Sexy Sportler – Welche Sportart lässt sich attraktiv wirken?

        Mit diesen Sportarten wirkst du besonders anziehend.    

Wusstest du, dass sportliche Männer bei Frauen gut ankommen? Das ist ein Grund mehr, dich künftig noch intensiver um deinen Körper zu kümmern. Doch nicht jede Sportart finden Frauen gleich sexy. Welches sind die attraktivsten und welche gehen gar nicht?

Frauen lieben die breite Brust zum Anlehnen, starke Arme, die ihnen Schutz geben und natürlich auch den Knackpo sowie die strammen Waden. Männer müssen also hart trainieren, um beim anderen Geschlecht zu punkten. Doch übertreiben sollten sie dabei nicht. Falls du jetzt an das Bodybuilding denkst, vergiss es lieber. Frauen mögen keine Muskelprotze. Die flößen leider nicht nur deinen Konkurrenten Angst ein, sondern auch der Damenwelt. Zudem werden Bodybuilder häufig als Angeber betrachtet. Sieh dich nach besseren Alternativen um.

Fußballer kommen bei den Frauen gut an. Sie sind äußerst flexibel und anpassungsfähig. Ihr Teamgeist beweist, dass Frau sich auf Männer wie sie verlassen kann. Körperlich sind Fußballer ganzheitlich fit. Das sieht man ihrem makellosen Körper an. Am Fußballer gibt es also nichts auszusetzen. Angemerkt sei jedoch, dass das Fußballschauen nicht mit dem Fußballspielen gleichzusetzen ist.

Auch Läufer werden von den Damen bewundert. Sie sind ausdauernd – vielleicht nicht nur auf der Laufstrecke? Um ihr weit gestecktes Ziel zu erreichen, geben sie alles. Kein Wunder, dass Frauen dem Läufer Verlässlichkeit nachsagen. Und was Äußerlichkeiten angeht: So einen Knackpo nebst perfekter Beinmuskulatur hat niemand anderes vorzuweisen.

Alle Wagemutigen kommen bei Frauen schnell ans Ziel. Dazu gehören unter anderem die Surfer, die Kiter, die Kletterer, die Fallschirmspringer, Skater und Motorradfahrer. Sie alle müssen sekundenschnell Entscheidungen treffen. Antriebsarmut kommt bei ihnen nie vor. Wenngleich Frauen ganz gern diskutieren, wollen sie im Grunde lieber klare Ansagen. Wer Mut beweist, kommt auch im Berufsleben weiter. Eine derartige Zielstrebigkeit ist bewundernswert.

Tischtennis ist ein schnelles Spiel, dennoch ist die Sportart bei den Frauen nicht so sehr angesagt. Ob dies an dem kleinen Ball liegt, der ins Spiel kommt? Vielleicht wissen die Damen aber auch den Körpereinsatz des starken Geschlechts beim Tischtennis nicht so sehr zu schätzen, weil sich die Körperhaltung während des Spiels nicht allzu stark verändert. Der leicht nach vorn gebeugte Oberkörper mag auf Dauer zu angriffslustig wirken. Den zufälligen Blickkontakt mit dem anderen Geschlecht gibt es beim Tischtennis nie. Wie soll Frau da flirten?

Als spießig empfinden die meisten Frauen das Golfen. Diese Sportart hat seit Jahrzehnten den Anschein, der gehobenen Bevölkerungsschicht vorbehalten zu sein. Beim Shoppen wollen Frauen gern viel Geld ausgeben. Für die Golfausrüstung der besseren Hälfte jedoch nicht. Außerdem empfinden sie den von Loch zu Loch schlendernden Herren im gewöhnungsbedürftigen Outfit mehr als langweilig.

Dass Frauen einige Sportarten bei Männern sexy finden und andere nicht, hängt also nicht unbedingt damit zusammen, wo und wie viel Muskelmasse aufgebaut wird. Vielmehr assoziiert das weibliche Geschlecht mit dem Sport gewisse charakterliche Eigenschaften des Mannes. Die interpretiert es in sein Verhalten im Falle einer eventuellen Beziehung. Wenn du bei Frauen gut ankommen willst, suchst du dir also einen Sport, der dich nicht nur äußerlich als gut konditionierten Mann erscheinen lässt.

 

Fotos: CC0 Public Domain



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.