FIFA 19 – Steckt so viel dahinter wie es kostet?

        FIFA 19    

Es ist so wie jedes Jahr, wieder Zeit für ein FIFA-Game. Stichtag: 28. September. FIFA 19 vereint neue Technologien, noch bessere Grafik und einen größeren Spielerpool und könnte seit langem ein ernsthaft NEUES FIFA werden. Oder wird es noch ein „kennst du eins, kennst du alle“-Spiel?

Active Touch System und mehr

Mit neuen Features will EA das Gameplay deutlich verbessern. Das Active Touch System soll die Ballannahme und Ballkontrolle grundlegend verändern und engere Ballführung ermöglichen. So wird ein besserer Spielfluss ermöglicht. Ein Team voller Profis und sinnlosem Hin-und-Her-Gebolze hatten wir bei der WM ja schon genug.

Aber auch die neuen dynamischen Taktiken sorgen für mehr Freiheit in deinem Spielstil. Du kannst nun, wie in einem Schachspiel, individuelle Taktiken entwerfen, um deinem Gegenüber die Stirn zu bieten. Je nach aktiver Taktik verhalten sich deine Spieler unterschiedlich. Im schnellen Aufbauspiel werden sie zum Beispiel riskantere Laufwege wählen, um bessere Chancen herauszuspielen. Während des Spiels kannst du diese Taktiken wie gewohnt mit dem Steuerkreuz (auf der Konsole) umschalten.

Abschlusstiming ist nicht nur bei deiner Liebsten ein wichtiger Punkt. Um das Runde in das Eckige zu bringen, wurde das Abschlusstiming beim Schuss optimiert. Das neue System gilt für jeden Abschlussversuch des Spiels. Es ist also egal, ob du einen Vollspannschuss oder einen Fallrückzieher ausführst. Wenn du das Timing triffst, wird der Schuss besser. Der FIFA-Trainer gibt dir ein Tutorial und eine Anzeigehilfe während des Spiels. Später kannst du diese Anzeige aber auch ausschalten.

Der Kampf um den Ballbesitz ist bisher ein schwieriges Thema gewesen. Bisher war die Devise: Gegen den Gegner laufen und das wird schon. Das ändert sich jetzt angeblich, denn ein neues „50/50-Battles“-System sorgt für einen fairen Zweikampf. Durch bessere Raumübersicht wird alles etwas ausgeglichener.

Mit der „Real Player Motion“-Technologie sind Bewegungen, Reaktionen nach einer Kollision und physische Positionskämpfe realistischer als je zuvor dargestellt. Du kannst dich jetzt also ganz pauschal vor Schmerzen auf dem Boden krümmen. Egal bei welcher Situation.

FIFA 19

The Journey

Jede gute Reise hat auch ein Ende. „The Journey“ macht da keine Ausnahme. In den letzten zwei FIFA-Spielen haben wir Alex Hunter bei seinem Premier League-Debüt und dem eigentlichen Start seiner Karriere begleitet. Nun aber hört dieser „Story“-Modus mit FIFA 19 auf. Dies wurde auf der E3 bereits bestätigt.

@MrAlexHunter wird sich im Real-Dress nach Spanien begeben, um dort auch um den Titel der Champions League zu kicken. Eine freie Vereinswahl hast du als Spieler allem Anschein nach nicht mehr, denn der Wechsel zu den Königlichen steht, so lässt der erste Trailer vermuten, fest. CR7 hat aber keine zentrale Rolle (mehr?). Er ist in der richtigen Welt vor kurzem erst nach Juve in die italienische erste Liga gewechselt. Ob Alex Hunter ein willkommener Ersatz oder nur Bankfutter ist, wird sich zeigen. Barca-Fans ziehen dieses Jahr aber den Kürzeren.

Wie viel Spielzeit du bekommst, kannst du beeinflussen. Wenn du dich mit dem Trainer gutstellst, bekommst du mehr Spielzeit ab. Bist du aber eher der Rebell, spiegelt sich das in deinen Follower-Zahlen wider. Viel mehr ist für den dritten und letzten Teil von „The Journey“ noch nicht bekannt.

