4 iPhone Tricks, die du bisher noch nicht kanntest

           

Trick 1: Amazon Video im Ausland schauen

Ihr kennt „Amazon Instant Video“ nicht? Dann solltet ihr euch das schnellstens runterladen. Gerade dann, wenn ihr in der nächsten Zeit im Urlaub seid. „Amazon Instant Video“ streamt euch tausende Serien und Filme auf euer iPhone, die ihr dann bequem und vor allem kostenlos (!) anschauen könnt. Das Ganze ist innerhalb Deutschlands überhaupt kein Problem – aber wer macht schon gerne Urlaub im eigenen Land? Haltet ihr euch an folgenden Trick, werdet ihr von lästigen Mitteilungen wie „dieser Dienst ist im Ausland nicht verfügbar“ verschont. Der nächste Urlaub ist also gerettet!

Und so geht’s:

Die wichtigste Voraussetzung für alles was jetzt kommt, ist, dass ihr Amazon Prime Mitglied seid. Dann ladet ihr euch eine VPN App herunter und verbindet euch ebenfalls mit einer deutschen VPN (nebenbei: VPN steht für Virtual Private Network, also virtuelles privates Netzwerk). Das Gute ist, dass die meisten VPN Apps kostenfrei erhältlich sind.

Im nächsten Schritt stellt ihr in der App oder gleich in den Einstellungen eine VPN Verbindung her.

Habt ihr soweit alles erledigt, könnt ihr das gewünschte „Amazon Instant Video“ starten und wechselt dann zurück in die VPN Einstellungen, wo ihr die Verbindung wieder trennt! Sobald ihr zurück auf dem Film seid, werdet ihr feststellen, dass dieser immer noch läuft und natürlich ohne Unterbrechungen.

Ihr spart auf diese Art massenhaft Datenvolumen und könnt euch so einen Film nach dem anderen im Urlaub anschauen.

Amazon Video im Ausland schauen

 

Trick 2: Gelöschte Kontakte wiederherstellen

Beziehung beendet, Freundschaft hinüber oder ähnliches veranlasst uns hin und wieder, einen Kontakt aus unserem Telefonbuch zu löschen. Manchmal reagieren wir hierbei etwas zu schnell und haben am Ende den Salat, wenn wir die Nummer doch wieder brauchen. Doch was tun? Das Wiederherstellen von Bildern und Videos ist mittlerweile kein Problem mehr, aber bei Kontakten sieht es da schon anders aus.

Wir zeigen euch, wie ihr den gelöschten Kontakt trotzdem retten könnt.

Was wird benötigt?

Nichts Geringeres als einen Nachrichtenverlauf mit der jeweiligen Person. Hierbei ist es egal, ob dieser Verlauf bereits gelöscht wurde oder immer noch besteht. Solltet ihr allerdings noch nie mit dieser gelöschten Person über die Nachrichten-App geschrieben haben, wird es mit der Wiederherstellung eng.

Was müsst ihr nun tun?

Ihr öffnet eure Nachrichten-App und beginnt eine neue Nachricht (Kästchen oben rechts in der Ecke). Als Empfänger gebt ihr einfach den Namen der gelöschten Person ein und schon gibt euch euer iPhone den Namen plus Nummer und eventuell sogar noch die E-Mailadresse.

Als nächstes wählt ihr „Neuen Kontakt erstellen“ und das wars.

Warum das möglich ist, ist nicht so ganz ersichtlich. Man geht davon aus, dass diverse Daten zwecks Datensicherung gespeichert bleiben und somit eine Wiederherstellung erst möglich machen.

Gelöschte Kontakte wiederherstellen

 

Trick 3: Mehrere E-Mail-Signaturen verwenden

Jedes Jahr kommen neue iPhones und jedes Jahr können unsere geliebten schnurlosen Begleiter mehr. In Zeiten, in denen immer weniger Briefe und immer mehr E-Mails geschrieben werden wundert es uns allerdings, dass bei all dem Schnick-Schnack, zu dem unser iPhone fähig ist, keine Möglichkeit zum Verwenden mehrerer Signaturen besteht. So sieht unser Empfänger als letzten Satz nur all zu oft „Von meinem iPhone gesendet“. Dies ist, je nach Empfänger, hin und wieder unangebracht, besonders dann, wenn es sich um Business-Mails handelt. Mit einem kleinen Trick können wir uns jedoch verschiedenen Signaturen anlegen und können diesem Problem, wenn auch etwas kompliziert, demnächst aus dem Weg gehen.

