6 Top-Geräte im Test: Das ist das aktuell beste Smartphone

        Das ist das aktuell beste Smartphone    

Das Smartphone – der neue beste Freund des Menschen. Etwa 2,5 Milliarden Menschen weltweit benutzen Smartphones in ihrem Alltag. Zwischen den Anhängern der Marken gibt es regelrechte Religionskriege, um eine Antwort auf diese Frage zu finden: Welches Smartphone ist das beste?

Wir haben alle aktuellen Top-Modelle unter die Lupe genommen und greifen dir bei deiner Entscheidung unter die Arme. Bei der schieren Menge an Geräten hast du heutzutage wirklich die Qual der Wahl. Wir bewerten die Geräte nach den Specs und der daraus resultierenden Performance, der Kamera, dem Design und dem Preis-Leistungsverhältnis. Aus diesen vier Werten ergibt sich dann eine Gesamtnote. Von jedem Hersteller ist lediglich ein Gerät in unserem Test vertreten, welches natürlich das bestmögliche der Marke ist. Besondere Spezialeditionen, wie z.B. das OnePlus 6T McLaren Edition, berücksichtigen wir nicht im Test.

Disclaimer: Bei manchen Smartphone-Serien gibt es Modelle, die nicht in Deutschland verfügbar sind. Zum Beispiel könntest du dir in China ein Huawei Mate 20 Pro mit mehr Speicher und RAM kaufen. Da dieses hier in Deutschland nicht zum Verkauf steht, nehmen wir es auch nicht mit in diesen Vergleich auf.

HTC U12+

OS: Android 8 | Display Größe: 6.0 Zoll | Auflösung: 1440 x 2880 Pixel | CPU: Snapdragon 845 | Speicher: 64 | RAM: 6 GB | Akku: 3500mAh | Kamera: Dual 12/16 MP | Frontkamera: Dual 8/8 MP | Klinkenbuchse: Nein | Preis: €729

Bestes Feature: Squeeze Funktion

HTC U12+HTC ist leider das Problemkind der Smartphone-Industrie. Mit dem U12+ sind bereits einige Kinderkrankheiten der anderen Serien behoben worden. Der Fingerprint-Sensor sitzt an der richtigen Stelle, es gibt ein IP68-Rating und der Kostenpunkt ist ebenfalls relativ vertretbar. Der Perlmutt-Effekt auf der Rückseite sieht zum Verlieben aus. Aber auch die durchsichtige Variante hat ihren ganz eigenen Charme.

Das interessanteste Feature ist allerdings, dass das U12+ keine mechanischen Buttons hat. Es gibt nur Druckplatten an der Seite des Gerätes. Wenn du auf die Platte drückst, springt ein kleiner Vibrationsmotor an, der einen Klick simulieren soll. Ähnlich, wie es auch bei den Home-Buttons von Apple der Fall war. Das Gefühl dabei ist leider nicht so gut. Ein weiteres Problem ist, dass die Druckplatten nicht unbedingt gut auf sehr schnelles Doppeltippen reagieren.

Bei der Kamera gibt es leider nicht viel Positives zu besprechen. Sie macht Bilder auf dem Niveau der oberen Mittelklasse. Sobald es Abend wird oder die Nacht bereits angebrochen ist, kann das U12+ nicht mehr mit den Modellen anderer Hersteller mithalten. Die Klinkenbuchse musste den anderen Innereien weichen.

Kommen wir aber wieder zu den positiven Punkten: Mit den BoomSound Lautsprechern liefert HTC einen Sound, der seinesgleichen sucht. Außerdem ist das U12+, neben dem Galaxy Note 9 von Samsung, das einzige Modell in unserem Test, welches keine Notch hat.

Specs und Performance: 6,5/10
Kamera: 5/10
Design: 7,5/10
Preis-Leistung: 6/10

Gesamtnote: 6,25/10

Das HTC U12+ liegt auf dem letzten Platz. Der taiwanesische Hersteller hat die letzten Jahre in der Smartphone-Industrie keinen wirklichen Knaller geliefert. Die Ambitionen sind allerdings nicht zu verachten. Das Squeeze-Feature ist dafür eine tolle Idee. Vielleicht spielt HTC in ein paar Jahren wieder in der Königsklasse mit.

