Cloud PC: Windows 10 auf deinem Huawei Smartphone

        Cloud PC: Windows 10 auf deinem Huawei Smartphone    

Eigentlich müssten wir dem chinesischen Smartphone Hersteller Huawei jeden Tag danken, dass sie nicht so eine Mainstream-Schiene fahren, wie ihre Konkurrenten, sondern durch Innovationen immer öfter glänzen. Das Unternehmen, mit Sitz in Shenzhen, hat auf der CES Asia 2018 eine neue Technologie vorgestellt, mit der du dein Huawei Smartphone in einen voll funktionstüchtigen Windows 10 Rechner verwandeln kannst. Wie dieser Trick funktioniert und „warum Ärzte ihn dafür hassen“, erfährst du hier!

Der Computer in der Tasche. Yeah!

Quasi jedes Smartphone ist ein portabler Computer. Sie alle erleichtern unser Leben ungemein im Alltag und Berufsleben. Egal ob nun als Terminkalender, Taschenrechner, Wegbeschreibung, für Games oder in den seltensten Fällen, man mag es kaum glauben, als Telefon. So ein Smartphone dabei zu haben ist, und das kann wirklich niemand leugnen, echt praktisch. Aber hast du dich nicht auch schon einmal geärgert, dass du nicht im Urlaub an deinen PC kannst, um zum Beispiel schnell mal etwas in Photoshop zu bearbeiten? Huawei bietet dir bald genau das. Die Geräte P20, P20 Pro, Mate Porsche Design RS, das Huawei Mate 10 und das Mediapad M5 sollen die Cloud-App unterstützen.

Windows 10 auf deinem Huawei

Windows vorinstalliert? Das wäre Oldschool!

Du brauchst dir jetzt aber nicht die Haare rauszureißen, ob du neben Windows 10 überhaupt noch eine einzige App auf das Gerät bekommst, denn Windows 10 ist gar nicht auf dem Smartphone selbst installiert. Die Vollversion wird nämlich von den hauseigenen Servern auf dein Gerät, über eine bereits vorinstallierte Cloud-App, gestreamt. Speicherplatzprobleme hast somit auf keinen Fall.

HDP wird dein bester Freund.

Außerdem kannst du im Windows 10-Modus auf die Daten, die auf deinem Smartphone gespeichert sind, zugreifen. Dies wird durch das sogenannte Huawei-Desktop-Protocol, kurz: HDP, ermöglicht und erlaubt dir, deine kompletten Daten zu bearbeiten. Wenn du also ein cooles Foto gemacht hast, kannst du on the fly in Photoshop oder Lightroom springen, um es zu bearbeiten. Retuschiere, schneide aus, füge Schriften oder Filter hinzu. Ebene für Ebene werden deine Fotos selbst von unterwegs aus eine Qualität erlangen, wie du sie dir niemals hast erträumen lassen, denn ab diesem Moment sind all die billigen „Möchtegern-Bildbearbeitungs-Apps“ nicht mehr notwendig. Du kannst natürlich auch ganz neue Anwendungen installieren, denn beinahe alles wird hier möglich sein. Du bist also nicht mehr an eine Standardauswahl an Programmen gebunden, so wie es zurzeit noch der Fall ist.

It just works.

Du kannst dein Huawei Smartphone ganz einfach per USB-C-Anschluss mit einem Bildschirm verbinden und ein fast ganz normales PC-Erlebnis genießen. Maus und Tastatur kannst du natürlich auch anschließen, um nicht trotzdem dauerhaft alles über dein Handy eintippen zu müssen. In Sachen Userfreundlichkeit wurde also vollends mitgedacht. Wenn dieses Feature erst einmal auf dem Markt ist, kannst du tatsächlich mit dem Computer in deiner Hosentasche angeben. Außerdem kannst du jetzt endlich YouTube Videos auf dem Smartphone schauen und das Fenster minimieren ohne, dass das Video stoppt. Nebenbei eine der lästigsten Dinge auf jedem Smartphone, denn jeder schaut YouTube und ist von der Tatsache, YouTube nicht minimieren zu können, komplett genervt.

Das erinnert zwar eher an Debugging für Arme aber hey, es klappt, also reparier es nicht!

 

Fotos: Notebook Italia

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.