Der Beginn der Zukunft: Autonom fahrendes Taxi

        autonom fahrendes Taxi    

Wenn man die Wörter Harry und London hört, denkt man wohl zuerst an den Zauberer aus Harry Potter, der mit seinem Besen durch die Lüfte Londons fliegt und gegen mehrere Luftverkehrsgesetze verstößt. Dass es sich hierbei allerdings um das erste öffentlich getestete autonom fahrende Taxi handelt, würde wohl niemand erwarten. Das Testen hat also begonnen und mit ihm ein neues Zeitalter des Transports und der Fortbewegung.

Natürlich gibt es schon viele Firmen, die sich mit autonom fahrenden Autos auseinandersetzen und testen, allerdings handelt es sich bei diesem Taxi von der Firma Oxbotica um das erste selbstfahrende Fahrzeug, welches auf öffentlichen Straßen getestet wird. Dass es schon so schnell zu solchen Tests kommt, ist wahrlich unglaublich.

Bei dem Testobjekt handelt es sich um das Taxi mit dem Namen Harry, welches für drei Wochen Testfahrten im Londoner Stadtteil Grenwich anbietet. Insgesamt sollen rund 100 Personen die Möglichkeit haben, das Fahrzeug zu testen. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 16 km/h ist es zwar noch sehr langsam, doch es ist ein aufregender Schritt in Richtung Zukunft.
 

 

Um selbständig zu fahren tastet das Auto seine Umgebung mit Kameras und Sensoren ab und kann somit auf bis zu 100 Meter Entfernung erkennen, ob etwas im Weg ist. Zur Sicherheit befindet sich während der Testfahrten noch jemand im Auto, der eine Notbremsung durchführen kann. Sollten diese Tests erfolgreich verlaufen, stehen wir vor einem sehr großen Wandel, der für den einen ein Segen und für den anderen ein Fluch sein mag.

Wir sind gespannt, ob die Tests erfolgreich verlaufen und sind in Gedanken bei allen Taxifahrern, die sich wohl das Gegenteil wünschen.

 

Fotos: GATEway project.



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.