Entdecke die aktuell besten Action-Adventure-Games des Marktes

        Action-Adventure-Games    

Action-Adventure-Games erleben im Moment eine Hochphase. Der technische Fortschritt in Sachen Gaming sowie das Storytelling der erfahrenen Hersteller bieten eine äußert gute Kombination. Wir stellen dir unsere drei Favoriten vor.

Shadow of the Tomb Raider

Shadow of the Tomb Raider

Die neue Tomb Raider-Trilogie wird mit „Shadow of the Tomb Raider“ abgeschlossen. Dieses Mal löst Lara aus Versehen die Maya-Apokalypse aus. Um ihren Fehler wieder auszubügeln, muss sie ein Artefakt in der verlorenen Stadt Paititi finden. Der Ritterorden Trinity, der Laras Leben ja schon im zweiten Teil schwer gemacht hat, sucht ebenfalls nach diesem Artefakt.

Entwickelt wurde das Spiel von Eidos Montreal. Diese haben auch schon im Hintergrund bei den anderen zwei Tomb Raider-Spielen des Reboots mitgearbeitet. Nun aber haben sie die Zügel in der Hand. Crystal Dynamics fühlte sich von dem Thema einfach zu ausgebrannt.

Den Schwierigkeitsgrad kannst du auf drei unterschiedlichen Reglern einstellen. Erkundung, Kampf und Rätsel. Nehmen wir an, dass du nicht so gut in den Feuergefechten bist, aber dafür die Rätsel mit links machst. Dann kannst du den Kampf runterstellen und die Rätsel auf der höchsten Stufe lassen. Dieses System bietet tolle Einstellungsmöglichkeiten und optimiert das Spielerlebnis ungemein. Laut Entwickler ist dieser Tomb Raider nämlich der bisher schwerste.

Die altbekannten Kletterpassagen sind auch wieder mit von der Partie. Außerdem gibt es Areale, in denen du schwimmen und tauchen musst, um dein Ziel zu erreichen. Dort musst du dich vor Piranhas in Acht nehmen, die dich kurzerhand zerfleischen, wenn du dich erwischen lässt. Schon in „Rise of the Tomb Raider“ gab es so einige brutale Szenen, wenn du z.B. ein Quick-Time-Event verpasst hat. Aber dieses Jahr wurde echt eine Schippe draufgelegt.

Unter anderem gibt es neue Mechaniken, mit denen du deine Spielweise individuell anpassen kannst. Von Felswänden oder anderen Abhängen abseilen und hin und her schwingen gehört dazu. Schlamm ist ebenfalls nützlicher als du denkst, denn durch die Tarnung im dichten Efeu, mit etwas Morast im Gesicht, lassen sich viele Kämpfe aus dem Schatten heraus austragen.

Mit Pfeil und Bogen macht der versteckte Kampf immer noch am meisten Spaß. Wenn du dich auf einem Baum befindest, kannst du Feinde mit einem Seilpfeil am Ast aufknüpfen. Genau diese kreativen Weisen der modernen Kriegsführung möchten wir unbedingt öfter in Videospielen sehen. Das erinnert uns an Titanfall. Damals konnte man dem Gegner den Arm ausreißen und ihn damit verprügeln. Das reguläre Waffenarsenal besteht aus den üblichen Verdächtigen. Mit Sturmgewehren, Schrotflinten und Pistolen geht es an die Front.

Das klassische Perk-System lässt dich im Laufe des Spiels mehr und mehr Fähigkeiten freischalten. Wenn du aber die Spitze des Eisbergs erklimmen willst, muss du die sogenannten Herausforderungsgräber absolvieren. Diese verleihen dir, nach erfolgreichem Abschluss, Extrafähigkeiten.

Mit allem Drum und Dran verbringst du gute 30 Stunden im Spiel. Diese Zeit wird allerdings noch gestreckt, wenn du die absolut atemberaubende Szenerie im Detail betrachtest. Es fühlt sich wirklich wie der tiefste Dschungel an. Besonders atmosphärisch wird es mit einem guten Paar Kopfhörer, denn die Soundkulisse ist ebenso überragend.

