Was Frauen meinen, wie Männer denken

        Männer    


Genauso wie Männer auf die Signale einer Frau achten, tun es Frauen umgekehrt natürlich auch. Jeder Mensch ist durch Mimik und Gestik ein offenes Buch, die Kunst liegt nur im richtigen Lesen. Nur allzu oft werden Tipps weitergeben, die für einen anderen Menschen gar nicht einsetzbar sind. Wir haben uns auf der „anderen“ Seite mal informiert, welche Signale wir Männer offensichtlich und unmissverständlich ausstrahlen.

Doch zuerst muss die Bedeutung von „Interesse“ geklärt werden. Unsere Quellen sind überwiegend Frauenratgeber, die dieses Wort mit der Absicht einer Beziehung oder eines One-Night-Stands gleichsetzen. Diese Definition von Interesse ist umgangssprachlich und legitim, aber wir beziehen uns auf die eigentliche Bedeutung (Aufmerksamkeit und geistige Anteilnahme). Da ein Mann auch Interesse zeigen kann ohne „Interesse“ zu haben.

Was nun folgt sind einige Beispiele, in denen du als Mann in den Augen einer Frau Interesse signalisierst.

 

Die Zeichen des Mannes

Männer

 
Die Zeichen der ersuchten Körpernähe

Ob bewusst oder unbewusst – wenn du Gefallen an einer Frau findest, suchst du ihre körperliche Nähe. Dies tust du natürlich nicht sehr subtil, sondern du begibst dich immer wieder in Situation, in denen eine Berührung zugelassen wird. Es kann die zufällige Berührung eines Körperteils sein, wie beispielweise ihrer Haare, der Hände beim Durchgehen einer Tür, oder etwa eine lange Umarmung, sowie das scherzhafte Anstupsen anlässlich eines Witzes. Fühlst du dich angezogen, wirst du immer einen möglichst geringen Abstand halten wollen. Dies lässt sich für sie auf großen Veranstaltungen leicht testen, indem sie beobachtet, ob du dich immer wieder in ihrer Nähe aufhältst.

 
Nervosität in Gesicht und Sprache

Musst du die ganze Zeit mit den Händen spielen, fragst immer wieder banale Dinge, meidest Augenkontakt oder nuschelst am Ende deiner Sätze, dann bist du ganz klar nervös. Helfen kann man dir nur, indem sie für Gesprächsstoff sorgt und dir nicht direkt gegenübersitzt. Menschen brauchen bei solchen Gesprächen viel Raum, um mit ihren Blicken ausweichen zu können.

 
Vorbildliches Verhalten

Wenn du auffällig diszipliniert handelst, indem du gerade sitzt, die Tür aufhältst und dir in Sachen Ausdruck und Sprache Mühe gibst, zeigt das eindeutig, dass du ein gutes Bild von dir vermitteln willst. Auch wenn es den Eindruck macht, als sei dein Rücken diese aufrechte Position nicht gewohnt, sollte sie dir die Mühe wenigstens zugutehalten. Schließlich verhalten sich Frauen ebenso adrett in solchen Situationen.

 
Gestikulation

Es ist viel leichter eine Aussage mit Armen und Beinen zu unterstreichen. Wenn du viel gestikulierst, ist das ein Zeichen, dass du der Geschichte viel Ausdruck verleihen möchtest. Ein klarer Beweis dafür, dass du versuchst sie zu beeindrucken.

 
Kontakt halten

Besteht deinerseits Interesse, wirst du dich immer wieder ohne einen scheinbar wichtigen Grund melden. Wenn du spektakuläre Neuheiten erzählst oder dir ihre Meinung ersuchst, möchtest du offensichtlich einen weiteren Kontakt fördern. Das äußert sich auch daran, dass du darum bemüht bist, ein Gespräch mit vielen Fragen fortzuführen.

 
Reaktion vor und nach Witzen

Findet ein Mensch einen anderen interessant, so ist alles, was dieser sagt, amüsant. Jeder Kommentar hat wenigstens ein Schmunzeln verdient, da man sich die Mühe gibt den anderen zu verstehen. Fällt dir auf, dass du auf ihre Reaktion wartest, ist klar, dass dir ihre Beurteilung wichtig ist.

 
Vorstellen der Freunde

Wenn du sie mit zu deiner Familie oder Freunden nimmst, ist dies ein weiteres klares Zeichen. Es wurde ihr gewährt ein Stück weiter in deine Privatsphäre vorzudringen. Wenn Freunde oder Familienangehörige direkt wissen, um wen es sich handelt, wirst du ihnen schon von ihr erzählt haben.

 
Korrigieren des Aussehens

Dass du dir durch die Haare streifst, ist ein Zeichen von leichter Nervosität und bedeutet zugleich, dass du gut aussehen möchtest. Häufig kann sie kleine Ticks beobachten, wie du beispielsweise dein Hemd zurechtzupfst, oder dir Staub von der Schulter klopfst.

 
Die Spiegeltechnik

Spiegelt man das Verhalten einer Person, entsteht Sympathie. Häufig macht man dies unbewusst, es gibt aber auch viele Menschen, die jede Bewegung des Gegenübers heimlich nachahmen.

 
Nette oder heroische Gefallen

Bist du interessiert, so machst du der Frau nur allzu gerne ein Kompliment. Du möchtest sie auch mit deinen Heldentaten verbal unterhalten und schreitest schnell zur Tat, indem du ihr den Regenschirm hältst oder dich sofort bückst, wenn ihr etwas runtergefallen ist. Du wirst immer versuchen es ihr so einfach wie möglich zu machen.

Wenn dein Date von weiter weg kommt.

Sprachenlernen – So geht’s einfach

 

Fotos: Morsa Images; Westend61 / Getty Images



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
2 Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.