HTC U12+ auf Amazon »

Apple iPhone XS Max

OS: iOS 12 | Display Größe: 6.5 Zoll | Auflösung: 1242 x 2688 Pixel | CPU: Apple A12 Bionic | Speicher: 64/256/512 GB | RAM: 4 GB | Akku: 3174mAh | Kamera: Dual 12 MP | Frontkamera: 7 MP | Klinkenbuchse: Nein | Preis: €1249 – €1419 – €1649

Bestes Feature: Face-ID

Apple iPhone XS MaxDas Erbe der großen iPhones findet im XS Max seinen bisherigen Höhepunkt. Für kurze Zeit hatte Apple den größten Bildschirm des Marktes. Als einen Monat später aber dann das Huawei Mate 20 auf den Markt kam, war dieser Erfolg passé.

„Butter bei die Fische“: Lohnt es sich, das XS Max zu kaufen? Unter einer Bedingung ja. Nämlich dann, wenn du sonst nur Apple-Technik verwendest. Denn das Appleversum ist ein geschlossener Organismus. Die Konnektivität mit anderen Betriebssystemen lässt doch stark zu wünschen übrig. Ansonsten sind die Kritikpunkte, die wir am XS Max gefunden haben, eher subjektiv. Sprich, wenn du auf die Notch stehst, dann fällt deine Wertung vielleicht anders aus, als unsere.

Das OS steht im Großen und Ganzen stabil da. Manche Apps kommen leider noch nicht mit dem großen Bildschirm in Verbindung mit der Notch klar. Das sind aber im schlimmsten Fall nur Kinderkrankheiten. Das Gerät selbst fühlt sich nach einem Premium-Produkt an und sieht auch so aus. Allerdings hätten wir uns einige spannendere Farboptionen gewünscht. Die herausstehende Kamera lässt sich nur mit einem Case „beheben“. Dadurch wird das Gerät aber leider noch massiver.

Die Kamera ist bei iPhones für viele Leute das Wichtigste am Gerät. Normale Fotografien sind wie immer auf einem hohen Niveau. Bei schlechten Lichtverhältnissen stagniert die Qualität leider etwas. Beim „blinden“ Kameratest des amerikanischen YouTubers MKBHD haben die iPhones X und XS nicht so gut abgeschnitten.

Specs und Performance: 9/10
Kamera: 7/10
Design: 7/10
Preis-Leistung: 4/10

Gesamtnote: 6,75/10

Eigentlich steht das iPhone als ein recht solides Smartphone vor vielen Konkurrenten. Die Preisfrage und die etwas auf der Strecke gebliebene Kamera ziehen die Wertung allerdings nach hinten.

Apple iPhone XS Max auf Amazon »

Google Pixel 3 XL

OS: Android 9 Pie | Display Größe: 6.3 Zoll | Auflösung: 1440 x 2960 Pixel | CPU: Snapdragon 845 | Speicher: 64/128 GB | RAM: 4 GB | Akku: 3430mAh | Kamera: 12.2 MP | Frontkamera: Dual 8/8 MP | Klinkenbuchse: Nein | Preis: €949 – €1049

Bestes Feature: Die Kamera

Google Pixel 3 XLMann, Mann, Mann – das war eine heftige Reaktion der Community, als das Pixel 3 zum ersten Mal gezeigt wurde. Die riesige Notch und das massige Kinn sind überhaupt nicht gut bei der Bevölkerung angekommen. Dabei hat gerade Google gegen die 2017 umgesetzte Notch auf dem iPhone X gewettert. Auch die Specs lassen bei einer Firma wie Google zu wünschen übrig. 4GB RAM und eine Akkustärke, die wir bei anderen Herstellern aus dem Jahr 2016 kennen, konnten nicht überzeugen. Statt ein Smartphone mit dem Snapdragon 845 auf den Markt zu bringen, hätte Google lieber noch ein Jahr warten und den inzwischen bereits angeteasten 855 verbauen sollen.

Jedoch hat das Pixel 3 eine Stärke, mit der nur ein anderer Hersteller mithalten kann. Die Kamera ist eine Klasse für sich. Obwohl sich Google für eine Einzel-Kamera entschieden hat, performt diese unglaublich gut. Alle sonstigen Flaggschiffhersteller haben mindestens eine Dual-Kamera. Schau dir auf jeden Fall einen Kameratest gegen die anderen aktuellen Flaggschiffe auf YouTube an. Das Pixel 3 spielt ganz oben mit!

