Was dein iPhone über dich weiß

        iPhone 5    

Ist dir eigentlich klar, was dein iPhone alles über dich speichert und wie sehr du von deinem eigenen iPhone überwacht wirst? Wir zeigen dir 2 Beispiele:

Alte und gelöschte iPhone Daten wieder herstellen

Vor kurzem sind mir auf meinem iPhone ein paar Bilder und alte WhatsApp Nachrichten verloren gegangen. Daraufhin, habe ich mich auf die Suche nach Tools gemacht, die mir vielleicht helfen können, die verlorenen Daten wieder herzustellen. Zu meiner Freude stellte ich fest, dass es tatsächlich Tools wie zum Beispiel „Wondershare Dr. Fone“ gibt, die einem gelöschte iPhone Daten wieder retten können.

Aber was ich nach der Installation zu sehen bekommen habe, war wirklich sehr erstaunlich. Ich konnte selbst Daten retten, die nie auf meinem iPhone 5S waren. Nein, dieses Tool konnte sogar Daten von meinem ersten iPhone 3GS wiederherstellen!

Wo kommen diese Daten her? Dieses Programm greift nicht nur direkt auf das iPhone zu, sondern auch auf dein auf dem Desktop Rechner installiertes iTunes. Genau dieses iTunes, das jeder iPhone Benutzer nutzen muss, um die erste Installation zu starten. Und jedes Mal wenn man Musik, Bilder oder andere Daten übertragen will, überträgt es automatisch weitere Daten in den Cache, die man jedoch überhaupt nicht angezeigt bekommt. Dein iTunes speichert also wesentlich mehr ab, als du vielleicht zu wissen glaubst.

Die Backups legt iTunes übrigens in folgenden Verzeichnissen ab:

Mac:
Library/Application Support/MobileSync/Backup/

Windows Vista und Windows 7:
\Users\(Benutzername)\AppData\Roaming\Apple Computer\MobileSync\Backup\

Du kannst hier allerdings die Daten nicht direkt anschauen, weil Apple sie verschlüsselt abspeichert. Hierzu brauchst du ein Programm wie eben Wondershare Dr.Fone (für Mac oder Windows). Einen Überblick über deine gespeicherten Backups bekommst du auch im iTunes selbst unter „Einstellungen“ > „Geräte“.
 

iPhone 5 iphone backup dateien

 

Dein Bewegungsprofil auf dem iPhone

Aber nicht nur deine Daten werden gespeichert, sondern auch dein Bewegungsprofil. Wenn du dein iPhone mal genau unter die Lupe nimmst, dann wirst du nicht schlecht staunen! Du kannst unter:

Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste > Systemdienste > Häufige Orte > Verlauf

nicht nur sehen, an welchem Ort du gewesen bist, nein, deine Besuche sind auch komplett mit Datum und Uhrzeit von/bis aufgezeichnet. Ich muss dir wohl jetzt nicht sagen, wo deine Freundin das nächste Mal dein Alibi als erstes überprüfen wird!

Zu meinem Erschrecken, musste ich auch noch feststellen, dass der Verlauf, auch wenn er vorher gelöscht wurde, nach Update komplett wieder hergestellt wird. Wer die Speicherung seiner Standorte also lieber nicht möchte, der kann sie unter „Häufige Orte“ direkt deaktivieren.
 

iPhone 5 haeufige-orte-iphoneiPhone 5 bewegungsprofil-iphone

 

Das iOS auf deinem iPhone ist aber nicht die einzige Software, die dein Bewegungsprofil aufzeichnen kann. Wer die Google App installiert hat und dabei Google Now aktiviert, wird ebenso bei Schritt und Tritt verfolgt.

Deaktivieren könnt ihr die Dauerüberwachung von Google unter:

Einstellungen (Zahnrad oben links) > Google Now
 

iPhone 5 google-now-verlauf-verwalteniPhone 5 google-now-standort-deaktivieren
 

Fotos: Apple.com, AJOURE, „iphone 4 apps“ auf Flickr.com von Sean MacEntee, CC BY 2.0



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
1 Kommentar

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.