Shadow of the Tomb Raider
Shadow of the Tomb Raider – PS4 – EUR 34,99

 

Far Cry 5

Far Cry 5

Eine fanatische Sekte in Amerika zu finden, ist nun wirklich nicht so schwer. Der Bundesstaat Montana bietet dir mit seiner atemberaubend schönen Landschaft eine Szenerie, die ihresgleichen sucht.

Im fiktiven Hope County spielst du einen unbenannten Deputy, der den Sektenführer Joseph Seed verhaften soll. Dieser zwingt die Einwohner der Region nämlich seiner Sekte beizutreten. Es wäre aber langweilig, wenn das alles so glatt über die Bühne gehen würde. Du wirst entführt und wachst auf der Insel von Dutch auf. Dieser ist zu deinem Glück ein Gegner der Sekte. Nach dem obligatorischen Tutorial wirst du der rauen Wildnis Montanas überlassen. Dort gibt es neben der Hauptquest viele optionale Missionen. Unter anderem kannst du Prepper Bunker plündern. Dem eigentlichen Besitzer bringen sie sowieso nicht mehr viel, seit die Sekte die Gegend übernommen hat.

Zuerst ist es empfehlenswert, deine sich in Gefangenschaft befindlichen Kollegen zu befreien. Diese wurden unter den drei Geschwistern von Joseph aufgeteilt. So wie es sich für einen Polizisten in Amerika gehört, ballerst du dir deinen Weg durch reihenweise Sektenanhänger, um dein Ziel zu erreichen. Allerdings gibt es auch, sagen wir mal, kreativere Wege, deine Kontrahenten auszuschalten.

So steht dir eine große Auswahl an Begleitern, die dich auf deinem Feldzug unterstützen, zur Verfügung. Unter anderem kannst du mit Hilfe der Berglöwin „Peaches“ deine Feinde lautlos erledigen. Bei den animalischen Weggefährten schlagen die Wachen nicht sofort Alarm, weil sie diese für ganz normale Tiere halten. Je mehr Regionen du von Hope County befreist, desto mehr Begleiter werden sich deiner Sache anschließen. Manche von ihnen brauchen ein wenig Überzeugungskraft. Für den Bären „Cheeseburger“ brauchst du z.B. schlagfertige Argumente.

Das Waffenspektrum ist, sogar für einen Shooter, recht breit gefächert. Dir werden 71 Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, deine Feinde das Zeitliche segnen zu lassen. Das Gunplay ist in Ordnung. Wir hätten uns allerdings etwas mehr Feedback bei Treffern gewünscht. Zufälligerweise gibt es auch genau 71 Fahrzeuge, mit denen du durch Hope County fliegen, fahren, schweben und schwimmen kannst. Es gibt auch diverse Quests, für die du die motorisierten Untersätze benötigst. All das und noch vieles mehr kannst du mit einem Freund zusammen im Coop-Modus zocken. Achtung: Der Fortschritt der Story wird nur beim Host gespeichert.

Inmitten der Story wirst du von allen möglichen Außeneinwirkungen auf deinem Weg behindert. Das fängt damit an, dass du gefühlte hundert Mal entführt wirst, geht dann über exzessiven Drogenkonsum mit Josephs kleiner Schwester bis hin zur Gehirnwäsche. Der amerikanische Traum: Remastered.

Far Cry 5
Far Cry 5 – Standard Edition – PS4 – EUR 29,99

 

Red Dead Redemption 2

Red Dead Redemption 2

Acht lange Jahre hat es jetzt gedauert. Red Dead Redemption 2 ist endlich draußen. Leider kommen die PC-Gamer nicht in den Genuss des Western-Spiels. In zwei oder drei Jahren kommt es aber vielleicht doch noch für Windows. Ähnlich, wie es damals mit GTA 5 gehandhabt wurde. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Falls du es noch nicht wusstest: Red Dead Redemption 2 ist eigentlich schon der dritte Teil der Red Dead-Serie. Der erste hieß Red Dead Revolver und der zweite dann Redemption. Alle drei Spiele wurden von Rockstar Games entwickelt. Du bekommst beispielsweise Cameos von Charakteren aus den zwei Vorgängern zu sehen. So auch John Marston, dem Protagonisten des ersten Redemption.

