Lernen wir aus einem Ratgeber?

        Lernen wir aus einem Ratgeber?    

Für ein Magazin, das Ratgeber-Artikel schreibt, ist diese Überschrift ganz schön selbstkritisch, aber was kannst du wirklich daraus lernen? Um herauszufinden, ob du tatsächlich aus Ratgebern lernst oder ob das Leben der beste Ratgeber ist, musst du wohl diesen Ratgeber lesen. Ratgeber, Ratgeber, Ratgeber. Hört sich das Wort schon komisch an?

Eine gute Basis

Wenn du die Wahl zwischen einem Ratgeber-Artikel im Internet oder dem Rat deines besten Freundes hättest, würdest du wahrscheinlich deinen besten Freund vorziehen. Wir legen dir aber trotzdem ans Herz, so viele Quellen wie möglich in Betracht zu ziehen. Ein Ratgeber ist im Endeffekt auch nicht dafür da, um dich in jeder Situation an die Hand zu nehmen, sondern um dir eine solide Basis für deine Entscheidungen im realen Leben zu liefern.

Du bist erwachsen und brauchst keinen Babysitter mehr, der dir alles vorsagt, was du zu tun hast. Einen guten Rat zu befolgen, weil du auch selber dahinterstehst, ist etwas anderes. Die Frage, die du dir selbst stellen musst, ist, wann der Ratgeber für dich aufhört und wann das echte Leben beginnt, denn eine klare Linie zwischen der Basis und der Erfahrung ist Gold wert.

Echte Erfahrungen

Du hast bestimmt schon einmal von dem Sprichwort „Das Leben ist der beste Lehrer“ gehört. Um echte Erfahrungen zu sammeln, musst du auch mal auf die Nase fallen. So etwas kommt leider meistens unerwartet und in Situationen, in denen du es überhaupt nicht gebrauchen kannst. Lass dir aber gesagt sein, dass dich solche Erfahrungen im Leben nur weiterbringen können. Du musst nur im richtigen Moment wieder aufstehen und weitermachen. Womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären.

Mach einfach

Die Wichtigkeit, Dinge einfach zu erledigen, wird oftmals unterschätzt. Der innere Schweinehund ist meistens nur schwer zu besiegen. Sei versichert, sobald du deinen Allerwertesten hochbekommen hast, ist es schon so gut wie erledigt. Egal ob du eine wichtige Präsentation machen musst oder nur zum Sport gehst, die simple Überwindung loszulegen ist in den meisten Fällen schon genug. Menschen können unglaublich produktiv sein, wenn sie aus Überzeugung an etwas arbeiten. Außerdem hinterlässt die Mentalität, alles sofort zu erledigen, einen guten Eindruck bei deinen Mitmenschen und vor allem bei deinem Chef.

Die ersten Entscheidungen ohne Ratgeber

Irgendwann ist für dich der Zeitpunkt gekommen, den Ratgeber zur Seite zu legen und ohne Stützräder Fahrrad zu fahren. In der Hitze des Gefechts kann ein Soldat auch nicht fix googeln, wie er die Ladehemmung seiner Waffe in den Griff bekommt. Klar, du wirst unter Garantie in die ein oder andere schwierige Situation kommen, in der du deinen Mann alleine stehen musst. Entweder ist dies die oben angesprochene Situation, in der du auf die Nase fällst oder du meisterst sie. So oder so sammelst du daraus wichtige Erfahrungen fürs Leben.

Was ist jetzt also unser Fazit? Ja, du lernst ganz sicher bis zu einem gewissen Maß aus Ratgebern und sie geben dir eine Art Grundwissen mit auf den Weg. Für den Rest bist aber du ganz alleine verantwortlich, denn Erfahrung kann dir kein Ratgeber der Welt geben.

 

Foto: Jusakas / stock.adobe.com

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.