iPhone-Zubehör – Was sich wirklich lohnt

           

Kaum ist das neue iPhone 5S auf dem Markt, da ist es auch schon wieder ausverkauft. Wochenlange Lieferzeiten kommen auf alle diejenigen zu, die beim Verkaufsstart nicht zu den Ersten in den Apple Stores gehört haben. Der Renner unter ihnen ist das iPhone 5S in Gold. Dicht gefolgt von dem Silbernen.

Gehört man zu den Glücklichen, die eines der ersten Geräte ergattern können, dann stellt sich diesen ganz schnell die Frage: „Was ist denn mit dem Akku los?“ Auch iPhone-Besitzer der älteren Generation, die sich das iOS7 installiert haben, beschweren sich über den massiven Verlust der Akkuleistung. Das iOS7 ist der 12 Zylinder unter den Batteriefressern. Es benötigt dermaßen viel „Saft“, dass der Akku oftmals schon mittags in die Knie geht. Apple wäre allerdings nicht Apple, wenn es dafür nicht bereits eine Lösung gebe. Kostenpflichtig natürlich. Findet man einen der über 400 Apple Retail Stores weltweit, von denen sich 11 in Deutschland befinden, hat man die Möglichkeit, sich mit brauchbarem Sonderzubehör auszustatten. Günstig ist anders, aber wer das Gefühl kennt, nur noch 1% Akku auf dem Ladebalken an der niedlichen kleinen oberen rechten Ecke des Bildschirmrandes zu sehen, der ist zu fast allem bereit. “Tech Link – ReCharge“ heißt das Zauberwort. Gemeint ist eine Firma, die im Apple Store vertrieben wird. Die Akkuretter gibt es natürlich in verschiedenen Größen und Farben und passen in nahezu jede Jackentasche. Die Kapazität geht von niedlichen 2500mAH (Milliamperestunden) bis hin zu 10.000mAH. Preislich liegen die Geräte zwischen 29.- und etwas über 100.- Euro. Ein Lightningkabel, welches den Charger mit dem iPhone 5 verbinden kann, ist allerdings nicht im Lieferumfang enthalten. Mit dem Recharger 6000mAH lassen sich die iPhone 5S, laut Herstellerangaben, vier Mal neu aufladen.
 
Gehört man zu denjenigen, die ihr iPhone nicht gerne hinlegen, sondern viel lieber hinstellen, so bietet Apple eine Lösung namens „iPhone 5s Dock“. Für 29.- Euro steht dafür dann das Smartphone senkrecht vor einem. Positiv ist, dass das Dock mit einem leicht zugänglichen Audioausgang versehen wurde, welcher für den Anschluss von Aktivlautsprechern genutzt werden kann. Auch hier ist ein Lightningkabel nicht inklusive.
 
Wem das neue „Outfit“ des iPhone 5S nicht zusagt, oder wer gar das Telefon des Öfteren fallen lässt, dem raten wir zum Kauf eines Apple Cases. Besonders hochwertig und elegant sieht hier das Case in braunem Leder aus. Von innen wird das iPhone durch ein farblich passendes Mikrofaser-Futter geschützt.
 
Als besonders sinnvolles Zubehör empfehlen wir die Olloclip Quick-Connect-Linse für 69,95.- Euro. Dieser Kameraaufsatz bietet drei Objektive in einem und ist sehr schnell am iPhone befestigt. Mit Hilfe dieses Clips lassen sich Weitwinkel-, Makro- und Fish-Eye Optik Aufnahmen machen, die jedes Bild zu etwas ganz Besonderem werden lassen. Fazit: ein Must-Have für Vielfotografierer.

Foto top: Apple iPhone 5s und 5c, über apple.com

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.