Das beste WhatsApp-Update aller Zeiten?

        WhatsApp-Update Widerrufen Funktion    

Das Smartphone ist heutzutage das wichtigste Medium, wenn es darum geht sich mitzuteilen. Der eigentliche zwischenmenschliche Kontakt und das Gespräch unter vier Augen hat an Bedeutung verloren. Dies bringt natürlich auch mit sich, dass sehr private und wichtige Informationen mittels Smartphone ausgetauscht werden. Der Großteil der Deutschen greift für diese Mitteilungen auf die Messenger App WhatsApp zurück. Wir teilen also extrem sensible Informationen über WhatsApp, manche dieser Mitteilungen sind sogar so vertraulich, dass wir uns – nachdem wir sie abgesendet haben – wünschen, wir hätten es lieber nicht getan.

Doch damit ist nun endlich Schluss. Mit dem nächsten WhatsApp-Update wird nun der „widerrufen“-Knopf eingeführt. Wenn du also deiner Angebeteten deine Gefühle beichtest und dir dann doch ganz unsicher bist, kannst du zumindest einen Rückzieher machen und musst ihr nicht voller Scham weismachen, dass ein Freund von dir ihr die Nachricht geschrieben hat.

Auch wenn du volltrunken deinem Chef geschrieben hast, was du wirklich über ihn denkst, musst du nun nicht mehr am nächsten Tag deine Sachen packen. Vorausgesetzt natürlich, du bemerkst, dass die Nachricht nicht ganz das Wahre ist, bevor dein Chef sie zum ersten Mal liest.

Um die entsprechende Nachricht zu löschen, musst du einfach die Nachricht gedrückt halten und du kannst die „widerrufen“-Funktion auswählen.

Das neue Feature wird aktuell mit diversen iOS- und WhatsApp-Beta-Versionen getestet und wir können damit rechnen, dass sich zumindest iOS-Nutzer ziemlich bald über das Update freuen können.

Momentan ist auch noch unklar, ob nur Nachrichten widerrufen werden können, die vom Chatpartner noch nicht gelesen wurden, also noch keine zwei blauen Häkchen besitzen.

Wenn du schnell genug im Löschen bist, kannst du somit also jeder Person schreiben, was du über sie denkst, ohne dass sie es lesen kann. Wir wünschen dir ein fröhliches Löschen!

 

Foto: Hoch Zwei / Kontributor / Getty Images



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
1 Kommentar

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.