Der Mann und sein Bart

        Bart    


Die Entwicklung des Bartes in den letzten Jahren bringt uns immer wieder zum Schmunzeln. Was früher nur dem Holzfäller vorbehalten war, ist mittlerweile eines der Stilmittel schlechthin geworden. Egal, ob du lieber einen Vollbart oder einen Drei-Tage-Bart trägst, wir Männer lieben unsere Bärte und können uns nicht mehr von ihnen trennen. Nachdem wir uns Jahrzehnte lang brav rasiert haben, weil unsere Frauen uns eingebläut haben, dass ein Vollbart ungepflegt aussähe, haben wir die Entscheidung endlich in unsere eigenen Hände genommen und den Bart zum Kult gemacht. Da ist es wohl verständlich, dass wir unserer Gesichtsbehaarung nicht einfach so den Rücken zukehren können. Natürlich ist das kein Freifahrtschein, um in deinem Gesicht alles sprießen zu lassen, denn ein Bart wird erst durch die richtige Pflege und das korrekte Styling zum absoluten Eye-Catcher. Aber bist du bei dieser Pflege nicht komplett auf dich allein gestellt, wir zeigen dir, welche Möglichkeiten dir dazu geboten werden.

 

Ein Gang zum Barbier

Wenn du nach neuen Styles für deinen Bart suchst oder nach Tipps, wie du deinen Bart am besten pflegst, lohnt sich der Gang zum Barbier. Der Bart ist schließlich sein Beruf. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Berliner Barbier Hussein Seif mit seinem Old School Barbershop „Kücük Istanbul“. In seinem Salon sorgt er schon seit mehr als 20 Jahren dafür, dass unsere Bärte nicht nur uns, sondern auch der Frauenwelt gefallen. Selbst wenn du keinen Bart hast, ist der Salon übrigens einen Besuch wert, denn er versprüht fast schon eine Club-Atmosphäre, die du mit einer Zigarre und einem Kaffee genießen kannst, während im Hintergrund eine Vinylplatte für die musikalische Untermalung sorgt.
 

 

Wir haben Hussein gefragt, wie man(n) sich am besten um seinen Bart kümmert und warum das so wichtig ist. Laut Hussein setzen gepflegte Männer mit ihrer Bart- und Haarpflege ein Zeichen. Um also ihren gewünschten Style umzusetzen, brauchen sie das richtige Wissen und natürlich auch das richtige Werkzeug. Wie bei wahren Zauberern üblich wurden wir natürlich nicht in die großen Geheimnisse des Barbier-Daseins eingeweiht, aber bei den Produkten konnte uns Hussein die neue Rasier- und Trimmer-Reihe von Panasonic empfehlen. Er ist von ihnen aufgrund der neuen Klingentechnologie und auch wegen dem schicken und funktionalen Design sehr begeistert. Zudem ist das Sortiment breit gefächert, sodass jeder sein ideales Werkzeug in der Serie finden kann.

 

Das richtige Werkzeug

Falls du keine Zeit hast, um stets zum Barbier zu gehen oder du noch verzweifelt auf der Suche nach dem Barbier deines Vertrauens bist, kannst du dir das Werkzeug des Barbiers natürlich auch nach Hause holen. Für kleinere Verbesserungen sollte schließlich auch deine Fingerfertigkeit ausreichen.

Außerdem können wir es natürlich nicht einfach ignorieren, wenn uns ein Barbier wie Hussein auf Produkte aufmerksam macht, mit denen wir die Bart- und Haarpflege ohne Probleme in unsere eigenen Hände nehmen können. Deshalb werfen wir einen genaueren Blick auf die neue Reihe der Trimmer und Rasierer aus dem Hause Panasonic. In der neuen Serie gibt es einige Neuerungen, die die Art, wie wir unsere Haare in Form bringen, revolutionieren wollen.

Zum einen wurde die traditionelle japanische Schwertschmiedekunst mit der modernen Hightech-Technologie vereint, deswegen besitzen die neuen Rasierapparate von Panasonic unglaublich scharfe und beständige Klingen aus dem berühmten Yasuki Hagane-Edelstahl. Durch diese Klingen wirst du dir viele Schnitte und Unreinheiten ersparen. Die Rasierer aus der Serie ermöglichen dir eine Nass- und eine Trockenrasur, je nachdem, was für ein Rasiertyp du bist. Dank den Klingen, die in 30 Grad ausgerichtet sind, fällt die Rasur sanfter aus als bei herkömmlichen Rasierern.

 
Bart
 

Zum anderen wurde bei der Serie sehr auf das Design der einzelnen Apparate geachtet. Dies ist beispielsweise bei den Trimmern sehr gut zu sehen. Sie haben ein neues I-Design, was dafür sorgt, dass sie bei der Rasur perfekt in der Hand liegen. Mit ihnen ist die morgendliche Rasur nicht mehr lästig, sondern ein pures Stil-Vergnügen. Eine weitere Besonderheit der Trimmer ist die Form der Klinge. Diese ist nur an der Spitze seitlich angebracht und sorgt somit für eine sicherere und angenehmere Rasur. Die I-förmigen Trimmer kann man außerdem noch als Rasierer und als Konturen-Styler verwenden. Wenn wir uns die neue Serie so anschauen, bei der wirklich jedes Gerät designtechnisch sehr anspruchsvoll gelungen ist, verstehen wir sofort, warum Haarschneider von Panasonic die Nummer eins bei Friseuren aus Deutschland, Frankreich und Italien sind.

Dass wir Männer nicht ohne Bart können und auch gar nicht mehr ohne unseren haarigen Gefährten auskommen wollen, ist mittlerweile ja klar. Nur solltest du ihn dann auch richtig pflegen und in Form bringen. Also wünschen wir dir viel Spaß im Bad und beim Rasieren, denke dabei aber an das richtige Werkzeug.

 

Fotos: Panasonic / PR



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
1 Kommentar

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.