Luxus pur: Das neue Maybach 6 Cabrio

        Maybach 6 Cabrio    


Als in diesem Jahr das jährliche Oldtimer-Treffen in Pebble Beach stattfand, präsentierte Mercedes ein echtes Highlight: das Vision Maybach 6 Cabrio. Hierbei handelt es sich um ein Elektroauto der Extraklasse – vom Design über die erstaunliche Leistung, bis hin zum Interieur.

 

Die technischen Daten des Vision Maybach 6 Cabrio

In dem Fahrzeug arbeiten insgesamt vier Elektro-Motoren, wodurch ein Allradantrieb möglich wird. Ganze 750 PS sorgen dafür, dass der Maybach in weniger als vier Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Allerdings ist bei 250 km/h durch eine elektronische Abriegelung Schluss. Mit einer komplett geladenen Batterie können ungefähr 500 km gefahren werden, bis sie wieder geladen werden muss.

 

Lange Motorhaube, aber kein Motor darunter

Bei einer solch langen Motorhaube erwarten viele sicherlich einen großen, lauten Motor mit viel Leistung. Beim Maybach Cabrio ist das anders, denn dieses wird schließlich elektronisch betrieben. Daher befindet sich unter der zweigeteilten Haube auch kein Motor, sondern ein Edelholz-Kokon als nutzbare Fläche. Hier kannst du zum Beispiel einen Regenschirm, einen Koffer oder ein Picknick-Set unterbringen.

 
Maybach 6 Cabrio.

 

Schnellladefunktion sorgt für kurze Wartezeiten

Nach 500 Kilometern muss der Maybach aufgeladen werden. Allerdings muss der Fahrer hier nicht so lange warten, wie es bei anderen Elektroautos der Fall ist. So kann in ungefähr fünf Minuten ausreichend Strom für zusätzliche 100 Kilometer getankt werden.

 

Das Interieur

Der Innenraum des Maybach-Cabrios ist in einem edlen, weißen Nappaleder gehalten. Dadurch entsteht ein sehenswerter Kontrast zu der blauen Lackierung. Außen wie auch innen sind einige Retro-Elemente zu erkennen. So wird bewusst auf digitale Displays verzichtet und stattdessen auf analoge Instrumente gesetzt. Dennoch fehlt es keineswegs an moderner Technik. So wird der Zweisitzer über Sprachbefehle und spezielle Berührungssensoren gesteuert. Zudem erfasst ein Biometrie-System durchgehend den Zustand der Passagiere.

Durch eine Touch-only-Steuerung, einen Concierge Service und eine Navigation, die mit dem Terminkalender verknüpft ist, bietet sich dem Passagier eine gewisse Bequemlichkeit. Das Maybach Cabrio ist mit 24-Zoll-Leichtmetallrädern ausgestattet, 5,7 Meter lang und 2,1 Meter breit.

 
Maybach 6 Cabrio

 

So nie erhältlich

Es wird vermutet, dass es den Maybach 6, so wie er präsentiert wurde, wahrscheinlich nie zu kaufen geben wird. Allerdings könnte er eine Inspiration für das neue S-Klasse-Coupé darstellen. Zudem könnte dem edlen Mercedes-Ableger ein eigenständiger Weg bereitet werden, wie es auch bei AMG geschafft wurde. Denn die sportliche Schwester begann zunächst auch damit, einige Serienmodelle zu modifizieren. Nun hat AMG aber mit dem Mercedes-AMG GT nach dem SLS bereits das zweite Modell präsentiert.

Vielleicht wird es genauso mit dem Maybach geschehen, sodass das Cabrio eventuell in ähnlicher Form erhältlich sein wird. Für ein Highlight wurde auf dem Oldtimertreffen aber auf jeden Fall gesorgt, in einer Zeit, in der mehr denn je über Elektroautos gesprochen wird.

 

Fotos: Daimler AG

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.