Frühjahrsputz: So wird die Wohnung richtig sauber – auch bei Single-Männern

        Frühjahrsputz    

Woher die Tradition des Frühjahrsputzes kommt ist nicht sicher. Man vermutet, dass sie aus einer Zeit stammt, in der die Winter mit der Hitze von Kohleöfen überstanden wurden. Im Laufe der kalten Jahreszeit hat sich Ruß und Staub in den Wohnungen gesammelt, welcher im Frühling mit den ersten Sonnenstrahlen deutlich zu sehen war.

Doch der Frühjahrsputz ist nicht nur wichtig, um die eigenen vier Wände sauber zu halten. Es hilft auch dir selbst, denn du fühlst dich in einer sauberen Wohnung einfach wohler und machst Schluss mit diesem beklemmten Gefühl, welches durch eine schmutzige Wohnung hervorgerufen werden kann.

Du könntest den Frühjahrsputz also als eine Gelegenheit sehen, das Alte, Geschehene zu vergessen und wieder neu zu starten, neu anzufangen. Damit du deinen Frühjahrsputz erfolgreich meisterst, haben wir ein paar Tipps für dich.
 

Vorbereitung

Zuerst solltest du die benötigten Reinigungsutensilien besorgen, wie Mikrofasertücher, Küchenrollen, Allzweck- und Glasreiniger und was du für dein Zuhause eben noch so benötigst, die meisten Hilfsmittel solltest du ja eh schon zu Hause haben. Gehe, bevor du anfängst, am besten einmal durch deine Wohnung und überlege, was du für welche Stellen und Räume benötigst. Danach geht es ans Putzen. Wir haben die Räume aufgeteilt und zeigen dir, wie du dort am besten vorgehst.
 

Küche

Wenn du schon in der Küche bist, hast du die perfekte Gelegenheit deinen Kühlschrank auf Vordermann zu bringen. Suche nach abgelaufenen Lebensmitteln und taue das Gefrierfach ab, außerdem lohnt es sich, den gesamten Kühlschrank einmal gründlich zu putzen. Die Schränke solltest du leer räumen, damit du nicht nur die direkt zu erreichenden Oberflächen putzt. Backofen und Herd müssen von verbrannten Überresten entfernt und am besten mit einem Backofenreiniger eingeweicht und abgeputzt werden. Du wirst staunen, wie deine Küchengeräte danach aussehen. Geräte, die mit Kalk in Berührung kommen, wie Kaffeemaschine und Wasserkocher, lassen sich leicht mit Essig entkalken. Wenn du diese Schritte befolgst, sollte deine Küche in Handumdrehen wie neu aussehen.
 

Badezimmer

Im Bad ist Kalkreiniger von enormer Wichtigkeit, denn fast alles kommt täglich mit Wasser in Berührung. Sei damit nicht zu sparsam und du wirst sehen, dass auch große Kalkflecken die Fliege machen. Die Toilette solltest du mit einem extra Lappen einmal sehr gründlich reinigen und zum Schluss WC-Reiniger hineingeben. Den Spiegel bekommst du mit ein wenig Allzweck-Reiniger oder nur Wasser und Küchenpapier blitzblank, so, dass kein Streifen mehr zu sehen ist. Außerdem solltest du im Bad noch ein besonderes Augenmerk auf die Ecken werfen, die bei der wöchentlichen Reinigung gerne mal übersehen werden. Schon hast du ein Bad, bei dem du von jeder Oberfläche essen könntest, außer vielleicht von der Toilette.
 

Frühjahrsputz

 

Wohn- & Schlafzimmer

Auch hier solltest du, wie schon in der Küche, jede Oberfläche gründlich vom Staub befreien, auch jene, die du nicht auf Anhieb erreichst. Wichtig ist, dass du wirklich jede Ecke säuberst, es ist also das Herumräumen von Möbeln angesagt. Wer weiß, was du unter deinem Sofa und deinem Bett so alles findest. Nachdem du mit diesen Schritten fertig bist, solltest du die gesamte Wohnung staubsaugen. Danach musst du nur noch zum Mopp greifen, um den Fußboden zu wischen. Hierzu reicht warmes Wasser und ein wenig Allzweckreiniger. Solltest du besondere Fußböden haben, lohnt sich der Griff zu einem Spezial-Reiniger.
 

Der Frühjahrsputz kann einige Zeit in Anspruch nehmen und es ist nicht wirklich die Lieblingsbeschäftigung von uns Männern. Doch es führt kein Weg daran vorbei, deine Wohnung zumindest einmal im Jahr von Grund auf zu säubern. Und nachdem du fertig bist, wirst du dich um so einiges wohler fühlen. Es geht übrigens wesentlich leichter, wenn du dir laute Musik anmachst und einfach mit dem Flow gehst.

 

Fotos: Digital Vision; Compassionate Eye Foundation/Katie Huisman / Getty Images



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.