So ist das moderne Alphatier

        So ist das moderne Alphatier    

So wie es Silberrücken bei Gorillas gibt und Alphawölfe in Wolfrudeln, wird bei uns Menschen vor allem vom Alphatier geredet, wenn man einen sehr dominanten Mann meint. Ein Alpha ist der Anführer des Rudels, was darauf zurückzuführen ist, dass die anderen seine Überlegenheit kennen und respektieren.

Im Tierreich wird man zum Alphatier, wenn man von den Schwächeren nimmt, seine Widersacher unterwirft und sich auf das eigene Wohlsein fokussiert. Einer der größten Fehler den wir Menschen machen, ist es anzunehmen, dass man mit dem gleichen Verhalten auch zu einem Alphatier unter den Menschen wird. Natürlich kennen wir Menschen, die zu Macht und Geld gelangen, indem sie rücksichtslos sind und sich Sachen krallen, weil sie einem Schwächeren gehören, doch diese Zeiten neigen sich dem Ende zu. Toleranz wird immer größer geschrieben und mit der modernen Gesellschaft ändert sich auch das moderne Alphatier.
 

Das frühere Alphatier

Die erste und wichtigste Eigenschaft des veralteten Alphatiers war Aggressivität. Sie hatte zwar Wirkung, sorgte aber nicht für eine gute Reputation, die das heutige Alphatier so zu schätzen weiß. Ein Alphatier von damals ließ sich von niemandem respektlos behandeln. Sein wichtigstes Mittel zum Zweck war Autorität, die durch Respektlosigkeit leicht angreifbar war. Es verstärkte seine Autorität jedoch, wenn es sich Respekt einforderte. Ein Alphatier war nicht ängstlich. Dies ließ es viele Widersacher ausstechen, da es mutiger war als sie. Wenn so etwas einmal schief ging, konnte es sich einfach einen Sündenbock suchen. Eine weitere Eigenschaft des früheren Alphatiers war es, andere zu dominieren. Dadurch hob es sich ab, indem es andere klein machte. Doch dieses Leben hatte viele Nachteile und man machte sich mit diesem Verhalten sehr viele Feinde.
 

Das heutige Alphatier

Es definiert sich dadurch, dass es so ziemlich das Gegenteil von dem tut, was das frühere Alphatier tat. Wichtigste Eigenschaft: Durchsetzungsfähigkeit, beziehungsweise Selbstbewusstsein, aber ohne Aggression. Selbstbewusste Alphas sagen was sie meinen und benutzen keinen Euphemismus, sie bleiben beim Thema und machen kurzen Prozess mit Ausreden und versuchten Manipulationen. Allerdings tun sie dies ohne die anderen dabei zu beleidigen, ihnen zu drohen oder Gewalt anzuwenden. Diese Eigenschaft ist der Grundstein für heutige Alphatiere, denn die anderen Eigenschaften bauen wiederum auf dem Selbstbewusstsein auf. Man könnte jetzt sagen, dass eine aggressivere Herangehensweise beim Dating erfolgreicher ist, doch das liegt an einem Fehler in der Betrachtung.

Es ist immer der nette Typ, der das Mädchen von einem Arschloch weggeschnappt bekommt, doch das liegt nicht daran, dass der andere Typ ein Arsch ist. Es liegt daran, dass er auf das Mädchen zugeht und sie anspricht – der nette Mann verliert das Mädchen also nicht, weil er nett ist, sondern weil er passiv ist.

Gegenseitiger Respekt ist wohl eine der Eigenschaften, die am meisten im Kontrast zum früheren Alphatier-Verhalten steht. Diesen baust du am besten auf, indem du dein Gegenüber respektvoll behandelst, egal wer dir gegenübersteht.
Auf diese Weise baust du dir eine gute Reputation auf, was dir, wenn du ein Alphatier bist, hilft, deine Position zu halten. Außerdem ist dein Weg zum Alpha nicht von Hass erfüllt, sondern von Leuten, die auf dich zählen und dich unterstützen.

Die dritte Eigenschaft des neuen Alphas ist es Risiken einschätzen zu können und diese zu verstehen. Erfolgreiche Menschen sind immer Risiken eingegangen und es hat sich gelohnt. Sei es das Investieren einer großen Summe in das erste Unternehmen oder jemanden im Club anzusprechen. Es ist wichtig zu lernen, wie man mit Risiken umgeht, denn dann wirst du besser darin und kannst sie gut abschätzen, was für die Zukunft essenziell sein kann.

Die letzte Eigenschaft ist es, andere zu stärken. Ein heutiges Alpha ist in der Lage Talent und Charakter zu erkennen und kann starke, zwischenmenschliche Bindungen knüpfen. Zum einen lohnt es sich den Rat von Leuten einzuholen, die sich in einem Gebiet besser auskennen und zum anderen sorgt es dafür, dass du viele Freunde gewinnst. Wo ein früheres Alphatier viele Feinde vorzeigen konnte, hat das heutige Alphatier eine große Anzahl an Freunden und Unterstützer, die ihn durch ihre Hilfe und ihr Wissen noch weiter nach vorne bringen.

 

Das neue Alphatier ist also genau wie das frühere Alphatier ein Anführer, das weiß was es will und sich das auch nimmt – mit dem großen Unterschied andere Menschen zu respektieren und diese zu unterstützen. Dies sorgt dafür, dass man schneller zum Alpha wird, da man Unterstützung von seinen Freunden bekommt. Weiterhin hilft es dir dabei diese Position zu halten und das für einen langen Zeitraum. Wo früher besiegte Feinde und neidische Kollegen versucht haben dich vom Platz zu stürzen, sorgen heute deine Kollegen dafür, dass du deine Position auch weiter behältst.
 

Fotos: Louise Murray / robertharding; franckreporter / Getty Images



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.