Wissenswertes zu Pflegeprodukten für anspruchsvolles Haar

        Männer Haarpflege    

Die Zeiten, in denen nur prachtvolle Mähnen von Frauen hochwertige Pflege genossen, sind längst vorbei. Heute darf sich auch die Männerwelt über beste Produkte freuen. Dass die auch notwendig sind, beweist die Frisurenvielfalt, die sich Männern eröffnet. Wir zeigen Dir, auf was Du bei der Produktauswahl achten und und was Du zur perfekten Anwendung wissen musst.
 

Shampoo: individuell und grundlegend

Basis jeder Haarpflege ist das Shampoo. Es sollte optimal zum Haar- und Reinigungstyp passen. Für fettige Haare gibt es spezielle Artikel, die beim täglichem Haare waschen mild zur Kopfhaut sind und schnelles Nachfetten vermeiden. Bei lästigen Schuppen hilft nur ein gutes Anti-Schuppen-Shampoo. Inhaltsstoffe wie Zink-Pyrithion wirken gegen eine häufige Ursache von Schuppen: Hefepilze. Um die Schuppenbildung zu verringern, kann außerdem ein Öl einmassiert werden, welches einen möglichst hohen Vitamin-E-Anteil aufweisen sollte. Kraftloses und plattes Haar sollte ebenfalls mit speziellen Substanzen gereinigt werden. Wirkungsvoll sind koffeinhaltige Haarshampoos, weil sie Haarwurzeln stärken und zusätzliche Nährstoffe enthalten. Falls Du zu Denjenigen gehörst, die täglich aufwändige Frisuren kreieren und dafür beispielsweise zu starken Styling-Produkten wie Pomaden greifen, helfen nur besonders tiefenreinigende Shampoos. Mit vielen herkömmlichen Produkten bleiben ansonsten Rückstände auf Kopfhaut und Haarstruktur zurück, welche dort langfristig Schäden anrichten. Juckreiz und sprödes Haar sind nur wenige Folgen. Übrigens: Styling-Produkte, egal ob Gel, Wachs oder Pomaden sollten grundsätzlich vor dem Schlafen ausgewaschen werden!
 

Conditioner: Der Beschützter im Alltag

Nein, nach dem Shampoonieren ist noch nicht Schluss! Die Frauen machen es schon lange vor: Haare brauchen Pflege, um dauerhaft gesund auszusehen. Dies gilt nicht nur für lange, sondern auch für kurze Haare. Ein Conditioner sollte deshalb zur Grundausstattung der Männerpflege gehören. Besonders dann, wenn Du anspruchsvolles Haar Dein Eigen nennst, ist dieses Pflegeprodukt wichtig. Ein guter Conditioner kann nach jeder Haarwäsche verwendet werden. Dazu einfach das Haar mit Shampoo waschen, gründlich ausspülen und anschließend den Conditioner auftragen. Die Haarpflege kurz einwirken lassen und ebenfalls gut ausspülen. Besonders empfehlenswert sind Conditioner mit natürlichen Bestandteilen, da sie zu Kopfhaut und Haaren sehr schonend sind. Auf www.stopperka.de, einem Onlineshop für Kosmetik- und Frisuren-Profis findest Du Pflegeprodukte der Marke Reuzel, die in erster Linie für den Friseurbedarf konzipiert wurden. Darunter der Daily Conditioner mit pflanzlichen Inhaltsstoffen wie Rosmarin, Nesselblatt und Hamamelis, der Deine Kopfhaut kühlt und Deine Haare wie eine natürliche Barriere vor äußeren Einflüssen schützt.
 

Haarpflege für Männer

 

Haarwasser: vitalisierend und erfrischend

Für Männer gibt es fast nichts Erfrischenderes als ein Haarwasser. Bei guten Artikeln werden Kräuterextrakte eingesetzt. Sie wirken wie eine belebende Frischekur, die sich anfühlt, als würdest Du unter einem rauschenden Wasserfall stehen. Der Großteil der Produkte wird mit den Händen in die Kopfhaut einmassiert und muss nicht ausgespült werden. Die pflegenden Bestandteile regen die Durchblutung an und fördern kraftvolles Haar, das jedes Styling mitmacht. Die Kopfhaut profitiert ebenfalls, da das Haarwasser zur Regeneration beiträgt.
 

Für lange Haare: Mach´ eine Kur!

Keine Sorge, Du musst keine Stunde Zeit einplanen, nur um Deiner langen Männermähne ein Plus an Pflege zu verpassen. Die modernen Haarkuren wirken innerhalb von wenigen Minuten (maximal 5) und sind auch super einfach wieder ausgewaschen. Allerdings sollte die Einwirkzeit auch nicht unterschritten werden. Eine Kur braucht Zeit zum Eindringen in die Haarstruktur. Spülst Du sie zu früh aus, war die Prozedur umsonst. Nutze daher die Minuten einfach zur Bartpflege. Bei langen Haaren solltest Du eine Kur einmal pro Woche auf Längen und Spitzen auftragen. Den Conditioner kannst Du an diesem Tag weglassen. Bitte Kuren niemals auf die Kopfhaut auftragen. Das macht die Haare fettig.
 

Fazit

Damit Männerhaare langfristig gesund und schön bleiben, sind gute Pflegeprodukte ein Muss. Neben einem hochwertigen Shampoo, das den individuellen Ansprüchen des Haars gerecht wird, sind Conditioner und Haarwasser ein Teil der Grundausstattung. Während das Haarwasser die Kopfhaut gesund hält, legt sich der Conditioner wie ein Schutzfilm um das Haar, um es vor äußeren Einflüssen zu schützen. Lange Mähnen werden mit einer wöchentlichen Kur gepflegt. Generell noch ein Tipp zum Waschen: Vermeide heißes Wasser und spüle Deine Haare mit lauwarmem Wasser! Zu hohe Temperaturen schaden der Haarstruktur und strapazieren die Kopfhaut unnötig.

Um Deine Pflege zu perfektionieren, haben wir zwei ergänzende Ratgeber verlinkt, die es Dir erlauben sowohl die Haut als auch den Bart optimal zu behandeln:

„Männer Beauty: Die 10 Regeln zur Männerkosmetik“
„Was tun gegen einen kratzigen Bart?“

 

Foto: pixabay.com (crown-sathees /Olichel)



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.