Cubi Smartwatch – Kommunikation für Kinder

        Cubi Smartwatches können per GPS geortet werden.    

Die Wearables * werden immer populärer. Nach Smartphones und Tablets erscheint auf dem Horizont ein neuer Vertreter der mobilen Endgeräte: Die Armbanduhr mit integriertem Betriebssystem und Internetanschluss (Smartwatch).

 

Smartwatches auf dem Vormarsch

Als den Smartwatch-Vorreiter kann man das Projekt „Pebble“ bezeichnen. Seit dieser Zeit wurde der Smartwatch-Markt regelrecht revolutioniert. Fast jeder bekannte Hardware-Hersteller wie Apple, Samsung, LG oder Motorola, entwickelt seine eigene intelligente Uhr. Die Kundenerwartungen für das neue Gadget sind groß, denn die Uhren bieten einige nützliche Vorteile an: Sie haben ein geringes Gewicht, die Hände bleiben frei und die Nähe zum Träger ist noch größer als bei den Smartphones. Des Weiteren spielt für die Anwendungsentwickler die Körpernähe eine große Rolle, denn so können verschiedene Sensoren für die Körpertemperatur, Pulsfrequenz und andere physische Faktoren leicht eingesetzt werden (siehe Apple Health-Kit).

Die Hersteller sehen in dieser Technologie auch eine gute Chance, eine Smartwatch speziell für Kinder zu entwickeln. Dies haben die Apple-Techniker früh erkannt und eine solche Uhr für Kids – „Cubi“ – herausgebracht. Weil ein iPhone aufgrund der aufwändigen Technik für kleine Kinder zu früh kommt, ist der „Cubi“ eine sehr gute Alternative. Kids wollen ja auch schon miteinander kommunizieren und „Cubi” erfüllt ihnen diesen Wunsch.

 

Die Funktionen der Cubi Smartwatch für Kinder
Die Funktionen der Cubi Smartwatch für Kinder

 

„Star Trek Communicator“ am Handgelenk

Kunterbunte Farben der Apple Smartwatch, sowie sein futuristisches Design, lassen eine Ähnlichkeit an Science-Fiction und Star Trek zu. „Cubi” ist zwar kein Telefon, Kinder können jedoch damit Sprachnachrichten an ihre Eltern und Freunde verschicken, empfangen, oder, – was auch sehr wichtig ist – per Knopfdruck einen Notfall-Alarm auslösen. Die Sprachnachrichten werden von dem eingebauten Mikrofon aufgenommen und Dank dem 3-G-Modul versendet. Da die Nachrichten versenden und empfangen werden, muss man sie auch abspielen können. Diese Funktion ermöglicht ein eingebauter Lautsprecher. Für die Kids ist es umso attraktiver, denn sie fühlen sich dadurch wie stolze Besitzer eines vollwertigen „Communicators”. Ein weiteres Feature ist die Möglichkeit, sich dank NFC-Technik mit anderen Kindern zu vernetzen, sofern diese den „Cubi” auch ihr Eigen nennen können. Werden zwei Geräte aneinander gehalten, so ist man mit seinem Freund/-in vernetzt und kann miteinander Nachrichten austauschen.

 

Kontakte können mit Fotos angelegt und kinderleicht angerufen werden.
Kontakte können mit Fotos angelegt und kinderleicht angerufen werden.

 

Kindersicherheit

Neben den spielerischen Funktionen, mit denen die Smartwatch ausgestattet ist, spielen die Sicherheitsaspekte beim Erwerb dieser Uhr eine wichtige Rolle. Dank eingebautem GPS-Chip können Eltern ihre Kinder orten. Außerdem kann man Zonen definieren, aus denen sich die Kids nicht entfernen dürfen – ansonsten werden die Eltern sofort benachrichtigt (ähnlich wie bei anderen Smartwatches wie LGs KizOn oder Flip). Ob man seine Kinder unter Beobachtung haben will oder nicht, bleibt natürlich immer eine persönliche Entscheidung. „Cubi” hat auch eine eingebaute Taschenlampe an Bord. Der Akku soll bei normaler Verwendung bis zu 24 Stunden halten. Bei intensiver Nutzung ist jedoch nach etwa fünf Stunden Schluss. Der Preis liegt derzeit bei rund 85 Euro (100 US-Dollar). Weitere Details auf Heycubi.com
 

Die Cubi Smartwatch hat einen Alarm-Knopf, um bei Gefahr sofort die Eltern informieren zu können.
Die Cubi Smartwatch hat einen Alarm-Knopf, um bei Gefahr sofort die Eltern informieren zu können.

 

* Als Wearables werden alle technischen und elektronischen Geräte bezeichnet, die man am eigenen Körper trägt. Der Begriff kommt vom Englischen „to wear something”, was im Klartext „etwas tragen” bedeutet.
 

Fotos: BeLuvv.com

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.