Inzwischen ist die Technik so weit fortgeschritten, dass das gesamte Gebiet aus RDR1 hier als Teilabschnitt zur Verfügung steht. Aber die Wunder der Technik hören da noch lange nicht auf. Die Karte bietet einen atemberaubend vielfältigen Querschnitt amerikanischer Landschaft. Das fängt ganz unten im Krokodilsumpf an und geht bis hoch auf die zugeschneiten Gipfel des Gebirges. Du könntest genauso gut dein Dasein als Krimineller an den Nagel hängen und professioneller Tourguide werden.

Die Gesetzlosen gibt es sowieso nicht mehr lange. Du spielst als Arthur Morgan, bist aber leider nicht unter Naturschutz gestellt, denn im Jahr 1899 ist die Zeit der Outlaws beinahe schon vorbei. Als Mitglied der „Dutch Van der Linde“-Gang sorgst du dich hauptsächlich darum, wann, wo und wie du Geld machen kannst. Im Hauptlager der Bande stehen dir deine Kollegen aber auch gerne für eine abendliche Runde am Lagerfeuer bereit.

Um für genügend Essen zu sorgen, muss jedes Mitglied etwas für das Allgemeinwohl unternehmen. Du kannst z.B. Tiere jagen gehen. Sobald du einen Hirsch erlegt hast, ist es außerdem ratsam, ihn so schnell es geht zurück zum Camp zu bringen, denn das Fleisch kann verfaulen und lockt im schlimmsten Fall sogar Kojoten an, die dir deine Beute streitig machen wollen. Aber auch die Art, wie du Wildtier erlegst, spielt eine Rolle. Klar, dem Mistvieh mit Schrotflinte die volle Breitseite zu geben ist schon der coolste Weg, wirkt sich auf den Wert des Pelzes aber eher negativ aus. Ein sauberer Schuss zwischen die Augen ist also buchstäblich Gold wert.

Da du einen ausgewachsenen Hirsch nicht über der Schulter hängend zurücktragen willst, hast du die Möglichkeit, dir ein getreues Reittier anzuschaffen. Funfact: In RDR1 gab es, im Undead Nightmare DLC, sogar die vier Pferde der Apokalypse. Hast du dir erst einen Gaul angeschafft, kommst du nicht nur schneller von A nach B, sondern hast auch die Verpflichtung ihn zu pflegen.

Was aber noch wichtiger ist als dein Pferd, sind deine Schießeisen. Diese können mit der Zeit auch abnutzen und benötigen konstante Instandhaltung. Es lohnt sich also, nach einer Brücke Ausschau zu halten, anstatt mitten durch den Fluss zu waten. Ansonsten rosten die Waffen nämlich. Anders als in GTA 5 hast du in RDR 2 ein Limit an Waffen, welche du mitführen kannst. Einen Großteil des Waffenarsenals musst du in der Basis lassen, bis du dich anders entscheidest.

Deine Interaktionen mit den NPCs haben Einfluss auf das Spielgeschehen. Wenn du bei einem Banküberfall kein Bandana vor dem Gesicht trägst, werden Steckbriefe von dir angefertigt und Kopfgeldjäger werden dich verfolgen. An der Engine wurde ordentlich herumpoliert. Ausdrücke von Emotionen und Lippenbewegungen sehen fresh aus und sind ein deutliches Upgrade zu GTA 5.

Das Storytelling von Rockstar war schon immer top, doch mit diesem Spiel haben sie sich selbst übertroffen. Mit angeblich bis zu 60 Stunden Storyzeit plus Nebenquests und einer von uns nicht definierbaren Anzahl an Stunden, die für die Erkundung und das blanke Genießen der Landschaft draufgehen, hast du ordentlich zu schaffen.

Red Dead Redemption 2
Red Dead Redemption 2 – PS4 – EUR 69,95

 

Fotos: Ubisoft Entertainment; Rockstar Games, Inc; Square Enix Limited; PR / Amazon

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.