3 effektive Tipps gegen Müdigkeit

        3 effektive Tipps gegen Müdigkeit    

Zeit ist Geld, dennoch verbringen wir die meiste Zeit unseres Lebens mit dem Schlaf, also effektiv dem Nichtstun, doch das ist auch gut so. Ohne Schlaf kann sich unser Körper nicht erholen und ein übermüdeter Mensch ist nicht annähernd so leistungsfähig, wie ein ausgeschlafener. Wir müssen es also in Kauf nehmen, die kostbare Zeit für den Schlaf aufzuopfern.

Doch manchmal kommt es vor, dass man auch mit viel Schlaf müde wird, was zu Konzentrationsschwierigkeiten führt. Außerdem neigt man durch die Müdigkeit zu einer lustlosen Grundhaltung. Deshalb geben wir dir diese drei Tipps um der Müdigkeit vorzubeugen – dass ausreichend Schlaf dazu zählt, lassen wir mal außen vor.
 

Der optimale Start in den Tag mit dem richtigen Frühstück

Unser Körper braucht wie jede handelsübliche Maschine Treibstoff, um vollkommen funktionstüchtig zu sein. Natürlich gibt es einen Unterschied, ob man den Körper mit einer Schüssel Cornflakes antreibt, welche weniger Nährstoffe haben, als ihre Verpackung, oder ob man zu qualitativ hochwertigen Nährstoffen greift. Ein ausgewogenes Frühstück hilft dabei, deinen Körper und deinen Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Gesunde Kohlenhydrate liefern dir die benötigte Energie. Auch wenn du abends kürzertreten solltest, was diese Energielieferer angeht, so sind sie morgens durchaus angebracht. Diese kannst du zum Beispiel durch Haferflocken oder Nüsse zu dir nehmen. An Eiweiß sollte es auch nicht fehlen, da sie deiner Muskulatur helfen und dich sättigen. Abgesehen von Eiern liefern auch Haferflocken oder Chia-Samen einen guten Anteil an Eiweiß. Auch der Griff zu gesunden Fetten ist nicht verkehrt, hierfür ist eine Avocado sehr beliebt. Kaffee ist an sich nicht allzu schlimm, doch vielleicht solltest du in Betracht ziehen, die Menge zu reduzieren.

 

Die Müdigkeit aus dem Körper vertreiben

Ein sehr simples Heilmittel gegen Müdigkeit ist Bewegung. Wenn du morgens nur aus dem Bett fällst und dich zur Bahn oder zum Auto schleppst, um dann auf der Arbeit den lieben langen Tag zu sitzen, wirst du die Müdigkeit nicht wirklich los. Es geht vor allem darum, die Blutzirkulation anzuregen, denn dadurch kommt mehr Sauerstoff in dein Gehirn, was dir beim Denken und Arbeiten zugutekommt. Ob du diese Bewegung in Form eines morgendlichen Workouts oder durch regelmäßiges kurzes Aufstehen, Dehnen und kleinen Spaziergängen realisierst, bleibt dir überlassen.

 

Ausreichend Flüssigkeit

Flüssigkeitsmangel kann ebenfalls ein Grund für Müdigkeit sein. Viele Menschen trinken im Berufsalltag zu wenig. Dies liegt unter anderem daran, dass man zu beschäftigt ist und das Trinken dann schlichtweg vergisst. Ein anderer Grund mag sein, dass typische Indikatoren, die normalerweise zum Trinken anregen, wie das Schwitzen, fehlen, da die Bewegung zu kurz kommt. Mit genügend Wasser kannst du der Müdigkeit allerdings entgegenwirken. Ein anderer Lieferant für Flüssigkeit ist beispielsweise Obst.

 

Fotos: dlerick; FotografiaBasica; Viorika; kedsanee; Dimitris66; Savany; SEBASTIAN KAULITZKI; George Doyle / Getty Images



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.