Kabelloses Laden mit dem Smartphone

        Die Samsung Flagschiffe Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge haben die neue Qi-Technik integriert.    

Das kabellose Laden von Smartphones-Akkus findet immer mehr Fans. Viele Geräte haben bereits von Haus aus die Technik integriert, die das drahtlose Aufladen mit Hilfe elektromagnetischer Induktion ermöglicht. Andere Geräte lassen sich mit einfachen Maßnahmen entsprechend nachrüsten. Samsung hat die Möglichkeit direkt in seine beiden beliebten High-End-Smartphones Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge verbaut und der schwedische Möbelriese IKEA sorgt mit neuen Möbelstücken dafür, dass das drahtlose Aufladen noch einfacher und bequemer wird.
 

Wie funktioniert das kabellose Laden?

Das kabellose Laden des Akkus mit Hilfe der elektromagnetischen Induktion sorgt dafür, dass Du kein Kabel mehr in das Gerät stecken musst, um den Energiespeicher aufzuladen. Das Smartphone wird zum Laden einfach auf eine passende Ladestation gelegt und über zwei unsichtbare Spulen mit Energie versorgt. Dabei greifen die meisten Hersteller auf den „Qi“-Standard zurück. „Qi“ ist das chinesische Wort für „Lebensenergie“ und stellt einen proprietärer Standard dar, der das drahtlose Laden über kurze Distanzen ermöglicht.

Die Vorteile der kabellosen Ladetechnik liegen auf der Hand: Das Smartphone muss zum Laden des Akkus nur noch aufgelegt werden und kann durch die fehlende Kabelverbindung zwischendurch ganz bequem genutzt werden. Aufgrund der kurzen Distanzen ist Telefonieren während des Ladevorgangs zwar in der Regel nicht möglich, nach der Benutzung muss das Handy aber lediglich wieder aufgelegt werden, damit der Ladevorgang fortgesetzt wird. Das kabellose Laden schont außerdem die Kontakte der Ladebuchse, die oft auch als Datenschnittstelle genutzt wird. Durch die Verwendung des Qi-Standards, der von verschiedenen Herstellern verbaut wird, kannst Du eine Ladestation gleich für mehrere Geräte verwenden. Dabei müssen Ladestation und das Smartphone nicht zwingend vom gleichen Hersteller stammen.

Es gibt allerdings auch kleinere Nachteile, die man erwähnen muss. Der Wirkungsgrad ist beim kabellosen Aufladen schlechter, als bei der Nutzung eines Kabels, was für einen höheren Stromverbrauch und eine längere Ladezeit sorgt. Außerdem sind passende Qi-Ladestationen meistens nicht im Lieferumfang enthalten und müssen als Zubehörteil gekauft werden.
 

IKEA stellt seine erste Möbelkollektion mit Aufladefunktion vor.
IKEA stellt seine erste Möbelkollektion mit Aufladefunktion vor.

 

Welche Geräte kann ich kabellos aufladen?

Neu ist die Technik des kabellosen Aufladens nicht. Schon das Palm Pre ließ sich im Jahr 2009 per Induktion drahtlos aufladen. Richtig durchsetzen konnte sich die alternative Lademethode aber bisher nicht, obwohl viele Hersteller in der Vergangenheit die Technik für das kabellose Aufladen in ihre Smartphone integriert haben. Verschiedene Smartphones mit Android- und Windows Phone-Betriebssystem ermöglichen Dir bereits das Aufladen per elektromagnetischer Induktion. Google bietet die Möglichkeit in unterschiedlichen Geräten seiner Nexus-Reihe. Die Smartphones Nexus 4, Nexus 5 und Nexus 6 sowie das Tablet Nexus 7 wurden von Auftragsherstellern gefertigt und können drahtlos geladen werden. Das gilt ebenfalls für das Optimus G Pro und das Flaggschiff G3 von LG. Auch als Nutzer verschiedener Nokia-Smartphones der Lumia-Reihe kannst Du auf das Laden per Induktion zurückgreifen. Die Akkus in den Lumia Modellen 735, 830, 920 und 930 können kabellos geladen werden, genau wie das Tablet Lumia 1520. Einen Schub bekommt die Qi-Technik durch den südkoreanischen Hersteller Samsung, der die Technik direkt in seine beiden neuen Flaggschiffe Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge integriert hat, die einen sehr großen Kundenkreis ansprechen. Samsung bietet für die Geräte eine Qi-Ladefläche als optionales Zubehörprodukt an, mit deren Hilfe die beiden High-End-Smartphones durch einfaches Auflegen aufgeladen werden können.

 

Bequem und stilvoll - die Aufladegeräte zum kabellosen Laden
Bequem und stilvoll – die Aufladegeräte zum kabellosen Laden

Obwohl die kabellose Ladetechnik bereits seit Jahren existiert, verbauen nicht alle Hersteller eine entsprechende Möglichkeit von Haus aus in ihren Geräten. Ein prominentes Beispiel ist Apple, der kalifornische Hersteller verzichtet sowohl beim iPhone, als auch beim iPad auf das kabellose Aufladen. Lediglich die neue Apple Watch besitzt eine entsprechende Funktion, dabei geht Apple aber einen eigenen Weg und setzt nicht auf den weit verbreiteten Qi-Standard. Es gibt allerdings einfache Möglichkeiten, mit denen Du das kabellose Laden nachrüsten kannst. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um ansteckbare Hüllen mit der drahtlosen Ladetechnik, die mit dem normalen Kabelanschluss verbunden werden. In anderen Fällen kann der Akkudeckel durch ein alternatives Bauteil ersetzt werden, das die Technik nachrüstet. Durch solche Zubehörprodukte kannst Du auch das iPhone und andere Smartphones drahtlos aufladen.

 

Fotos: Samsung, IKEA

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.