So sparst du Geld, ohne dass es dir weh tut!

Alle reden immer vom Sparen und jeder predigt, wie wichtig es doch sei, dass man sich Geld zur Seite legt. Aber einfacher gesagt als getan, da wir alle jeden Monat mehr als genug Ausgaben haben, die wir tätigen müssen, um unser Leben zu bestreiten.

Trotzdem gibt es Möglichkeiten und kleine Tricks zum Sparen, die wir machen können, ohne dass wir es im Geldbeutel merken. Das Einzige was wir dazu machen müssen, ist konsequent sein und uns nicht selbst bescheißen! Welchen Betrag du im Jahr sparen willst, musst du selbst entscheiden.
 

Woche +1 Regel

Ganz einfach und simpel kannst du dir mit dieser Methode 1.378 Euro im Jahr zur Seite legen, indem du nichts anderes machst, als jede Woche einen Euro mehr zu sparen, als in der Woche zuvor. Das heißt, in der ersten Woche legst du dir einen Euro zur Seite, in der zweiten Woche zwei, in der dritten Woche drei Euro usw.
 

Die 10 % Regel

Für viele undenkbar, aber für die, die es probiert haben, nicht mehr wegzudenken! Die 10 %-Regel funktioniert so: Lege dir ein zweites Bankkonto an, für dieses du dir weder eine Kreditkarte noch eine Girokarte geben lässt. Somit kommst du nicht einmal auf den Gedanken, von diesem Konto Geld abzuheben. Bei der 10 % Regel richtest du auf deinem Girokonto auf das dein Lohn kommt, einen Dauerauftrag ein, der dir genau 10 % von deinem Lohn auf dein neues Sparkonto überweist. Wenn du beispielsweise einen Nettolohn von 1800 Euro hast, dann sind es jeden Monat 180 Euro, sprich 2.160 Euro im Jahr. Du wirst merken, dass sich deine Ausgaben ziemlich schnell auf dein neues Budget einpendeln werden. Du wirst wunderbar mit der kleinen Lohnkürzung auskommen und du kannst ohne Weiteres dein Leben wie gewohnt weiterleben.
 

Das Nichtrauchergeld

Dass Rauchen ungesund und eine reine Geldverschwendung ist, brauchen wir dir wohl nicht erzählen. Was sich aber jeder Raucher vor Augen führen sollte, ist, dass wenn du diesen Schwachsinn lässt, aber trotzdem jeden Tag deine 6 Euro weglegst, die du eigentlich für deine Zigaretten ausgegeben hättest, du am Ende vom Jahr auch deine 2.190 Euro gespart hast! Wenn du schon Nichtraucher bist, dann kannst du dieses Prinzip trotzdem anwenden und womöglich noch mit der 10% Regel kombinieren. Eine Summe von 4.320 Euro im Jahr, die du selbst generiert hast, macht nicht nur Spaß, sondern tut dir während des Sparens auch nicht wirklich im Geldbeutel weh.
 

Das Wichtigste an der ganzen Geschichte ist, dass du deine Gier im Griff hast und du dir konsequent jeden Tag deine geplante Summe zur Seite legst.

 

Foto: PhotoAlto/Ale Ventura / Getty Images



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.