6 WhatsApp-Funktionen, mit denen du alles rausholst

        WhatsApp-Funktionen    


Vor allem hier in Deutschland ist WhatsApp mittlerweile omnipräsent. Früher hat man sich noch eine SMS geschrieben, heutzutage müssen wir kleinen Kindern wohl erklären, wofür diese prähistorische Abkürzung eigentlich steht. Wenn wir an das lästige MMS verschicken denken, wird einem aber schnell klar, wieso WhatsApp-Funktionen sich so schnell durchgesetzt hat.

 

6 nützliche WhatsApp-Funktionen

Mittlerweile kann die App eine stolze Nutzerzahl von 1,2 Milliarden vorweisen und ist somit wohl eine der meist genutzten Apps auf der Welt. Die Entwickler von WhatsApp haben vieles richtig gemacht, und nicht zuletzt ist es die einfache Bedienung, welche die Nutzer hält.

Doch nur, weil die Bedienung einfach ist, heißt es nicht, dass es nicht viele Funktionen gibt. Uns sind vor allem sechs Funktionen aufgefallen, die dir das WhatsApp-Leben um einiges erleichtern können.

 

1. Blaue Häkchen (Lesebestätigung) deaktivieren

Lesebestätigung WhatsApp-Funktionen

Manchmal liest du eine WhatsApp-Nachricht, aber du kannst nicht sofort antworten oder du hast schlichtweg keine Lust. Doch die kleinen blauen Häkchen, die dein Gegenüber sieht, vermitteln dann irgendwie das Gefühl, dass du der Person nicht antworten möchtest.

Du kannst allerdings abstellen, dass Chat-Partner diese blauen Häkchen sehen. Somit kannst du dir einige unnötige Diskussionen ersparen. Dafür musst du WhatsApp öffnen und in die App-internen Einstellungen gehen. Unter dem Reiter Account > Datenschutz kannst du den Haken bei Lesebestätigung ausstellen und schon ist die Sache gegessen.

 

2. Zuletzt Online verbergen

zuletzt online WhatsApp-Funktionen

Da WhatsApp schon lange nicht mehr nur für private Angelegenheiten genutzt wird, ist es wohl nicht immer passend, wenn der Chef sehen kann, wann du das letzte Mal online warst. Doch genau wie die Lesebestätigung kannst du auch diese Funktion problemlos ausschalten. Der Weg dahin ist genau der gleiche, wie schon bei den blauen Haken. Dort kannst du einstellen, mit wem du die Zeit teilen willst oder auch, dass niemand die Zeit sieht. Wenn du online bist, wird es den Leuten allerdings immer noch angezeigt.

 

3. Gruppenchats stumm schalten

Stummschalten WhatsApp-Funktionen

Diese Funktion ist uns schon länger bekannt, wäre das nicht so, hätten wir wohl schon einige Handys vor Frust aus dem Fenster geworfen. Gruppenchats sind super, um Veranstaltungen zu planen oder einfach mit mehreren Freunden gleichzeitig in Kontakt zu sein, allerdings kann das ewige Piepen und Gesumme einem ganz schön auf die Nerven gehen. Dafür musst du den Gruppenchat öffnen und von da aus in die Chat-internen Einstellungen gehen. Dort findest du direkt den Reiter Stummschalten. Diesen kannst du für eine gewisse Zeit aktivieren, wir empfehlen dir, gleich ein Jahr auszuwählen, einfach um sicherzugehen, dass dich der Chat nicht irgendwann wieder zur Weißglut treibt.

 

4. Telefonnummer ändern

Datenschutz WhatsApp-Funktionen

Wer sich ein neues Handy oder eine neue Nummer zulegt, hat wohl schon gemerkt, wie viel einem verloren geht, wenn man nicht mehr auf die alten WhatsApp-Daten zugreifen kann. Allerdings kannst du deine Telefonnummer ändern und somit den ganzen Stress umgehen, da WhatsApp dann deinen Account direkt verknüpft und die Daten wiederherstellt. Um dies zu tun, musst du wieder über die Einstellungen auf den Account gehen, wo du die Option findest, deine Nummer zu ändern. Darauf folgen einige Anweisungen und wenn du diese ausgeführt hast, ist dein Account mit deiner neuen Nummer verknüpft.

 

5. Statistik gefällig?

Datennutzung WhatsApp-Funktionen

Falls es dich genauso interessieren sollte wie uns, hast du bei WhatsApp die Möglichkeit einzusehen, wie viele Nachrichten du schon verschickt und erhalten hast. Außerdem gibt es noch andere Statistiken zu sehen, wie die Anzahl der verschickten Medien. Um dorthin zu gelangen, musst du unter den Einstellungen auf den Bereich Datennutzung gehen, dort kannst du dann alle deine Statistiken sehen. Manch einer wird wohl ganz schön staunen, wenn er die wirklichen Zahlen vor sich sieht.

 

6. WhatsApp Web

WhatApp Web WhatsApp-Funktionen

Zuerst dachten wir, diese Funktion wäre nicht wirklich nützlich, doch wenn man sie ein bis zweimal benutzt hat, wird einem klar, dass diese Funktion ein weiteres Ass in Ärmel von WhatsApp ist. Mit ihr kannst du WhatsApp, wie der Name schon vermuten lässt, an deinem PC im Browser benutzen. Dies ermöglicht es dir, kinderleicht Daten von deinem PC über WhatsApp zu verschicken, denn dafür musst du die Dokumente nur in den Chat ziehen. Außerdem kannst du Bilder oder andere Dateien von WhatsApp auf deinen PC transferieren.

Falls bei deiner Arbeit Smartphones ungern gesehen sind, erlaubt dir diese Funktion außerdem, mit der Außenwelt in Kontakt zu bleiben, auch ohne die Benutzung des kleinen Taschencomputers. In den WhatsApp-Einstellungen findest du den Reiter WhatsApp Web, einmal angeklickt öffnet sich deine Kamera. Außerdem musst du in deinem Browser nach WhatsApp Web suchen, was dich zu einer Webseite mit einem QR-Code führt. Du hast bestimmt schon gemerkt, wohin uns die Reise führt. Mit der Kamera scannst du den QR-Code ein und schon ist dein WhatsApp mit allen deinen Chats in deinem Browser geöffnet.

Wenn du diese Funktionen erstmal benutzt hast, wirst du wohl nicht mehr ohne sie auskommen wollen. Also probiere sie aus und genieße es.

 

Fotos: Ajouré Redaktion; Michael Heim / EyeEm / Getty Images

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.