Wie gebt ihr Signaturen ein:
Ihr geht auf Einstellungen > E-Mail, Kontakte, Kalender > Signatur

Die Standardsignatur könnt ihr nun löschen (oder sie behalten, falls ihr sie hin und wieder benötigen solltet). Schreibt im Signaturenfeld untereinander eure verschiedenen Signaturen, die ihr später abwechselnd verwenden möchtet.
Am Ende einer jeden neuen E-Mail findet ihr also ab sofort sämtliche, von euch gerade eingetragenen Signaturen. Das einzige, was ihr vor dem Absenden der E-Mail beachten müsst, ist, dass ihr die nicht gewünschten Signaturen jetzt löscht, so dass nur noch eine Signatur am Ende der E-Mail steht.

Als Alternative könnt ihr, anstatt die Standardsignaturen zu ändern, auch einfach verschiedene Kurzbefehle eingeben.

Hierfür geht ihr auf Einstellungen > Allgemein > Tastatur > Kurzbefehle.
Unter dem Button „Text“ gebt ihr nun eure neue Signatur ein. Nun überlegt ihr euch noch einen Kurzbefehl und tragt diesen ein. Fertig.

Das einzige, was hierbei leicht lästig ist, ist die Tatsache, dass in den Kurzbefehlen keine Zeilenumbrüche eingegeben werden können. Diese müssen nachträglich in der Email eingegeben werden.

Tipp: Um mehrere Signaturen bei der zweiten Variante zu vermeiden, solltet ihr eventuell alte Signaturen löschen (Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender > Signatur).

Mehrere E-Mail-Signaturen verwenden

 

Trick 4: iPhone Bildschirm mit Mac aufnehmen

Wer kennt es nicht. Der Bildschirm des iPhones ist irgendwie zu klein und dabei würden wir das Bild, das Video oder Angry Birds so gerne auf unserem Mac sehen bzw. spielen. Für die meisten eurer Freunde wird das, was jetzt kommt, völlig neu sein.

Wir zeigen euch, wie ihr euern iPhone-Inhalt auf euren Mac streamen könnt und, sofern ihr es möchtet, auch noch ein Video davon macht.

Was braucht ihr dazu?

Nichts anderes als OS X Yosemite 10.10 (oder höher) auf euerm Mac, sowie ein iPhone, iPod touch oder ein iPad und natürlich das mitgelieferte Lightningkabel. Ohne dieses funktioniert das Streamen leider nicht. Dies bedeutet auch, dass iPhone 4 und älter nicht benutzt werden können, da diese kein Lightningkabel haben.

Und so geht’s:

Verbindet euer iPhone mit dem Mac, in dem ihr das Lightning-kabel verwendet. Als nächstes müsst ihr den QuickTime Player starten und sucht euch in „Ablage“ den Menüpunkt „Neue Vi-deo-Aufnahme“.

Für den Fall, dass ihr keinen Mac, sondern ein MacBook bzw. iMac benutzt, ist zu beachten, dass sich die Kamera von selbst einschaltet. Wenn ihr das Eingangssignal ändern möchtet, findet ihr neben dem roten Aufnahmeknopf einen nach unten zeigenden Pfeil. Hier könnt ihr Kamera und Mikrofon von „iPhone“ auswählen und schon läuft es.

iPhone Bildschirm mit Mac aufnehmen

 

Mehr Tricks für dein iPhone gibt’s in unserem Artikel „Geheime iPhone Funktionen entdecken“ und „10 praktische Tipps, die jeder iPhone und iPad Besitzer wissen sollte“.

 

Fotos: AJOURE´ Redaktion; CC0 Public Domain



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.