Audi R8: The Next Generation

        der neue Audi R8    

Adios Downsizing – es leben die Zehn-Zylinder-Motoren! Bei Männer, die eine Affinität zu Hochleistungssportwagen haben, bleibt beim Anblick des Datenblatt des neuen R8 keine Auge trocken. Audis Speerspitze wurde komplett überarbeitet und wird ab dem Herbst diesen Jahres auf Deutschlands Autobahnen zu erspähen sein.
 

AUDI R8 von hinten
 

Auf dem Genfer Autosalon präsentierte Audi den neuen Hochleistungssportwagen der neuen Generation. Der R8 geht in die nächste Runde und löst das alte Modell nach acht Jahren ab. Bereits 2007 startete Audi eine legendäre R8-Erfolgsgeschichte. Seit dem wurden 27.000 Stück verkauft und wir können davon ausgehen, dass das neue Modell ebenfalls gut vom Markt angenommen wird. Wer jetzt noch am Rechnen ist, wie viel 27.000 verkaufte R8 mal ca 165.000 Euro im Durschnitt ergeben, dem können wir hier kurz behilflich sein. Die Lösung ist: ca 4.500.000.000 Euro (Viereinhalbmilliarden)! Ein Betrag, der sich, wie wir finden, sehen lassen kann.
 

AUDI R8 Seitenansicht
 

Der neue Audi R8 wird in zwei Varianten auf den Mark kommen. Zum einen als V10 und zum anderen als V10 plus. In beiden schlummert ein 5.2 Liter V10 FSI Motor, der von 540 PS bis hin zu 610 PS (V10 plus) reicht. All die Kraft bringt natürlich nichts, wenn sie nicht auf die Straße gedrückt werden kann, doch auch hiermit hat Audi natürlich kein Problem. Den 0 auf 100 km/h Sprint absolvieren die beiden R8 Dank 540 und 560 Newtonmetern in 3,5 beziehungsweise 3,2 Sekunden. Dass dabei durchaus Verbrauchswerte jenseits der 15 Liter-Marke erreicht werden ist selbstredend. Allerdings gibt Audi den Durchschnittsverbrauch mit 11,4 (V10) und 12,3 (V10 plus) an. Eine Zahl, die sich in diesem Segment großer Beliebtheit erfreuen dürfte. Erreicht der R8 jedoch seine Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h ist es vorbei mit dem Spritsparen. Exponentiell steigen neben dem Verbrauch dann aber auch der Puls und die Fahrfreude. Es darf gegrinst werden! In der Topversion greift der R8 V10 plus auf 50 PS mehr zurück, als sein Konkurrent Porsche Turbo S (560 PS). Ein Grund mehr, sich für den Audi zu entscheiden.
 

AUDI R8 Sitze
 

Audi-Vorstand für technische Entwicklung Herr Prof. Dr. Ulrich Hackenberg sagte zum neuen R8: „Der neue Audi R8 verspricht genau das, was Kunden von einem Hochleistungssportwagen erwarten. Mit diesem Auto kommt die geballte Racing-Kompetenz von der Rennstrecke auf die Straße“. So zahlt sich die enge Zusammenarbeit zwischen den Entwicklern, den Motorsportlern und den Renningenieuren aus. Für den zu erwartenden Erfolg sorgt das komplett überarbeitete Fahrzeugkonzept. Ein hochdrehender und noch leistungsfähigerer V10-Saugmotor in Kombination mit einem neuartigen Leichtbaukonzept, plus einem verbesserten quattro-Antrieb mit völlig freier und variabler Momentensteuerung machen den R8 dynamischer als jemals zuvor. Ebenfalls neu ist der Performance-Modus im Fahrdynamiksystem Audi drive select. Hier können die Piloten die wichtigsten fahrdynamischen Parameter auf den Reibwert und die Beschaffenheit der Straße abstimmen.
 

AUDI R8 Cockpit
 

Der neue Audi R8 kann seit Mai bei den Händlern vorbestellt werden und wird ab Herbst diesen Jahres ausgeliefert. Preislich startet der V10 bei 165.000 Euro und der V10 plus bei 187.500 Euro.

Wie Axel Stein schon zu PRO7-Grip-Legende Matthias Melmedie sagte: „Fahr schnell – aaaber vorsichtig!“

 

Fotos: AUDI PR



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.