Die Daten des AMG GT in aller Kürze:

Käufer, die sich für diesen “Affalterbacher” entscheiden, können zwischen zwei Leistungsstufen entscheiden:

Beide kommen mit einem 4.0L V8 Biturbo-Aggregat daher, welches durch das AMG-Speedshift-DCT-7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe beherrscht wird. Der AMG GT bügelt mit 462 PS über unseren Asphalt, während sein großer Bruder, der AMG GT S, von einem 510 PS Aggregat angetrieben wird. Von 0-100 km/h schafft es der GT S in besagten 3,8 Sekunden und kommt somit beinahe an Werte eines Porsche- 911-Turbo S – aber eben nur beinahe. Die Frage ist allerdings, nimmt man „beinahe so schnell“ in Kauf, wenn man dafür rund 100.000 € sparen kann? Denn der Mercedes- AMG GT liegt mit einem Basispreis bei circa 115.000 € und der AMG GT S bei 135.000 €. Natürlich ist mit Sonderausstattungen noch gewaltig Platz nach oben.

Zum ersten Mal bringt Mercedes ein Coupé im klassischen Fastback-Design. Gestreckte Frontpartie kombiniert mit markanten Ausbuchtungen in der Motorhaube und einem weit nach hinten zurückgesetzten Cockpit, welches in ein abgerundetes Heck verläuft.

Eine optimale Gewichtsverteilung von 47% zu 53% zwischen Vorder- und Hinterachse wird durch das in Transaxle angeordnete AMG-Speedshift-DCT-7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und einem Frontmittelmotor erreicht. Kombiniert mit der Tatsache, dass der Mercedes-AMG-GT mit nur 233kg Leergewicht daher kommt und somit einen Spitzenwert im Sportwagensegment erreicht, macht ihn das zu einem „Rising King“ auf unseren Straßen.

Wir sind gespannt, wie oft wir den GT auf der Straße sehen.

Mercedes-AMG GT Werbung

 
Fotos: Mercedes PR



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.