Specs und Performance: 6/10
Kamera: 9,5/10
Design: 5/10
Preis-Leistung: 7/10

Gesamtnote: 6,875/10

Ganz knapp ist das Google Pixel 3 XL noch auf dem vierten Platz. Wäre die Kamera nicht so unglaublich gut, würde hier das iPhone stehen. Hoffentlich lernt Google aus ihren Designentscheidungen, die negativ bei den Usern angekommen sind.

Google Pixel 3 XL auf Amazon »

OnePlus 6T

OS: Android 9 Pie | Display Größe: 6.41 Zoll | Auflösung: 1080 x 2340 Pixel | CPU: Snapdragon 845 | Speicher: 128/256 GB | RAM: 6/8 GB | Akku: 3700mAh | Kamera: Dual 16/20 MP | Frontkamera: 16 MP | Klinkenbuchse: Nein | Preis: €549 – €579 – €629

Bestes Feature: Mini-Notch

OnePlus 6TDie Marke OnePlus ist so etwas wie der Lichtblick für gute Smartphones, die dich nicht dein halbes Monatsgehalt kosten. Mit maximal €629 liegt uns das 6T am leichtesten auf der Tasche. Außerdem hast du bei der Auswahl der Speichervarianten mehr Kombinationsmöglichkeiten als bei den anderen Marken. Ein Beispiel: Du hast die Möglichkeit, ein Modell mit 6GB RAM & 128GB Speicher und eine Variante mit 8GB RAM & 256GB Speicher zu kaufen. Dort hört es bei den meisten Herstellern auf. Nicht aber bei OnePlus, denn das 6T gibt es auch mit 8GB RAM in Kombination mit 128GB Speicher.

Das 6T kann trotz seines geringen Preises gut mit den Konkurrenten mithalten. Vor allem, was die Performance angeht. Mit ca. 9.000 Punkten im Geekbench-Test kann das Gerät bei den anderen großen Jungs mitspielen. Die kleine Mini-Notch ist ebenfalls eine Abwechslung vom jetzigen Notch-Trend, dem nur einige wenige Hersteller nicht folgen. Die allererste Notch auf dem Essential Phone sah so ähnlich aus, wie die hier umgesetzte Variante.

Specs und Performance: 8/10
Kamera: 6/10
Design: 8/10
Preis-Leistung: 9,5/10

Gesamtnote: 7,875/10

Die Bronzemedaille geht an OnePlus. Das 6T überzeugt mit seinem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis und glänzt mit einer Performance, die bei anderen Herstellern gute €250 mehr kostet. Die Kamera liefert aber leider nicht im Oberklasse-Bereich ab. Trotzdem zeigt das preiswerteste Modell des Tests, dass auch die Kleinen ganz groß sein können.

OnePlus 6T auf Amazon »

Samsung Galaxy Note 9

OS: Android 8.1 | Display Größe: 6.4 Zoll | Auflösung: 1440 x 2960 Pixel | CPU: Exynos 9810 Octa | Speicher: 128/512 GB | RAM: 6/8 GB | Akku: 4000mAh | Kamera: Dual 12 MP | Frontkamera: 8 MP | Klinkenbuchse: Ja | Preis: €999 – €1249

Bestes Feature: S-Pen

Samsung Galaxy Note 9Das Powerhouse Samsung hat in den letzten Jahren ganz stark an Smartphone-Leistung zugelegt. Vor allem das Note 8 war ein großer Schritt in die richtige Richtung. Das Note 9 ist quasi ein Note 8 auf Steroide. Jede gute Eigenschaft vom Vorgänger wurde übernommen und die Fehler wurden ausgemerzt. Zum Beispiel befindet sich der Fingerprint-Sensor nicht mehr neben der Kamera, sondern darunter und in der Mitte des Gerätes. Also dort, wo er auch hingehört.

