Lippen kann man(n) auch pflegen!

        Lippen    


In einer Welt unter Männern wäre die Pflege mit Cremes und Balsame wohl niemals erfunden worden, uns ist es einfach nicht so wichtig – den Frauen allerdings schon. Mehr Überzeugung ist gar nicht nötig. Wenn die Frauen auf eine gepflegte Haut und Haare achten, dann können wir uns dem nicht mehr verschließen. Doch nur der Wille reicht nicht aus, um sich wirklich zu pflegen. Erst mit dem richtigen Wissen wird die Pflege effizient.

 
Da Frauen auf unzählige Kleinigkeiten achten, wäre es unmöglich, alle wichtigen Pflegetipps in einem Artikel abzuarbeiten. Deswegen konzentrieren wir uns auf einzelne Körperstellen, die den Frauen besonders wichtig sind. Ein gutes Beispiel dafür sind die Lippen. Warum diese den Frauen wichtig sind, sollte dir eigentlich klar sein. Schöne Lippen soll man schließlich küssen und wir wollen die Frauenwelt mit unseren feuchten Schmatzern beglücken. Und so kannst du deine Lippen richtig pflegen:

 

Warum werden Lippen so schnell trocken?

 
Für spröde und aufgesprungene Lippen gibt es sehr viele Gründe, die du nicht unbedingt alle in den Griff bekommen kannst. Die trockene und kalte Luft des Winters ist beispielsweise sehr schlecht für unsere Lippen und trocknet sie schnell aus, außerdem kann Stress und eine falsche Ernährung ebenfalls zu trockenen Lippen führen. Allerdings musst du nicht alle diese Faktoren eliminieren, um schöne Lippen zu bekommen, du kannst mit der richtigen Pflege den trockenen Lippen vorbeugen, selbst wenn du gerade etwas gestresst bist.

 
Auf den Lippen befinden sich, im Gegensatz zum Rest der Haut, keine Schweiß- oder Talgdrüsen. Da somit die natürliche Schutzschicht fehlt, müssen wir künstlich nachhelfen. Bei besonders akuten Fällen, also aufgerissenen, roten und gereizten Lippen, bei denen selbst die Mundwinkel in Mitleidenschaft gezogen wurden, wirken die altbewährten Cremes wie Penaten oder Bepanthen Wunder. Am besten trägst du sie auf, bevor du ins Bett gehst, damit die Creme die ganze Nacht arbeiten kann.

 

 

Lippenpflege selbst gemacht

 
Viele industrielle Cremes enthalten neben den Bestandteilen, die den Lippen helfen sollen, auch chemische Komponenten, die deinem Körper nicht gerade helfen. Außerdem sehen deine Lippen, nachdem du eine industrielle Creme aufgetragen hast, oft so aus, als würdest du Lipgloss benutzen und glitzern fröhlich vor sich hin. Der Film „The Shining“ ist zwar Kult, allerdings sollte man bei dem Blick auf Männerlippen eher nicht daran denken müssen.

 
Diesen Effekt kannst du mit selbstgemachter Lippenpflege aber umgehen. Die benötigten Zutaten sind an einer Hand abzuzählen und kosten nicht viel. Die beste Lippenpflege mischst du aus einem Esslöffel Quark und einem Esslöffel Honig in einer kleinen Schüssel zusammen. Um die Creme aufzutragen, lohnt sich der Griff zur Zahnbürste, da du mit ihr beim Auftragen automatisch lose, abgestorbene Hautschuppen löst. Nach zehn Minuten kannst du die Paste mit einem Taschentuch entfernen, dadurch werden auch die gelösten Hautpartikel entfernt.

 
Den Lippenbalsam kannst du so oft auftragen, wie du möchtest, denn er verstärkt den Heilungsprozess und fördert die Durchblutung, außerdem beugt er spröden Lippen vor.

 
Eine andere Mischung, die ebenfalls wirkt, wird aus Olivenöl und Zucker angerührt. Falls du im Winter deine Lippen schützen möchtest, bevor du aus dem Haus gehst, kannst du eine dünne Schicht Honig auftragen. Das ist allerdings ineffektiv, wenn du den Honig direkt wieder von den Lippen leckst, weil er so lecker schmeckt.

 

 

Was muss in Lippenpflege enthalten sein?

 
Wenn du lieber Pflegeprodukte kaufst, anstatt dir Kräutermischungen in deiner Hexenküche zusammenzumischen, gibt es einige Inhaltsstoffe auf die du achten solltest. Manche Pflegeprodukte versorgen die Lippen nur kurzzeitig mit Feuchtigkeit und danach trocknen sie wieder aus. Damit bist du gezwungen, das Produkt öfter zu benutzen und auch öfter zu kaufen. In solchen Produkten ist beispielsweise Wachs, was bei häufiger Nutzung die Lippen noch schneller reißen lässt. Ein weiterer Inhaltsstoff, der unbedingt vermieden werden sollte, sind Paraffine. Wenn du auf der Suche nach einem guten Produkt bist, solltest du auf natürliche Stoffe wie Jojoba-, Sesam- oder Olivenöl achten. Außerdem sind Vitamin E und Provitamin A Stoffe, die auf jeden Fall im Pflegestift enthalten sein sollten. Wachs wird in guten Produkten durch Vaseline ersetzt.

 
Nun weißt du, wie du deine Lippen am besten pflegen kannst und dem Rumknutschen steht nun nichts mehr im Weg. Mit diesen Lippen musst du nicht einmal gut küssen können, um deine Auserwählte umzuhauen. Wir wünschen dir viel Spaß dabei.


FYI: 5 Pflegefehler, die Männer häufig machen

5 Pflegefehler, die Männer häufig machen


Fotos: Zachariah Gordon / EyeEm; Bloxsome Photography; Flashpop / Getty Images



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.