Thor 2 – The Dark Kingdom

        Thor 2 The Dark Kingdom    

Jetzt da Loki (Tom Hiddleston) in Asgard in seiner Zelle schmort, versucht Thor (Chris Hemsworth), gemeinsam mit seinen Kriegern, die chaotischen Zustände, die der Krieg hinterlassen hat, wieder in den Griff zu bekommen. Auch macht ihm noch immer die Trennung von Jane Foster (Natalie Portman), die er vor zwei Jahren zum letzten Mal gesehen hat, zu schaffen. Doch plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und die längst als ausgerottet gegoltene Spezies der Dunkelelfen erwacht zum Leben. Doch warum ist ausgerechnet Jane ihr Ziel?

Nur eine behämmerte Fortsetzung oder doch ein Hammer Film?

Nachdem die erste Geschichte um Thor ein überraschend gut erzählter und unterhaltsamer Film war, waren die Erwartungen an Teil zwei groß. Kann dieser an Teil eins anknüpfen, ihn evtl. sogar toppen oder fällt er im Vergleich eher mau aus?

Und ja, er kann mindestens mithalten, wenn nicht sogar noch zwei Schippen drauflegen – Dank einem überragenden Spiel zwischen Thor und Loki. Die beiden Brüder, die gegensätzlicher nicht sein könnten, liefern eine großartige Show ab. Ebenso dazu beitragen kann Christopher Eccleston, als finsterer Dunkelelfen-Obermacker Malekith. Aber auch Natalie Portman und Co. hauchen mit ihren Darstellungen der Geschichte Leben ein.

Neben den Schauspielern erstrahlt der Film in schönem optischen Gewand, und auch bei der 3D Variante kann man nicht meckern. Ob wirklich zwingend notwendig sei einmal dahingestellt, aber das 3D fällt nicht negativ auf und gibt dem Film doch ein klein wenig zusätzlichen (optischen) Tiefgang.

Die Geschichte wird schlüssig und ohne Längen erzählt und der Spannungsbogen gehalten. Auch hier hat das Filmteam saubere Arbeit geleistet. Hoffen wir einmal, dass sich das bei Thor 3 fortsetzt, und dann nicht da der Zonk dahinter steckt. 😉 *

Pro Tipp: Bis zum Ende, also nachdem wirklich der letzte Schriftzug durchs Bild ging, sitzen bleiben. Mehr wird aber nicht verraten.

Na sieh mal einer an

Ganz anders als ein Batman oder auch Wolverine Film, sind die Thor Filme, so dramatisch sie sein mögen, bunt und vergnügt. Immer wieder gibt es auflockernde Szenen die einen zum schmunzeln oder gar lachen bringen. Deshalb dürften Kinofreunde die auf düstere Filme und ernstere Herangehensweise stehen nicht so ganz auf ihre Kosten kommen.

Fans der Filme rund um die Avengers-Helden dürfen aber getrost zugreifen und sich über ein starkes Kinoerlebnis freuen.

*Der Zonk war der Trostpreis für den Verlierer in der Gameshow „Geh aufs Ganze!“ einer deutschen Adaption der US-amerikanischen Fernseh-Gameshow Let’s Make a Deal. In jeder Show gab es drei Tore, hinter einem steckte in der Regel der Zonk.

Foto top: Thor 2 – The Dark World (2013) Movie Poster, Walt Disney Studios Motion Pictures PR



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.