# Sport 9: Pull-Ups

        pull-ups-ajoure-men    

Klimmzüge: Unglaublich gute Übung zum funktionellen Training!

Nicht nur die Liegestütze aus dem letzten #Sport Artikel sondern auch die Pull-Ups sind eine unglaublich gute Übung des funktionellen Trainings. Klimmzüge hat jeder schon mal gemacht. Hoffe ich jedenfalls! Bei dem einen geht es etwas besser, beim anderen etwas schwieriger. Mit Klimmzügen könnt ihr wunderbar eure Relativkraft verbessern, was ich im Artikel „#Sport 4 – Gymnastics – Turnen“ schon erklärt habe.

Aber wie geht’s richtig? Na hinhängen, hochziehen und wieder runterlassen, oder? Mehr ist ja nicht dran! So sieht es zunächst einmal aus. Und dann sehen wir wieder jede Menge Sportler, die sich gerade so mit gestrecktem Kinn über die Stange kämpfen können und nur zur Hälfte, wenn überhaupt, wieder in die Streckung der Arme gehen. Gut, da schaff ich dann auch 30 Stück oder so.
Aber der richtige Deadhang Pull-Up ist wirklich anspruchsvoll.
Ihr hängt euch zunächst mal an die Stange und lasst euren Körper einfach hängen. Jetzt solltet ihr die Schultern nach hinten und unten ziehen, sie also „aktivieren“. Das sollte sich jetzt schon anstrengender und vor allem stabiler anfühlen. Ja? Gut, dann weiter. Ihr schaut jetzt geradeaus, sodass ihr euren Kopf gerade haltet. Und zieht euch jetzt mit dem Kinn über die Stange. Dabei soll der Kopf natürlich so gerade bleiben wie vorher. Für jedes Mal Kinn nach oben strecken um schneller bzw. einfacher über die Stang zu kommen kassiert ihr 5 Burpees!
Oben angekommen könnt ihr a) die Aussicht genießen und abhängen oder b) wieder langsam und kontrolliert nach unten kommen bis die Arme wieder gestreckt sind. Die meisten tendieren verständlicherweise zu Option b). Habt ihr alle Punkte beherzigt? Dann sollte die Wiederholung schon recht schwer gewesen sein. Dafür ist sie aber auch stabil abgelaufen und ihr lauft nicht Gefahr eure Gelenke zu beschädigen.
Vielleicht habt ihr auch schon aus dem CrossFit die Kipping Pull-Ups oder die Butterfly Pull-Ups gesehen, die mit Schwung ausgeführt werden. Diese sind in gewisser Weise sinnvoller, weil sie energiesparender und schneller sind. Aber sie sind extrem beanspruchend für die Schultergelenke und sollten erst ausgeführt bzw. geübt werden, wenn ihr mindestens 5 strikte und kontrollierte Klimmzüge ohne Probleme hinkriegt.
Ihr seid davon noch weit entfernt? Wärt vielleicht sogar froh mal eine Wiederholung zu schaffen? Dann checkt unsere Pull-Up Clinic Part I – IV auf Suprfit.TV. Dort verraten wir euch die ideale Herangehensweise um Kraft für den Klimmzug aufzubauen.

Finish Strong,
euer Art



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.