Shaun das Schaf – der Film: Filmkritik & Trailer

        Die beliebte Comicserie Shaun - das Schaf jetzt auch als Kinofilm - absolut gelungen!    

Shaun das Schaf – Der Film: Die Story

Jeden Tag dasselbe Spiel. Der Farmer und Hund Bitzer starten den Tag mit der Checkliste und jeder Tag läuft im immer gleichen Trott. Shaun beschließt das zu ändern und heckt, zusammen mit den anderen Tieren, einen raffinierten Plan aus um endlich mal einen freien Tag zu bekommen.

Doch der Plan geht nach hinten los, als der Wohnwagen, in den die Schafe den schlafenden Farmer gesteckt hatten, sich selbständig macht und den Tieren auf und davon fährt und in der großen Stadt verschwindet.

Shaun beschließt den Farmer zu suchen und ihn wieder zurück zu bringen. Doch seine Schaf-Freunde lassen ihn auch dieses Mal nicht im Stich. Und so zieht die schräge Truppe los, durch die Stadt, die vor Gefahren und Menschen nur so wimmelt.

 

 

Tierisch gut gemacht

Shaun, das wohl witzigste und coolste Schaf der Welt, hat nun (zu recht!) einen Kinofilm bekommen.

Wer das gewitzte Schaf und seine Freunde aus der Serie kennt, weiß was ihn hier erwartet. Wer die Serie noch nicht kennt, sollte dies unbedingt nachholen. Denn mit Shaun und der restlichen Truppe um den Farmer und seinen Hund Bitzer hat das britische Studio „Aardman Animation“, neben Wallace & Gromit, eine weitere tolle Erzählwelt geschaffen. Und wo die Serie mit kurzen Episoden doch immer so schnell wieder vorbei ist, kann der Film auf 85 Minuten einfach viel ausführlicher sein und eine etwas größere Geschichte erzählen.

Der Film schafft es dabei, neben der schön erzählten Geschichte, immer wieder augenzwinkernd satirische Elemente einzubauen, die so nur die Erwachsenen verstehen werden, aber die die Kinder nicht überfordern oder stören. Auch verzichtet der Streifen gekonnt zu überdreht und hektisch zu werden. Hält aber sein Erzähltempo relativ konstant und wird somit zu keiner Zeit langweilig.

Neben den liebevoll angelegten und animierten Charakteren und den tollen Kulissen, ist es vorallem die Musik, die zum einen unzählige Varianten des bekannten Shaun-Thema bereit hält, aber auch einige andere schöne Musikstücke gekonnt und passen in die Geschichte einbindet. Die gelungene Kombination dieser Elemente schafft es dann auch, den Film von Anfang bis Ende rund und aus einem Guss wirken zu lassen.

 

Unbedingt an-shaun

„Shaun das Schaf – Der Film“ ist ein lustiges Abenteuer für die ganze Familie und nicht nur für Kinder. Denn, auch wenn alles recht kindgerecht daher kommt, wer ein klein wenig das Kind in sich bewahrt hat, wird seine helle Freude an Shaun und seinen Freunden haben.

 

Die beliebte Comicserie Shaun - das Schaf jetzt auch als Kinofilm - absolut gelungen!
Kinostart: 19. März 2015

 

Kinoplakat: StudioCanal



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.