BMW M4 GTS – Der neue bayrische Super-Sportwagen

        BMW M4 GTS    

Schnell, schneller, M4 GTS – die werkseigene Rekordrunde auf der Nürburgring-Nordschleife unterstreicht BMWs Anspruch, mit die schnellsten Straßen-Sportwagen der Welt auf den Asphalt zu stellen. Doch der BMW M4 GTS, aus der hauseigenen Veredelungsschmiede M-GmbH, ist wesentlich mehr als einfach nur schnell. Eine hochwertige Ausstattung, eine ansprechende Ästhetik und der richtige Sound sorgen zusätzlich dafür, dass das limitierte Modell trotz des stolzen Preises lange vor Erscheinen bereits ausverkauft ist.
 

Nicht nur schnell, sondern auch edel und leistungsstark

Unter der Haube warten im sechszylindrigen BMW-TwinPower-Turbo 500 PS, um mit 600 Newtonmetern Drehmoment über die Hinterachse auf die Straße gebracht zu werden. Doch nicht nur die blanken Zahlen machen deutlich, mit was beim M4 GTS zu rechnen ist. Neueste Motortechnik, wie beispielsweise eine neu konzipierte Wassereinspritztechnik zur Luftkühlung und damit Leistungssteigerung, kommt ebenso zum Einsatz. Dank der Leichtbauweise mit vielen Carbon-Teilen – von den Spoilern über die Motorhaube und das Dach bis zur Heckpartie – bringt der M4 GTS nur knappe 1,5 Tonnen auf die Waage. Das erlaubt eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,8 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h. Theoretisch kann der M4 GTS sogar noch schneller, eine elektronische Abriegelung begrenzt jedoch die maximale Geschwindigkeit auf “nur” 305 km/h.
 

BMW M4 GTS Seitenansicht
 

Der neue M4 GTS hat noch weitere Technik aus dem Rennsport mit an Bord. So ist die Abgasanlage aus Titanrohren, die für mächtig Sound am Endrohr sorgen, es wurde ein mehrfach verstellbares Fahrwerk verbaut und auch bei der Lenkung sowie der Elektronik fließt die reichhaltige Erfahrung aus den verschiedenen Rennserien ein. Das Siebengang-Getriebe mit Doppelkupplung erlaubt je nach eingestelltem Fahrprogramm eine cruisende bis extrem sportliche Fahrbarkeit des M4 GTS.
 

Exklusivität auf ganzer Linie

Auch ein gewisses Luxusflair kommt im M4 GTS nicht zu kurz.

Dem sportlichen Äußeren, dank Front- und Heckspoilern sowie Diffusor und Heckflügel, wird eine aufsehenerregende Lackierung in einem speziellen Schwarz-/Grau-Ton und orangefarbenen Absetzungen beigefügt. Die flache Wagenführung wirkt so sportlich und edel zugleich, wobei die aggressive Front nicht zu kurz kommt. Leichtmetallräder, eine spezielle Bereifung und natürlich ein exklusiver Innenraum mit entsprechender Sportausstattung dürfen ebenfalls nicht fehlen. Die Schalensitze aus Carbon sind mit Alcantara oder Leder bezogen. Was fehlt: die Rückbank. Damit ist der M4 GTS ein reinrassiger Zweisitzer.
 

BMW M4 GTS Heckansicht
 

Eine weitere Besonderheit weist der M4 GTS bei den Heckleuchten auf. Organische Leuchtdioden erfahren hier erstmalig ihre Markteinführung. Im Gegensatz zu herkömmlichen LEDs leuchten die OLEDs vollflächig. Zudem sind einzelne Leuchtmodule separat ansteuerbar – so kann ein 3D-Effekt erzeugt werden. Coolness pur und so schnell nicht kopierbar.

Diese Sportlichkeit und Exklusivität hat ihren Preis: 142.600 Euro verlangt BMW in Deutschland für den M4 GTS und damit ungefähr doppelt so viel wie für den normalen M4. Doch das stört die Käufer wenig. Der auf 700 Exemplare begrenzte M4 GTS ist bereits jetzt vollständig abverkauft – und das bereits vor dem geplanten Marktstart im Frühjahr 2016. Da bleibt für diejenigen, die in Zukunft keinen M4 GTS ihr Eigen nennen, nur ein neidvoller Blick.
 

Sportlichkeit heißt Rekordzeit

Der M4 GTS stellte im vergangenen Herbst auf der Nürburgring-Nordschleife einen hauseigenen Rekord auf. Die knapp 21 Kilometer lange Strecke wurde in weniger als 7:28 Minuten bewältigt – die gleiche Zeit wie die Supersportwagen Ferrari 458 Italia oder der McLaren MP4-12C. Und vor allem: gute zwölf Sekunden schneller als das direkte Konkurrenzmodell Giulia von Alfa Romeo, das jüngst wiederbelebt wurde und fast eine halbe Minute schneller war, als die normale Serienversion des M4.

Die Rekordjagd wurde von BMW in einem Video festgehalten und online zur Verfügung gestellt. Es unterstreicht die hohen Ziele für den BMW M4 GTS und dass der neue Sportwagen diese spielend einfährt. Doch es macht nicht nur die schiere Geschwindigkeit des Boliden deutlich: Auch die Ästhetik wird wirkungsvoll eingefangen.
 

BMW M4 GTS Frontansicht

 

Fotos: BMW PR

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.