Trotz des kleineren Bildschirms ist das Gerät etwas größer als das XS Max. Das kommt durch die mehr oder weniger unausweichlichen schwarzen Balken, die sich über und unter dem Display befinden. In der sogenannten „Stirn“ ist nämlich die Frontkamera untergebracht. Ein klassisches Samsung-Design, in Verbindung mit den hier gebotenen Farboptionen, ist einfach unschlagbar. Die weiße Variante, die auch mit Abstand am besten aussieht, gibt es bei uns in Deutschland leider (noch) nicht zu kaufen. Dieses gibt es bisher nur in Taiwan.

Die Kamera erfüllt ihren Job verdammt gut. Es findet fast keine Nachbearbeitung statt und selbst bei niedrigem Licht liefert die Einheit sehr solide Bilder ab.

Specs und Performance 8/10:
Kamera: 8,5/10
Design: 9/10
Preis-Leistung: 7/10

Gesamtnote: 8,125/10

Den zweiten Platz hat sich das Note 9 wirklich verdient. Obwohl vier der Geräte in unserem Test erst nach dem Note 9 auf den Markt kamen, liegt nur eines davon in der Wertung vor dem Samsung-Gerät.

Samsung Galaxy Note 9 auf Amazon »

Huawei Mate 20 Pro

OS: Android 9 Pie | Display Größe: 6.39 Zoll | Auflösung: 1440 x 3120 Pixel | CPU: HiSilicon Kirin 980 | Speicher: 128 GB | RAM: 6 GB | Akku: 4200mAh | Kamera: Tripple 40/20/8 MP | Frontkamera: 24 MP | Klinkenbuchse: Nein | Preis: €999 (Media Markt)

Bestes Feature: Die Kamera

Huawei Mate 20 ProHuawei hat sich dem #notchlife verpflichtet. Eine weitere Großmacht, die sich dem Imperium anschließt. Eine Schande. Sei’s drum. Der chinesische Smartphone-Hersteller hatte bereits mit dem P20 Pro im März 2018 ein äußerst solides Gerät auf den Markt gebracht. Nun hat das Mate 20 Pro allerdings neue Maßstäbe in Sachen Kamera und Performance gesetzt. Als erstes Android-Handy hat das Mate 20 Pro einen Geekbench Score von über 10.000 erreicht. Der Prozessor leistet also ganze Arbeit. Wenn im nächsten Modell, welches wahrscheinlich das P30 sein wird, dann hoffentlich der Prozessor der nächsten Kirin-Generation verbaut ist, werden die iPhones vielleicht entthront.

Laut Huawei-Chef Richard Yu wird das P30 Pro nämlich besser als das Mate 20 Pro. Und das Mate 30 wird dann noch mal besser als das P30. Die Kamera ist derzeit eine der Top 2 des Marktes. Nur das Pixel 3 kann dem Mate 20 Pro in dieser Hinsicht ernsthafte Konkurrenz machen. Die Kooperation mit Leica macht sich bezahlt. Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen liefert die Kamera phänomenale Ergebnisse ab.

Wenn du mehr Details zum Huawei Mate 20 Pro und den anderen Modellen der Serie haben willst, dann schau dir auf jeden Fall hier vorbei:

Huawei Live aus London – Mate 20 Series Reveal Event

Beim Innenleben hört die Begeisterung jedoch nicht auf. Das Gerät sieht auch noch sehr schick aus. Das quadratische Kameramodul auf der Rückseite sieht einzigartig aus. Die blaue und grüne Variante des Geräts hat sogar eine Textur auf der Rückseite. Dadurch wird die Handhabung verbessert. Leider verliert auch Huawei die Kopfhörerbuchse. Du musst also entweder auf Bluetooth-Kopfhörer umsteigen oder einen Adapter verwenden.

Specs und Performance: 9/10
Kamera: 9,5/10
Design:  8/10
Preis-Leistung: 8/10

Gesamtnote: 8,625/10

Testsieger. Im Moment bietet das Huawei Mate 20 Pro das insgesamt beste Rundumpaket, was du bei der aktuellen Auswahl an Flaggschiff-Smartphones finden kannst. Wenn du noch ein paar Euros sparen willst, solltest du dich mit dem Kauf ein paar Monate gedulden oder schauen, ob du durch deinen Anbieter einen guten Deal angeboten bekommst.

Huawei Mate 20 Pro auf Amazon »

 

Fotos: pbombaert / stock.adobe.com; PR / Amazon

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.