FUT

Das FIFA Ultimate Team wird als beliebtester Modus der FIFA-Spiele auch seinen Weg zurückfinden. EAs größter Money-Maker bekommt ein paar Neuerungen. Die neue Saison der „Division Rivals“ startet. Dort kannst du dein Können gegen das ähnlich talentierter Spieler unter Beweis stellen. Solange dich die „So lala“-Server nicht aus dem Spiel kicken und dir eine Niederlage reindrücken, ist dieser Modus richtig gut, um ein kompetitives Erlebnis zu genießen. Vorausgesetzt, dein Gegner beendet das Spiel nicht vorzeitig, weil er 1:0 nach zehn Minuten hinten liegt.

Die „FUT ICONS “ kommen ebenfalls wieder. Fußballlegenden wie Steven Gerrard werden deiner Mannschaft beitreten. Hier kannst du dir sein Promo-Video ansehen. Es wird mehrere Versionen eines „FUT ICONS“ geben, die unterschiedliche Haltestellen ihrer Karriere widerspiegeln. Das ist die offizielle Erklärung. Natürlich will jeder die beste Version eines ICONS haben. Also musst du wohl oder übel so lange Packs kaufen, bis du die beste Karte hast… Praktisch für EAs Geldbeutel.

Promo Video Steven Gerrard:

Die UEFA Champions League und Europa League kannst du jetzt auch im Ultimate Team Modus spielen. Angeblich wird es themenbezogene Liveinhalte geben. Wie das umgesetzt wird, ist aber noch nicht bekannt. Diese prestigeträchtigen Vereinswettbewerbe werden dich und dein Ultimate Team an die Spitze bringen! Wahrscheinlich wird es Kartenpakete oder Leihspieler als Belohnung geben.

Der Money Maker Aspekt am FIFA Ultimate Team sind die Packs. Wenn du dich für FIFA interessierst, dann hast du mit Sicherheit auch schon einmal ein „Pack Opening“ auf YouTube gesehen. YouTuber setzen sich vor die Konsole, pumpen einen Haufen Geld in das Spiel und öffnen Packs bis der Arzt oder der Gerichtsvollzieher kommt. Für Micro-Transaktionen steht EA ja spätestens seit dem gefloppten Battlefront 2 schwer in der Kritik. Zügle deine Brieftasche und erspiele dir die Pixel-Fußballer lieber auf herkömmliche Art und Weise. Der Weg ist schließlich das Ziel.

PRO CLUBS

Die PRO CLUBS ziehen mit ihrer relativ kleinen Community auch mit in das Jahr 19. In PRO CLUBS kannst du dir mit zehn deiner Freunde eine komplette Fußballmannschaft aufbauen. Jeder erfüllt dabei genau eine Rolle. Den Spieler, den du steuerst, erstellst du dabei selbst. Die Werte steigen, je mehr Partien du bestreitest. Du kannst aber auch anderen Clubs beitreten und dort ein Profi werden.

PRO CLUBS steckt noch nicht so wirklich im Hype drin, da sich die Leute voll und ganz auf ihre Teamkollegen verlassen müssen. Und das ist im Internet so eine Sache. Die anderen Modi, in denen du alleine kicken kannst, geben dir die volle Kontrolle über das Geschehen. Dir gehört zwar der ganze Ruhm, aber auch die Schande bei einer Niederlage.

Fazit

FIFA19 wird seit langem ein guter Ableger der Reihe. Vorausgesetzt, die versprochenen Neuerungen finden alle ihren Weg in das Spiel. Mit M I N D E S T E N S 60 € für die Standard-Version begibt sich EA nicht aus ihrer „Comfort-Zone“ der Vollpreistitel heraus.

Pro-Tipp: Kauf dir nicht die Champions-Edition oder die Ultimate-Edition. Du bekommst dort sowieso nichts, was dich drastisch im Spiel weiterbringt. Für die Standard-Version können wir aber eine Kaufempfehlung guten Gewissens aussprechen.

 

FIFA 19
FIFA 19 erscheint am 28. September 2018 für PS4, Nintendo Switch, Xbox One und PC.

 

Fotos: PR / Amazon

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.