So funktionieren Smartphones mit Dual Sim

        Dual Sim    


Wenn du schon mal ein Handy mit mehreren Sim-Karten benutzt hast, weißt du, wie nervig es ist, diese ständig auszutauschen. Ganz zu schweigen von der Suche nach der Büroklammer, um den SIM-Kartenslot aufzubekommen, weil das dazugehörige Tool mal wieder wie vom Erdboden verschluckt ist. Mit Dual Sim gehören diese Probleme der Vergangenheit an.

 
Verzage nicht, Technikgeplagter, denn die Industrie eilt bereits zur Rettung. Dual-SIM heißt die Lösung deiner Probleme, ist bereits in so einigen Smartphones verbaut und erleichtert das Leben vieler Menschen. Das Prinzip ist ganz leicht: Du steckst beide SIM-Karten ins Smartphone und kannst dann während des Betriebs zwischen den Karten hin- und herswitchen.

 

Klingt geil, ist auch so.

Die Dual-SIM-Funktion sorgt außerdem nicht nur dafür, dass du dir den SIM-Karten-Wechsel ersparst, sondern auch für zwei getrennte Kontaktlisten. Das ist besonders hilfreich, wenn du zwischen privaten und geschäftlichen Kontakten unterscheiden willst. Gezielte Provider-Nutzung gehört für dich ab jetzt auch zum Alltag. Denn die zwei SIM-Karten musst du dir nicht vom selben Anbieter holen. Besorge dir einfach je eine für die Netze, welche am verbreitetsten unter deinen Freunden oder Arbeitskollegen sind.

 

Auf was muss ich achten?

Es gibt zwei Varianten von Dual-SIM-Handys. Die erste ist die „Dual-SIM-Standby/Dual-SIM-Dual-Standby“, bei der beide SIM-Karten über die selbe Sende-Empfangseinheit betrieben werden. Rufst du also jemanden über eine Karte an, empfängt die andere nichts mehr. Die zweite Variante ist „Dual-SIM-Active/Dual-SIM-Dual-Active/Dual-SIM-Full-Active“, bei der zwei unterschiedliche Sende-Empfangseinheiten verbaut sind. Somit kannst du auf beiden SIM-Karten theoretisch gleichzeitig telefonieren. Die einzige Limitation hierbei besteht darin, dass du mit deiner SIM-Karte nicht deine eigene zweite SIM-Karte anrufen kannst.

Wenn du also das nächste Mal zwei iPhones kaufst, um alles organisiert zu halten, denk daran, dass es schon seit längerer Zeit bessere Alternativen gibt, um deine Kontaktdaten sauber zu trennen. Mit je einem Handy in einer Hand und das damit verbundene Multitasking liegt nun mal nicht jedem.

Wie lange hält dein Handyakku?

Diese Smartphones haben den besten Akku


Foto: Bloomberg / Kontributor / Getty Images

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.