Ich weiß, was du trinkst – der Vessyl-Becher macht’s möglich

        Der Vessyl-Becher analysiert, was du trinkst.    

Schon seit geraumer Zeit werden immer mehr Apps, Extras und Tweaks für Smartphones entwickelt, die in Sachen Fitness und Lifestyle schon fast als Berater für die eigene Hosentasche gelten. Die Möglichkeiten in der Technologie schreiten fort und und mit ihr entwickeln sich immer mehr nützliche Gadgets, die beispielsweise anhand der Auswertung und genauen Analyse der gesammelten Daten von dir feststellen können, in welchem Zustand sich dein Fitness-Grad aktuell befindet. Solche sogenannten „Fitness-Wearables“ kennen wir alle.

Für eine etwas neuere Brise Wind auf dem Markt sorgt nun jedoch ein neuer Becher namens Vessyl, der schlichtweg ermitteln soll, welches Getränk gerade getrunken wird und feststellt, inwiefern dieses gesund für dich ist. Zumindest versprechen das die Entwickler. Wasser, Tee, Cola, einen Smoothie oder doch Kaffee? Vessyl soll in der Lage sein, jedes Getränk zu erkennen und entsprechend Informationen zur Kalorienanzahl, die du zu dir nimmst, auf dem Bildschirm am Becher oder per Bluetooth auf das Handy preiszugeben.

 

Jedes Getränk wird automatisch analysiert und erkannt.
Jedes Getränk wird automatisch analysiert und erkannt.

 

Vessyl – Das neue Smart Device?

Der sogenannte „smarte Becher“ ist in dieser Hinsicht der letzte Schrei. Besonders für Fitnessfanatiker oder Sportbegeisterte, aber auch für Normalverbraucher, die Wert auf Gesundheit legen, ist Vessyl eine Neuheit, auf die sich ein näherer Blick lohnt. Dabei handelt es sich bei diesem Gadget lediglich um einen Becher, der mit Hilfe von Sensoren und moderner Technologie in der Lage ist, das Innere des Bechers zu ermitteln und anschließend die Werte des Getränks am Gehäuserand oder am Smartphone auszugeben. So ist der Verbraucher immer darüber informiert, welche Werte sich im Getränk, das gerade konsumiert wird, befinden.
 

 

Weitere Funktionen als nur Flüssigkeitserkennung

Die eigene App für das Smartphone hat auch einige nette Funktionen. Sie soll dich mitunter daran erinnern, über den Tag genug zu trinken, aber auch eine Art Kontrolle dafür leisten, wie viel Koffein, Kalorien oder Zucker du konsumierst. Weiterhin lässt sich Vessyl über die Funktion „Pryme“ mit anderen Fitness-Trackern an deinem Körper koppeln, um so weitere Unterstützungen in Sachen Fitness zu leisten und die Erinnerungen anzupassen. Übrigens: Vessyl kann auch angeben, wie viele Proteine sich in der jeweiligen Flüssigkeit befinden und somit auch für den Muskelaufbau beim Training von Nützlichkeit sein.
 

Per App kannst du genau sehen, was und wieviel du getrunken hast.
Per App kannst du genau sehen, was und wieviel du getrunken hast.

 

Relativ hoher Preis

Fest steht – Vessyl bringt einige nette Funktionen, die nicht nur unterhalten, sondern auch auf unterschiedlicher Weise nützlich sein können. Es bietet eine gute Ergänzung für alle bisher sportlichen Tracker und wird den Markt in gewisser Weise ankurbeln. Das Design des Bechers sieht recht elegant aus und kann in der normalen Variation bis zu 385ml Flüssigkeit aufnehmen. Leider stellt jedoch der Preis einen Nachteil: Dieser liegt aktuell bei rund 200 US-Dollar zuzüglich des Versands von den USA nach Europa. Die Zeit wird eine Antwort darauf liefern, inwiefern das Gadget für den normalen Alltag dann doch etwas taugt.

 

Den Vessyl-Becher gibt es in individuell zusammenstellbaren Design-Varianten
Den Vessyl-Becher gibt es in individuell zusammenstellbaren Design-Varianten

 

 

Fotos: Mark One Lifestyle, Inc. / Vessyl

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.