„Du kommst nicht vorbei!“ – Der Sport SUV Lamborghini Urus

        Lamborghini Urus    

Schon bei dem weltbekannten Zeichentrickfilm „Das letzte Einhorn“ war der rote Stier von König Haggard das mystischste Wesen, an dem es kein Vorbei gab, kein Entkommen und eine Flucht war zwecklos. Wo er wie aus dem Nichts auftauchte, war Vorsicht geboten, denn niemand war schneller, lauter und endgültiger, als eben dieser Stier aus den Katakomben des Königs. Lamborghini ist jetzt ebenfalls im Besitz eines Ungetüms, welches in seiner Endgültigkeit unvorstellbar zu sein scheint. Zwar brennt nicht seine Karosserie, dafür aber die Emotionen, sobald wir den neuen Lamborghini Urus erblicken. Wegschauen ist unmöglich, überhören ebenso wenig. Alles was bleibt ist andachtsvolle Stille in uns, wenn wir versuchen den Augenblick einzufangen, in dem ein Urus an uns vorbeistampft.

Sport SUV Lamborghini Urus

Es ist kurz gesagt „sagenhaft“, was Automobili Lamborghini da entworfen hat. Lange haben Lambo-Begeisterte auf diesen Augenblick gewartet, da die ersten Urus ausgeliefert und vielleicht in freier Wildbahn gesehen werden können. Zugegeben, so oft werden wir ihn nicht zu Gesicht bekommen, doch dafür ist es umso besonderer, wenn wir dann doch mal einen sehen – wenn auch wahrscheinlich nur von hinten.

Der Lamborghini Urus gehört zweifelsohne zu den wenigen Fahrzeugen, denen man die übertriebene Kraft ansieht, auch ohne alle Einzelheiten zu kennen. Der weltweit erste Super Sport Utility Vehicle (SSUV) kommt geduckt, sehr breit und mit Lufteinlassen überströmt vom Band und wartet nur darauf, freigelassen zu werden. Schnell wird beim Anblick klar, dass Lamborghini hier ganze Arbeit geleistet hat und nichts, aber auch gar nichts ihm optisch die Stirn bieten könnte. Ebenso wie es nur wenige Fahrzeuge gibt, die optisch über einem Aventador stehen. Die unverfälschte Lamborghini-DNA steht dem Urus ins Gesicht geschrieben. Wohin man blickt wird klar, dass es sich hier um puren Fahrspaß handelt, um Leistung ohne Grenzen, einzigartigem Design und fantastischer Agilität.

 
Chairman und CEO von Automobili Lamborghini Stefano Domenicali wörtlich: „Der Lamborghini Urus ist ein visionärer Ansatz, bei dem die Lamborghini DNA im vielseitigsten Fahrzeugkonzept, dem SUV, zum Tragen kommt. Der Urus hebt den SUV auf eine bisher unbekannte Ebene, die des Super SUV. Es handelt sich um einen waschechten Lamborghini in Bezug auf Design, Leistung, Fahrdynamik und Emotionen und ist gleichzeitig alltagstauglich in jeder Situation… Er ist das Ergebnis intensiver Entwicklung und hoher technischer Kompetenz…“

Und damit hat Domenicali durchaus recht. Der Lamborghini Urus wird von einem 4.0 Liter V8 Biturbo-Triebwerk angetrieben, welches 650 PS (478 kW) leistet und über eine maximale Drehzahl von 6.800 U/min verfügt. Bereits bei 2.250 Umdrehungen entwickelt der Super SUV 850 Newtonmeter Drehmoment. Er verfügt über eine der höchsten spezifischen Leistungen in seiner Klasse. Dies soll bedeutet, dass 162,7 PS pro Liter anfallen, oder anders gesagt: das beste Leistungsgewicht von 3,38 Kilogramm pro PS. Somit ist der Urus in der Lage, in nur 3,6 Sekunden von Null auf die 100 km/h zu sprinten. Die 200 km/h-Marke knackt er nach nur 12,8 Sekunden und der Vortrieb endet erst bei 305 Stundenkilometern. Und das alles in dem wohl alltagstauglichsten Fahrzeug aus dem Hause Lamborghini.

Lamborghini Urus

Der permanente Allradantrieb mit aktivem Torque Vectoring und Allradlenkung sorgen für perfektes Handling in allen erdenklichen Fahrsituationen. Um den Urus von seiner Geschwindigkeit runterzuholen, stehen Carbon-Keramik Bremsen zur Verfügung, die punktgenau greifen. Für noch mehr Sicherheit verfügt er ebenfalls über eine adaptive Luftfederung und eine aktive Wankstabilisierung. So schnell zwingt einen Urus also nichts in die Knie.

Wer den Urus nicht ständig am Limit bewegen möchte, der hat auch hier die Möglichkeit, sich zwischen sechs verschiedenen Fahrmodi zu entscheiden. Diese reichen von Strada, über Sport, Corsa, Sabbia, Terra zu Neve und bieten somit alles, was das Lamborghini-Sportler-Herz begehrt. Der Innenraum ist, wie bei Lamborghini üblich, sportlich. Allerdings mit dem notwendigen Platz und den kleinen aber wichtigen Annehmlichkeiten, die ein Super SUV sonst so mitbringen muss. Leder, Carbon und Touchscreen runden das ansonsten high-tech-lastige Interieur perfekt ab. Was ebenfalls abgerundet wird, ist das Konto des stolzen Piloten eines Urus, denn dieser schlägt mit 204.000 Euro zu Gute und ist somit kein Schnäppchen, dafür aber jeden Cent wert.


 
Related: Der neue Porsche 911 GT3 RS – Rennsport zum Greifen nah

 

Fotos: media.lamborghini

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.