Badeshorts und Badehosen: Welcher Style ist zurzeit angesagt?

        Badeshorts und Badehosen    

Noch ist die Badesaison nicht vorbei. Und bei der sommerlichen Hitze sind Freibäder und Badeseen mehr als gut besucht. Für viele Männer ist das ein prima Anlass, um ihren Bade-Look auf den neuesten Stand zu bringen. Hier findest du einige stylishe Anregungen fürs Badehosen-Shopping!

Goodbye Surfershorts: Jetzt wird es körperbetont!

Die Zeit für weite Surfershorts in Dreiviertellänge ist spätestens in diesem Sommer abgelaufen. Auch die bunten Prints im Hawaii-Look sind in dieser Saison nicht mehr angesagt. Einfarbige und schlichte, körpernahe Schnitte liegen dagegen total im Trend, wie du zum Beispiel am Angebot des Online-Händlers beyondlimits.com sehen kannst.

Die angesagten Shorts sind dabei immer noch weit entfernt von den engen Badehosen mit hohem Stretchanteil. Wenn du also nicht so durchtrainiert bist wie die Models in der Werbung, macht das gar nichts. Solange die Shorts einen Gummizug haben, der bequem auf der Hüfte sitzt, sind ein paar Kilos zu viel kein Problem. Wichtig ist vor allem, dass die Shorts gut sitzen und Mann sich darin wohlfühlt!

Bei der Auswahl des Musters stehen zurzeit großflächige Prints im Vordergrund, viele Modelle sind allerdings unifarben. Keinen Fehler machst du, wenn du dich für mittellange, gerade geschnittene Badeshorts in dunklem Blau oder Schwarz entscheidest.

Streifen, Camouflage und Retro: aktuelle Badehosen-Looks

Maritime Elemente findet man zurzeit überall in der Modewelt. Die passen natürlich besonders gut zu einem Aufenthalt am Strand. Und Streifen sind eines der Markenzeichen dieses sommerlichen Trends. Ob längs, quer oder übereinander – die Streifen auf Badehosen haben in diesem Sommer oft ein strahlendes Weiß.

Der Military Trend hält sich nun schon seit einigen Jahren auch bei Swimwear ganz oben. Shorts im Camouflage Look sind daher auch in dieser Saison ein trendiges Outfit beim Baden. Richtig gut steht dieser Look Männern mit sehr schlanken Beinen, da das Muster die Beine optisch kräftiger erscheinen lässt.

Bei den sogenannten Retro-Badeshorts darf es doch etwas weiter zugehen, zumindest was die Beinöffnung angeht. Die A-Linie ist ein Merkmal des Retro-Designs, das in alten James-Bond-Filmen schon einen eindrucksvollen Auftritt hatte. Der nostalgische Look steht besonders großen Männern gut. Super Accessoires dazu: eine Sonnenbrille oder ein Armband im Retro-Stil.

 
Foto: ©istock.com/South_agency

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.