Sexfetische – Alles irgendwie ganz normal, oder?

        Sexfetische    

In Zeiten, in denen man völlig problemlos an Pornofilme gelangt, ist es völlig klar, dass jeder irgendwie seinen ganz eigenen Fetisch entwickelt oder entdeckt. Die Zeiten, in denen zum Beispiel der Fußfetisch als seltsam galt, sind längst vorbei. Im Gegenteil. Es gibt mittlerweile die skurrilsten Fetische bei Männern und Frauen, und diese können wohl kaum auf Seiten wie Youporn und Co befriedigt werden. Doch um welche Fetische handelt es sich hierbei? Es gibt so einige, die in der Tat sehr skurril sind. Die seltsamsten von ihnen haben wir uns hier einmal herausgepickt.

Fetisch #1: Wenn der Wald ruft.

Sexfetische

Stellen wir uns eine Person vor, mit der wir durch den Wald laufen und diese Person auf einmal rattenscharf wird. Wir fragen uns weshalb, doch die Antwort ist einfach: Dendrophilie. Die sexuelle Erregung durch Bäume. Ähm… Jo. Kann man mal machen. Für diese Personen dürfte dann ein Bei-trag im Magazin von National Geographic über Regenwälder wohl ähnlich wie für uns ein Playboy sein. Bevor du dich also nächstes Mal einfach an einen Baum anlehnst, vorher schauen, ob noch was anderes daran klebt.

Fetisch #2: Mach die Augen zu und ´penn, Schatz!

Sexfetische

Da liegt sie, unsere Lebensabschnittsgefährtin und schläft vor sich hin. Endlich ist mal Ruhe zuhause und wir können völlig ungestört Fußball schauen. Was aber, wenn gerade dieses Schlafen dich anturnt? Gibt es nicht? Falsch gedacht, denn das gibt es tatsächlich. Nennt sich Somnophilie. Bedeutet, dass es eben Menschen gibt, die dir gerne beim Schlafen zuschauen und dadurch sexuell erregt werden. Die Frage, die sich uns stellt: Wohin mit der Lust, ohne die Schnarchnase vor uns zu wecken?

Fetisch #3: Es geht abwärts Baby.

Sexfetische

Tja, hier fällt selbst uns nichts mehr ein. Dieser Fetisch ist nicht nur gefährlich, er dürfte auch nur ziemlich selten und unter dümmsten Umständen auszuleben sein. Wir reden hier von Climacophilie. Was genau das ist? Darauf kommt man von alleine wohl nie. Climacophilie bedeutet, dass man geil wird, wenn man eine Treppe hinunterstürzt. Wie man beim tiefen Fall zum Höhepunkt kommen will, ist uns an dieser Stelle ein Rätsel.

Fetisch #4: Heul leise Chantal!

Sexfetische

Ja da brat uns doch einer einen Storch. Jeder Mann, der zuhause eine Frau hat, die nah am Wasser gebaut ist und der gleichzeitig einen Fetisch namens Dacryphilie hat, wird sich wohl als glücklichster Mann der Welt bezeichnen. Warum? Während die meisten Männer versuchen, ihre Frau nicht zum Weinen zu bringen, da sie es schrecklich finden, ihre Partnerin heulend zu sehen, ist das bei Menschen mit Dacryphilie anders. Sie werden sexuell von Menschen erregt, denen Tränen laufen und sie dabei zu-schauen können.

Fetisch #5: Heiße Biene.

Sexfetische

Stellen wir uns einen Grillabend in gemütlicher Runde unter Freunden im Sommer vor. Wir sitzen draußen, es dämmert, Fleisch und Salat steht auf dem Tisch. Was fehlt? Richtig: Bienen, Wespen und Konsorten. Während wohl neun von zehn unserer Freunde hektisch mit Armen durch die Luft wedeln würden, dürfte es dann eventuell einen geben, der versucht, sich so ein Vieh zu fangen und es sich, Achtung, zum Beispiel auf seine Genitalien zu setzen, in der Hoffnung, dass es sticht, beißt oder anpinkelt. Hierbei geht dieser Person dann noch tierisch einer ab. Wie bitte? Ja richtig. Dieser Fetisch nennt sich Formicophilie und beschreibt Menschen, die darauf stehen, wenn Insekten über deren Körper und Genitalien krabbeln, stechen, beißen. Die Blicke der anderen Neun: Unbezahlbar.

Fetisch #6: Du fetter Ballon.

Sexfetische

Nach der Nummer mit den Insekten, Bäumen und Treppen kann es mal kurz etwas ruhiger werden. Irgendwie nett klingt es, wenn man sich überlegt, dass es Leute gibt, die einen Ballonfetisch haben. Auf jedem Geburtstag dürften sie schwer erregt sein, denn diese Menschen stehen darauf, beim Sex aufgeblasene Ballons mit einzusetzen. Platzt das Ding dann, ist das natürlich der Höhepunkt.

Fetisch #7: Wenn der Kitzler kommt!

Sexfetische

Gut, während der ein oder andere wohl verunsichert werden dürfte, wenn der Partner oder die Partnerin im Bett anfängt zu lachen, gibt es eben auch solche, die das supergeil finden! Mehr noch. Sie erreichen durch das Kitzeln einen Höhepunkt. Dieser lustige Fetisch hört auf den Namen Knismolagnie. Man hätte sich ruhig einen lustigeren Namen hierfür einfallen lassen können.

 

Fotos: Wolfgang Kaehler / Kontributor; Classen Rafael / EyeEm; Dalina Rahman / EyeEm; PHILIPPE HUGUEN / Staff; stock_colors; jhorrocks; Tetra Images; Juice Images / Getty Images

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.